Anzeige
22. Februar 2018, 10:09
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Wertschaffung Europäischer Banken gesunken

Die Gewinne der Geldhäuser haben sich zum ersten Mal seit fünf Jahren weltweit verringert. Das geht aus den Ergebnissen einer aktuellen Studie der Unternehmensberatung Boston Consulting Group (BCG) hervor.

Wertschaffung Europäischer Banken gesunken

Die europäischen Banken haben derzeit mit schwachen Renditen und dem Abbau notleidender Kredite zu kämpfen.

“Die Wertschaffung sank von 143 Milliarden Euro im Betrachtungszeitraum 2015 auf 107 Milliarden Euro im Jahr 2016”, heißt es in der Studie. Besonders europäische Banken schneiden dabei schlechter ab und bleiben in der Verlustzone.

“Nicht nur die anhaltend niedrigen Zinsen, auch die hohen operativen Kosten und Risikokosten machen es den europäischen Banken schwer, Gewinne zu erwirtschaften”, so Michael Widowitz, Experte für Risk Management bei BCG in einer Pressemitteilung vom Donnerstag.

Für die Studie wurden 350 Retail-, Geschäfts- und Investmentbanken für den Zeitraum der Geschäftsjahre 2012 bis 2016 analysiert. Die dabei untersuchte Wertschaffung (“economic profit”) ergibt sich aus dem Gewinn abzüglich der Kosten für Risiko und Kapital.

Europäische Banken bereinigen Bilanzen langsam

Europas Banken kämpfen im weltweiten Vergleich aber nicht nur mit schwächelnden Renditen, sondern haben auch beim Abbau notleidender Kredite Nachholbedarf.

“Europäische Banken haben ihre Abschreibungen während der jüngsten Finanzkrise nur verdoppelt. Nordamerikanische Banken haben ihre Kreditabschreibungen kurzfristig fast vervierfacht”, betont Widowitz. Damit hätten sie die Bilanzen viel schneller bereinigt als ihre europäischen Kollegen.

Weiterhin Mehrkosten durch Regulierung

Die Institute müssten sich jedenfalls darauf einstellen, in den nächsten Jahren weiter an die kurze Leine genommen zu werden: “Insbesondere auf Banken aus Europa kommen in den kommenden Jahren weiterhin erhebliche zusätzliche Aufwendungen im Zusammenhang mit der Regulierung des Finanzsektors zu”, glaubt Widowitz.

Die Höhe der Strafzahlungen habe zuletzt aber auf 22 Milliarden Dollar (17,83 Milliarden Euro) abgenommen und sich im Vergleich zu 2016 nahezu halbiert. “Der Gesamtbetrag an Strafzahlungen seit 2009 wächst auf insgesamt 345 Milliarden Dollar”, so BCG. (dpa-AFX)

Foto: Shutterstock

 

Mehr Beiträge zum Thema Banken:

Ranking: Die besten Privatbanken weltweit

Europas Banken brauchen gemeinsame Blockchain

Hauptaktionär der Deutschen Bank reduziert seine Anteile

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 01/2019

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Fonds Finanz – Robotik – Moderne Klassik – Finanzanalyse

Ab dem 18. Dezember im Handel.

Cash. 12/2018

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Goldfonds – Rock’n’Roll – Fondspolicen – Nachrangdarlehen

Versicherungen

Incentives Zusatzkrankenversicherung – so bleiben sie steuerfrei

Viele Unternehmen sichern ihre Mitarbeiter mit sogenannten Zukunftssicherungsleistungen gegen allerlei Ungemach ab. Damit solche Gehaltsextras auch steuerfrei bleiben, kommt es auf die richtige vertragliche Gestaltung an.

mehr ...

Immobilien

Wohn-Riester: Das müssen Sie wissen

Bauherren und Käufer von selbstgenutztem Wohneigentum können sich bei einer Wohn-Riester geförderten Finanzierung oft Vorteile von mehreren Zehntausend Euro sichern. Dennoch lassen immer noch viele die staatliche Unterstützung ungenutzt. Oft aus purer Unwissenheit. Laut aktueller LBS-Riester-Umfrage haben sich mehr als 60 Prozent der Menschen noch nicht mit der Riester-Förderung beschäftigt, mehr als 40 Prozent wissen nicht, ob sie förderberechtigt sind.

mehr ...

Investmentfonds

Ende des Handelskriegs?

China wählt einen ungewöhnlichen Weg, um den Handelsstreit mit den USA zu beenden. Nach Berichten des Nachrichtenportals “Bloomberg” will das Land US-Waren kaufen, um das Defizit auszugleichen. Das Angebot sei bereits von Anfang Januar.

mehr ...

Berater

Recruiting: Mit Jobstory die Richtigen finden

Die Suche nach Mitarbeitern ist nichts anderes als die Suche nach einem Lebenspartner. Wie kann dieses Unterfangen erfolgreich gestaltet werden?

Gastbeitrag von Hans Steup, Versicherungskarrieren

mehr ...

Sachwertanlagen

Kapital in zehn Jahren fast verfünffacht

Die Paribus-Gruppe hat die Fondsimmobilie des SCM Capital GmbH & Co. KG Renditefonds V – Hamburg Wohnen sowie abgespaltene Grundstücksteile verkauft. Der Gesamtrückfluss an die Fondsanleger ist beachtlich.

mehr ...

Recht

BVI: Studie bestätigt Kostentransparenz bei Fonds

Der deutsche Fondsverband BVI bewertet die jüngste ESMA-Studie zu Kosten und Wertentwicklung von Finanzprodukten für Privatanleger positiv.

mehr ...