5. April 2016, 08:15
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Amundi ernennt Sven Lorenz zum Leiter Corporate Sales Deutschland

Amundi Asset Management, mit einem verwalteten Vermögen von rund 1 Billion Euro größter Vermögensverwalter Europas, verstärkt sein Beraterteam in Deutschland zum 1. April 2016 mit Sven Lorenz.

Sven-Lorenz-Portrait-Kopie in Amundi ernennt Sven Lorenz zum Leiter Corporate Sales Deutschland

Sven Lorenz verstärkt das Team von Amunde Asset Management.

Sven Lorenz (45) wird als Leiter Corporate Sales Deutschland in einer neu geschaffenen Position die Betreuung von Unternehmen verantworten. Zu seinen Kunden werden sowohl Treasury-Einheiten als auch betriebliche Altersvorsorgeeinrichtungen zählen, die er und sein Team über kurzfristige Lösungen und Geldmarktprodukte sowie langfristige Anlagekonzepte beraten wird.

Sven Lorenz ist seit 20 Jahren in der Finanzbranche tätig und war zuletzt seit 2006 bei J.P. Morgan Asset Management als Leiter Geldmarktfonds für Kunden in Zentraleuropa tätig. Dort gehörten sowohl große internationale Corporates als auch mittelständische Unternehmen zu seinem Kundenkreis.

„Amundi ist einer der führenden Asset Manager für Unternehmen“, sagt Gottfried Hörich, CEO von Amundi Asset Management Deutschland. „Mit Sven Lorenz wollen wir die Expertise von Amundi noch stärker in den Markt tragen und unseren Aktivitäten im Bereich von Corporates weitere Dynamik verleihen. Ein wichtiger Schritt ist das neu geschaffene Beratungsteam für Corporates, mit dem wir unsere Beratung gezielter auf die spezifischen Anlagebedürfnissen von Unternehmen ausrichten werden.“

Sven Lorenz hat Wirtschaftswissenschaften an der Universität Bremen studiert und eine Ausbildung zum Bankkaufmann bei der Städtischen Sparkasse, Bremerhaven, absolviert. (tr)

Foto: Amundi Asset Management

 

Ihre Meinung



 

Versicherungen

Haftpflichtkasse muss Gasthaus für Corona-Schließung entschädigen

In der Klagewelle um die Kosten für Gaststätten, die wegen der Corona-Pandemie schließen mussten, hat ein weiterer Wirt gegen seine Versicherung gewonnen.

mehr ...

Immobilien

USA: Baubeginne und Genehmigungen legen wieder zu

Der US-Immobilienmarkt hat sich nach einem leichten Dämpfer wieder besser entwickelt. Nach einem Rückgang im August erhöhten sich im September sowohl die Baubeginne als auch die Baugenehmigungen wieder. 

mehr ...

Investmentfonds

Brexit und Corona: Märkte in USA, Europa und UK mit unterschiedlichen Vorzeichen

Chris Iggo, CIO Core Investments, richtet seinen Blick auf die Märkte und sieht unterschiedliche Vorzeichen für Amerika, Europa und Großbritannien

mehr ...

Berater

BaFin nimmt Deutsche Edelfisch DEG II ins Visier

Die Finanzaufsicht BaFin hat den hinreichend begründeten Verdacht, dass die Deutsche Edelfisch DEG GmbH & Co. II KG in Deutschland Wertpapiere in Form von Schuldverschreibungen ohne das erforderliche Wertpapier-Informationsblatt öffentlich anbietet. Im Markt der Vermögensanlagen ist das Unternehmen nicht unbekannt.

mehr ...

Sachwertanlagen

Finexity bringt dritten digitalen “Club-Deal”

Das Fintech Finexity AG erweitert sein “Club-Deal”-Angebot um ein Neubauprojekt in Hamburg. Das Projekt ist mit einem Volumen von über acht Millionen Euro das bisher größte im Portfolio des Hamburger Unternehmens und steht Investoren mit Anlagesummen ab 100.000 Euro offen.

mehr ...

Recht

Klage gegen EY auf 195 Millionen Euro Schadensersatz

Der Insolvenzverwalter der Maple Bank hat die Wirtschaftsprüfer von EY wegen angeblich falscher Beratung bei den umstrittenen “Cum-Ex”-Geschäften zu Lasten der Staatskasse auf 195 Millionen Euro Schadensersatz verklagt.

mehr ...