9. Juli 2018, 06:43
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Nouriel Roubini warnt vor globalem Handelskrieg

Der Handelskrieg kommt genau zur falschen Zeit, auch wenn die Wirtschaft der USA anscheinend stabil ist. Er wird zu einem Abschwung führen, den sich die USA nicht leisten kann, ist US-Ökonom Nouriel Roubini überzeugt. Zudem steigt das Risiko, dass der Streit eskaliert und zum weltweiten Protektionismus führt.

Nouriel-roubini-ap-90361910 in Nouriel Roubini warnt vor globalem Handelskrieg

Nouriel Roubini, Wirtschaftsprofessor an der Stern School of Business, New York: “Ein Handelskrieg wird durch die Auswirkungen auf die Handelsbilanz, das Vertrauen und den Finanzsektor zu einem Konjunkturabschwung führen, den wir nicht wollen, nicht brauchen und uns auch nicht leisten können.”

“Warum sollte man China genau jetzt angreifen, zu einer Zeit, in der die Welt fragiler ist, die Fed die Zinsen anzieht und der US-Dollar aufwertet? […] Ein Handelskrieg wird durch seine Auswirkungen auf die Handelsbilanz, das Vertrauen und den Finanzsektor zu einem Konjunkturabschwung führen, den wir nicht wollen, nicht brauchen und uns auch nicht leisten können”, sagte US-Ökonom Nouriel Roubini in einem Interview mit dem Sender CNBC schon Ende Juni.

Seit Freitag haben die USA Zölle auf 284 Produkte aus China eingeführt, das betrifft ein Volumen von 34 Milliarden US-Dollar. Betroffen sind vor allem Produkte, die China als zukunftsfähig einstuft. Schon nächste Woche könnten mehr Produkte auf die Liste kommen. Die Volksrepublik kündigte an, ebenfalls Zölle im gleichen Volumen einzuführen.

Die USA starten den Handelskrieg laut Roubini, in einer Phase, in der die Arbeitsmarktzahlen sehr gut aussehen, die US-Notenbank Federal Reserve (Fed) den Finanzmärkten aber Liquidität entzieht und den US-Dollar dadurch stärkt.

USA ist für Defizit selbst verantwortlich

Noch profitiere die US-Wirtschaft von den Stimuli der vergangenen Jahren, nächstes Jahr würde diese Wirkung aber auslaufen und die Wirtschaft werde sich abschwächen, warnt Roubini.

Für die negative Handelsbilanz mache US-Präsident Donald Trump die Handelspartner der USA verantwortlich, während der wahre Grund die Wirtschaftspolitik der USA sei. Schuld seien die massiven Fiskalausgaben während des wirtschaftlichen Aufschwungs und steigende Zinsen. Ein starker Dollar vergrößere die Ungleichgewichte zwischen den Handelsbilanzen noch.

Handelsbarrieren sind also die falsche Antwort, doch würden die größeren Unterschiede zwischen den Bilanzen Protektionisten noch stärken, die Zölle anheben wollen. “Das Risiko ist, dass wir in einem  Handelskrieg zwischen den USA und dem Rest der Welt enden”, warnt Roubini.(kl)

Foto: picture alliance

Weitere Beiträge zum Thema Handelsstreit:

USA, China und Europa: So setzt sich 2018 fort

Trumps verzerrte Wahrnehmung

EU reagiert mit Gegenzöllen

 

Ihre Meinung



 

Versicherungen

DISQ: Wer die Nase im Rennen um die beste Kfz-Versicherung vorne hat

Wer in Deutschland ein Auto fahren will, der muss es auch versichern. Welche Anbieter von Kfz-Versicherungen ihre Kunden besonders zufrieden stellen, hat das Deutsche Institut für Service-Qualität (DISQ) herausgefunden.

mehr ...

Immobilien

London: Wo Millennials, X-Generation und Babyboomer Wohnimmobilien kaufen

Laut der neuesten Analysen der „Wealth Report Insight Series“ des internationalen Immobilienberatungsunternehmens Knight Frank gaben Millennials 2018 insgesamt 3,89 Mrd. Euro (3,47 Mrd. GBP) für den Erwerb von Wohnimmobilien in exklusiven Lagen in Central London aus.

mehr ...

Investmentfonds

ÖKOWORLD bietet Eltern und Großeltern den passenden politischen Investmentfonds

Der Zusammenschluss „Parents for Future“ ist eine wirkungsvolle Initiative, die jungen Menschen der “Fridays für Future”-Bewegung in ihren Forderungen nach einer konsequenten Klima- und Umweltschutzpolitik unterstützt. Der ROCK ´N `ROLL FONDS von ÖKOWORLD ist als erster Elternfonds der Welt ist genau für diese Community gemacht.

mehr ...

Berater

Zurich übernimmt Berliner Insurtech dentolo

Mit dem Erwerb des Berliner Insurtech dentolo stärkt die Zurich Gruppe Deutschland ihren Direktversicherer DA Direkt bei der  strategischen Weiterentwicklung mit dem vorgesehenen Einstieg in das Geschäft mit Zahnzusatzversicherungen.

mehr ...

Sachwertanlagen

Savills IM erwirbt deutsches Logistikportfolio

Savills IM erwirbt drei Umschlaghallen in Deutschland mit insgesamt run 15.400 qm Mietfläche. Derzeitig ist das Objekt noch vollständige und langfristig an die Deutsche Post Immobilien GmbH vermietet.

mehr ...

Recht

BGH entscheidet über zeitliche Festlegung von Rechtsschutzfällen

Wann ist eine Rechtsschutzversicherung zur Zahlung verpflichtet? Mit dieser Frage musste sich der Zivilsenat des Bundesgerichtshofs (BGH) Anfang dieses Monats auseinandersetzen.

mehr ...