29. Dezember 2017, 07:15
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Jens Ehrhardt: “Blase besteht bei Renten, aber nicht bei Aktien”

Aktien und speziell Dividendentitel aus den Schwellenländern und Europa könnten in den kommenden 18 Monaten einen ansehnlichen Ergebnisbeitrag in den Anlegerdepots leisten. Im Gegensatz zu Titeln aus den USA sind Papiere aus diesen beiden Regionen noch günstig bewertet, sagt Dr. Jens Ehrhardt von der DJE Kapital AG. Welche weiteren Faktoren das Anlagejahr 2018 bestimmen dürften.

Konjunktur-ehrhardt in Jens Ehrhardt: Blase besteht bei Renten, aber nicht bei Aktien

Dr. Jens Ehrhardt, DJE Kapital AG: “Die großen Versicherer glänzen mit Renditen, die bei einem Vielfachen von Unternehmens- oder gar Staatsanleihen liegen.”

Aktien sind weiterhin im Vergleich zu Anleihen zu niedrig bewertet, obwohl Aktien im historischen Vergleich nicht preiswert sind. Bei Aktien erhält man bei drei Viertel der europäischen Unternehmen mehr Rendite über (in der Regel steigende) Dividenden als über (gleich bleibende) niedrige Verzinsungen bei den entsprechenden Unternehmensanleihen. Es gibt also weiterhin keine Alternative zur Anlageform Aktie, abgesehen von einer gesunden Streuung in anderen Sachwerten wie Immobilien und Edelmetallen.

Notenbanken könnten wieder monetär Gas geben

Die Blase besteht also bei Renten, aber nicht bei Aktien. Sollte sich die Konjunktur weltweit abschwächen, dürften die Notenbanken sogar wieder monetär Gas geben, was mittelfristig erneut für die Aktienmärkte positiv wäre. Bei besserer Konjunktur dürften Gewinne und Dividenden steigen. Gefährlich wird es nur, wenn die Inflationsraten zu hoch gehen, dies ist aber im Moment international nicht in Sicht.

Konjunkturelle Aussichten in Europa besonders gut

Bewertungsmäßig sind Aktien in den USA am teuersten und in den Schwellenländern am billigsten. Europa liegt in der Mitte aus dem Bewertungsblickwinkel. Konjunkturell sind die Aussichten in Europa besonders gut, da eine zu niedrige Währung (zumindest für die Nordländer) und zu niedrige Zinssätze die Konjunktur ankurbeln. Das in Deutschland höhere Wirtschaftswachstum gegenüber den USA dürfte sich deshalb fortsetzen. Dies könnte mittelfristig auch dem Euro zugute kommen.

Seite zwei: US-Aktienmarkt wird künstlich stimuliert

Weiter lesen: 1 2

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 02/2019

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Arbeitskraftabsicherung – Denkmalobjekte – Betriebsrente – Digital Day 2019

Ab dem 24. Januar im Handel.

Cash. 01/2019

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Fonds Finanz – Robotik – Moderne Klassik – Finanzanalyse

Versicherungen

Allianz: Aylin Somersan Coqui wird neue Personalvorständin

Aylin Somersan Coqui (42) wird zum 1. April 2019 neue Personalvorständin der Allianz Deutschland. Sie tritt die Nachfolge von Ana-Cristina Grohnert an, die die Allianz zum gleichen Zeitpunkt verlässt. Coqui ist derzeit als Chief Human Resources Officer (CHRO) in der Allianz SE tätig und verantwortet dort die gruppenweite Personalstrategie.

mehr ...

Immobilien

Zinssicherung oder Renditefalle? Geschäft mit Bausparverträgen wächst

Die niedrigen Zinsen halten die Sparer in Deutschland nicht davon ab, Bausparverträge abzuschließen. Branchenprimus Schwäbisch Hall stoppte 2018 den Rückgang der beiden vorangegangenen Jahre.

mehr ...

Investmentfonds

Keine Angst vor “Fallen Angels”

Zwar ist die Anzahl der mit BBB bewerteten Unternehmensanleihen inzwischen auf über 50 Prozent des gesamten Investment Grade-Marktes gestiegen, doch ob es im breiteren Anleihemarkt zu einem erhöhten Volumen an “Fallen Angels”-Unternehmen kommen wird ist eher fraglich. Eher sorgen sollten sich Anleger um die Schulden Italiens. Ein Kommentar von Debbie King, Kames Capital

mehr ...

Berater

RWB bringt Anleger ins Milliardärs-Business

Ein echter Mega-Deal ist dem Asset Manager RWB für seine Anleger gelungen: Über den Zielfondsmanager Marlin Equity Partners sind diese jetzt an den Geschäften von Milliardär Richard Branson beteiligt.

mehr ...

Sachwertanlagen

INP bringt weiteren Pflegeheim- und Kita-Fonds

Die INP-Gruppe aus Hamburg, hat mit dem Vertrieb eines neuen alternativen Investmentfonds (AIF) für Privatanleger begonnen. Fondsobjekte sind Immobilien für alt und jung.

mehr ...

Recht

Straßenverkehr: Was tun bei falschen Anschuldigungen?

Strafen vom Bußgeld bis zum Führerscheinentzug muss nur fürchten, wer sich nicht an die Verkehrsregeln hält – so zumindest in der Theorie. Trotzdem kommt es in der Praxis immer wieder zu potenziell teuren Falschanschuldigungen.

mehr ...