Büroimmobilien: Nebenkosten leicht rückläufig

Die Reinigungskosten blieben im Fünf-Jahres-Vergleich sowohl bei klimatisierten als auch bei nicht klimatisierten Gebäuden stabil. Dieser Trend dürfte sich im stark umkämpften Wettbewerbsumfeld mit lediglich inflationsbedingten Anpassungen wahrscheinlich weiter fortsetzen.

Weitgehend konstant zeigen sich die Kosten im Bereich Bewachung, ein künftiger Kostenanstieg durch erhöhte und erweiterte Service Level (Mannstärke, Präsenzzeiten, komplexere Sicher­heitstechnik) gilt aber als wahrscheinlich.

Verwaltungskosten steigen

Die Kosten für die Verwaltung, die sich im Regelfall proportional zum Mietzins entwickeln, sind in den letzten fünf Jahren gestiegen. 2017 lagen sie sowohl für klimatisierte als auch für nicht klimatisierte Gebäude leicht über dem fünfjährigen Mittelwert.

Die wachsende Bereitschaft der Auftraggeberseite (Eigentümer, Asset Manager), höhere Preise für höhere Managementqualität zu zahlen, hält weiter an.

Das Wettbewerbsumfeld sorgt bei den Hausmeisterkosten für ein insgesamt stabiles Preisniveau, zudem beinhalten die meist langfristig geschlossenen Dienstleistungsverträge mit lokalen Unternehmen im Regelfall keine vertraglich fixierten Preisanpassungen. Sie werden im Einzelfall nachverhandelt. (bm)

Foto: Shutterstock

 

Mehr Beiträge zum Thema Gewerbeimmobilien:

Handelsinvestments: Spreu trennt sich vom Weizen

London ist beliebtester Markt für internationale Investoren

Arbeiten in der Bürogemeinschaft: Der Trend zum Coworking

1 2 3 4Startseite
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.