29. Dezember 2017, 07:15
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Jens Ehrhardt: “Blase besteht bei Renten, aber nicht bei Aktien”

Aktien und speziell Dividendentitel aus den Schwellenländern und Europa könnten in den kommenden 18 Monaten einen ansehnlichen Ergebnisbeitrag in den Anlegerdepots leisten. Im Gegensatz zu Titeln aus den USA sind Papiere aus diesen beiden Regionen noch günstig bewertet, sagt Dr. Jens Ehrhardt von der DJE Kapital AG. Welche weiteren Faktoren das Anlagejahr 2018 bestimmen dürften.

Konjunktur-ehrhardt in Jens Ehrhardt: Blase besteht bei Renten, aber nicht bei Aktien

Dr. Jens Ehrhardt, DJE Kapital AG: “Die großen Versicherer glänzen mit Renditen, die bei einem Vielfachen von Unternehmens- oder gar Staatsanleihen liegen.”

Aktien sind weiterhin im Vergleich zu Anleihen zu niedrig bewertet, obwohl Aktien im historischen Vergleich nicht preiswert sind. Bei Aktien erhält man bei drei Viertel der europäischen Unternehmen mehr Rendite über (in der Regel steigende) Dividenden als über (gleich bleibende) niedrige Verzinsungen bei den entsprechenden Unternehmensanleihen. Es gibt also weiterhin keine Alternative zur Anlageform Aktie, abgesehen von einer gesunden Streuung in anderen Sachwerten wie Immobilien und Edelmetallen.

Notenbanken könnten wieder monetär Gas geben

Die Blase besteht also bei Renten, aber nicht bei Aktien. Sollte sich die Konjunktur weltweit abschwächen, dürften die Notenbanken sogar wieder monetär Gas geben, was mittelfristig erneut für die Aktienmärkte positiv wäre. Bei besserer Konjunktur dürften Gewinne und Dividenden steigen. Gefährlich wird es nur, wenn die Inflationsraten zu hoch gehen, dies ist aber im Moment international nicht in Sicht.

Konjunkturelle Aussichten in Europa besonders gut

Bewertungsmäßig sind Aktien in den USA am teuersten und in den Schwellenländern am billigsten. Europa liegt in der Mitte aus dem Bewertungsblickwinkel. Konjunkturell sind die Aussichten in Europa besonders gut, da eine zu niedrige Währung (zumindest für die Nordländer) und zu niedrige Zinssätze die Konjunktur ankurbeln. Das in Deutschland höhere Wirtschaftswachstum gegenüber den USA dürfte sich deshalb fortsetzen. Dies könnte mittelfristig auch dem Euro zugute kommen.

Seite zwei: US-Aktienmarkt wird künstlich stimuliert

Weiter lesen: 1 2

Ihre Meinung



 

Versicherungen

DISQ: Wer die Nase im Rennen um die beste Kfz-Versicherung vorne hat

Wer in Deutschland ein Auto fahren will, der muss es auch versichern. Welche Anbieter von Kfz-Versicherungen ihre Kunden besonders zufrieden stellen, hat das Deutsche Institut für Service-Qualität (DISQ) herausgefunden.

mehr ...

Immobilien

London: Wo Millennials, X-Generation und Babyboomer Wohnimmobilien kaufen

Laut der neuesten Analysen der „Wealth Report Insight Series“ des internationalen Immobilienberatungsunternehmens Knight Frank gaben Millennials 2018 insgesamt 3,89 Mrd. Euro (3,47 Mrd. GBP) für den Erwerb von Wohnimmobilien in exklusiven Lagen in Central London aus.

mehr ...

Investmentfonds

ÖKOWORLD bietet Eltern und Großeltern den passenden politischen Investmentfonds

Der Zusammenschluss „Parents for Future“ ist eine wirkungsvolle Initiative, die jungen Menschen der “Fridays für Future”-Bewegung in ihren Forderungen nach einer konsequenten Klima- und Umweltschutzpolitik unterstützt. Der ROCK ´N `ROLL FONDS von ÖKOWORLD ist als erster Elternfonds der Welt ist genau für diese Community gemacht.

mehr ...

Berater

Zurich übernimmt Berliner Insurtech dentolo

Mit dem Erwerb des Berliner Insurtech dentolo stärkt die Zurich Gruppe Deutschland ihren Direktversicherer DA Direkt bei der  strategischen Weiterentwicklung mit dem vorgesehenen Einstieg in das Geschäft mit Zahnzusatzversicherungen.

mehr ...

Sachwertanlagen

Savills IM erwirbt deutsches Logistikportfolio

Savills IM erwirbt drei Umschlaghallen in Deutschland mit insgesamt run 15.400 qm Mietfläche. Derzeitig ist das Objekt noch vollständige und langfristig an die Deutsche Post Immobilien GmbH vermietet.

mehr ...

Recht

BGH entscheidet über zeitliche Festlegung von Rechtsschutzfällen

Wann ist eine Rechtsschutzversicherung zur Zahlung verpflichtet? Mit dieser Frage musste sich der Zivilsenat des Bundesgerichtshofs (BGH) Anfang dieses Monats auseinandersetzen.

mehr ...