22. November 2018, 06:12
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Schwellenländer: Wieder einsteigen oder abwarten?

Unter dem Strich halten sich unterstützende und belastende Faktoren die Waage – das dürfte die Volatilität in der Anlageklasse vorerst auf erhöhtem Niveau halten. Nach der Gegenbewegung im laufenden Jahr sind die Kapitalmärkte der Schwellenländer aber vergleichsweise günstig bewertet. Als Beimischung im Depot bieten sich langfristig orientierten Anlegern auf dem aktuellen Kursniveau daher durchaus Einstiegsmöglichkeiten.

Insgesamt sollte die Divergenz zwischen den einzelnen Schwellenländern hoch bleiben. 2018 zählten auf US-Dollar oder Euro lautende Staatsanleihen Argentiniens und der Türkei zu den Papieren mit der schlechtesten Wertentwicklung. Die negativen Schlagzeilen beider Staaten trugen auch dazu bei, dass sich die Anlegerstimmung gegenüber der gesamten Anlageklasse eintrübte. Allerdings stellen Argentinien und die Türkei nur einen kleinen Teil des äußerst inhomogenen Schwellenländer-Universums. Weitaus günstiger stellt sich die Lage beispielsweise in Indonesien dar. Nicht nur die Wachstumsraten des Landes entwickeln sich positiv, auch die Inflation ist niedrig und die Auslandsverschuldung überschaubar. Auch Anleihen aus Katar versprechen angesichts der zu erwartenden Aufnahme des Emirats in einen wichtigen Rentenindex Potenzial. Nach vorne gerichtet dürften die sorgfältige Länderanalyse und -selektion deshalb noch stärker an Bedeutung gewinnen.

Unternehmensanleihen mit geringsten Schwankungen

Innerhalb der Schwellenländer bieten auch Unternehmenspapiere Chancen. Die laufende Verzinsung der Anlageklasse liegt in der Regel zwar unter dem Niveau vergleichbarer Staatspapiere, im Gegenzug weisen Unternehmensanleihen aber geringere Schwankungen auf. Auch im laufenden Jahr erwiesen sich die Papiere als schwankungsärmste und defensivste Anlageklasse unter den Schwellenländer-Investments. Angesichts des robusten weltwirtschaftlichen Umfelds und der geringen Ausfallquoten dürfte sich diese Entwicklung vorerst fortsetzen.

Das Lokalwährungssegment weist indes eine deutliche höhere Volatilität auf – und verbuchte 2018 entsprechend auch den deutlichsten Kursabschlag. Bleibt die Fed im Autopilot-Modus und setzt sich die US-Dollar-Stärke weiter fort, wird das herausfordernde Marktumfeld für Lokalwährungspapiere auf Sicht Bestand haben. Langfristig orientierte Investoren finden Anlagechancen deshalb eher im Bereich der auf US-Dollar oder Euro lautenden Staats- und Unternehmensanleihen.

Autor Stephan Hirschbrich ist Leiter Rates bei Union Investment.

Foto: Union Investment

Weiter lesen: 1 2

Ihre Meinung



 

Versicherungen

Riester-Rente reloaded

Die Riester-Rente feiert ihren 18-ten Geburtstag, aber viel Freude kommt nicht auf: Das Produkt leidet aufgrund der komplexen Förderbedingungen an erheblichen Geburtsfehlern. Sehr ärgerlich für alle Beteiligten sind etwa die häufigen und oft auf Unverständnis stoßenden Teilrückforderungen bereits ausbezahlter Zulagen.

mehr ...

Immobilien

9 Urteile zum Thema Haus, Garten und Co.

Über die langen Monate des Winters konnten es Garten- und Balkonfreunde kaum erwarten, dass sie wieder ihren Lieblingsort betreten können. Sie vermissten das Leben im Freien beziehungsweise – im Falle des Balkons oder der Loggia – fast im Freien. Nun ist das witterungsbedingt wieder möglich, aber damit häufen sich auch entsprechende Streitfälle.

mehr ...

Investmentfonds

Aktienrückkäufe im Höhenflug

Immer mehr Unternehmen kaufen eigene Aktien zurück. 2018 war für die so genannten Share Buybacks ein Rekordjahr, doch vieles spricht für neue Höchstmarken in diesem Jahr. Ein Gastbeitrag von Benjardin Gärtner, Union Investment

mehr ...

Berater

Lieber freiwillig versichert: PKV ist oft keine Option

Die gesetzliche Krankenversicherung kann sich freuen: Erneut wechseln wieder mehr Selbstständige in die freiwillige Krankenversicherung und entscheiden sich damit gegen die Option der privaten Krankenversicherung. Was es mit dem  Acht-Jahres-Hoch auf sich hat.

mehr ...

Sachwertanlagen

“Eines der besten Quartale unserer Unternehmenshistorie”

Solvium Capital hat die Vermögensanlage Wechselkoffer Euro Select 5 vorzeitig geschlossen und auch das Angebot Wechselkoffer Euro Select 6 steht kurz vor Schließung. Das Nachfolgeangebot und ein weiteres Konzept sollen in den nächsten Wochen folgen.

mehr ...

Recht

Rente unter Palmen – das müssen Sie wissen

Immer mehr Ruheständler entscheiden sich dafür, ihren Lebensabend jenseits der deutschen Grenzen zu genießen. Was zu beachten ist, damit man im Ruhestandsparadies auch auf die Rente aus Deutschland zugreifen kann.

mehr ...