25. April 2017, 07:02
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Schiffsfonds: Vom Boomsegment zur Marktnische

Vor nur zehn Jahren waren Schiffsfonds das zweitstärkste Segment der Sachwertbranche. Dies erscheint aus heutiger Sicht fast schon utopisch. Etliche Fonds sind gescheitert. Umso erstaunlicher ist, dass sich erstmals wieder ein Anbieter auf den Markt wagt.

Schiffsfonds

Die Schifffahrt steht schon seit 2008 unter großem Druck.

Es ist gerade mal zehn Jahren her, dass Schiffsfonds nach den Immobilienfonds das zweitstärkste Segment im Bereich der damals noch sogenannten geschlossenen Fonds waren. Allein im Jahr 2006 wurden 192 Verkaufsprospekte in dieser Assetklasse bei der Finanzaufsicht Bafin eingereicht.

Etliche Fonds sind gescheitert

Zahlen, die aus heutiger Sicht fast schon utopisch erscheinen, denn seit Beginn der weltweiten Schifffahrtskrise im Jahr 2008 ist viel passiert: Etliche Fonds sind gescheitert, was noch heute regelmäßig zu neuen Meldungen über insolvente Schiffsbeteiligungen führt.

Und ein Ende der Krise ist nicht in Sicht, die Charter- und Frachtraten sind weiterhin am Boden, die deutschen Reeder erwarten auch in naher Zukunft keine Besserung.

Neuer Anbieter wagt sich vor

Umso bemerkenswerter ist es, dass sich der widrigen Umstände zum Trotz im vergangenen Jahr erstmals wieder ein Anbieter mit neuen Produkten auf den Markt gewagt hat. Im Mai erhielt die mittelständische bayerische Reederei MST für die beiden Bulkcarrier MS “Marguerita” und MS “Tanja” die Vertriebszulassung der Bafin als Publikums-AIFs.

“Es war nicht unser vornehmliches Ziel, der Erste der Branche zu sein”, betont Geschäftsführer Matthias M. Ruttmann. “Vielmehr wollten wir ‚nur‘ unseren Investoren, die bereits in der Vergangenheit in andere Fonds mit uns investiert haben, wieder die Möglichkeit geben, auch bei diesem Projekt dabei zu sein. Natürlich freuen wir uns, dass das ‚Flex-Investment-Package‘ auf + breite öffentliche Resonanz stößt und gern nehmen wir auch Neu-Investoren mit an Bord.”

Keine Erlaubnis nach Paragraf 20 KAGB

Beide Schiffe sind Neubauten des Typs Flexcarrier, die unter anderem für den Transport von Flüssigkaolin konzipiert wurden. Die MS “Marguerita” und die MS “Tanja” werden für einen Zeitraum von zunächst fünf Jahren von Imerys Clays beschäftigt, hauptsächlich um Flüssigkaolin zwischen Brasilien, den USA und Kanada zu transportieren. Das Gesamtinvestitionsvolumen beträgt 58,6 Millionen US-Dollar.

Seite zwei: “Regulative Hürden sind zu hoch

Weiter lesen: 1 2

Ihre Meinung



 

Versicherungen

11 Webinare für Ihren digitalen Vertriebserfolg

Vom 28.9. bis 2.10. 2020 veranstaltet Cash. die Digital Week. In 11 Webinaren geht es um die richtige Digital-Strategie, um so die Chance für Makler und Vermittler auf mehr Umsatz zu erhöhen. Melden Sie sich an und nutzen Sie diesen Mehrwert für Ihre vertriebliche Praxis.

mehr ...

Immobilien

Immobilienpreise in Stadionnähe im Vergleich

Ab heute rollt der Ball wieder über den grünen Rasen: Die Bundesliga startet Corona-bedingt verzögert – statt wie geplant schon im August. Immoscout24 hat hierfür die Kauf- und Mietpreise der Wohnungen rund um die Fußball-Stadien von Berlin, Bremen, Hamburg und Leipzig untersucht.

mehr ...

Investmentfonds

Auf die nächste Volatilitätswelle am Anleihemarkt vorbereiten?

Die Anleihenmärkte haben sich in jüngster Zeit positiv entwickelt, wobei sich die Renditen im Juli in Richtung eines Allzeittiefs bewegten und in einigen Fällen sogar historische Tiefststände erreichten. „Dennoch sind wir der Ansicht, dass trotz des unsicheren Marktumfelds weitere Gewinne möglich sind“, sagt Nick Hayes, Head of Total Return & Fixed Income Asset Allocation bei Axa Investment Managers. Die Anleihemärkte dürften weiteren Rückenwind erfahren, da die Zentralbanken beispiellose Stimuli setzen.

mehr ...

Berater

Bundestag beschließt Verlängerung für Anleger-Musterverfahrensgesetz

Der Bundestag hat eine verlängerte Gültigkeit des Kapitalanleger-Musterverfahrensgesetzes zum Schutz von Aktionären und Anlegern beschlossen. Das Gesetz gilt nun bis zum 31. Dezember 2023.

mehr ...

Sachwertanlagen

Lutz Kohl wechselt in die Geschäftsführung der HKA 

Mit Wirkung vom 9. September 2020 wurde Lutz Kohl (54) zum Mitglied der Geschäftsführung der HKA Hanseatische Kapitalverwaltung GmbH berufen, der KVG der Immac. Mit seiner Bestellung wird das Führungsteam der HKA um Geschäftsführer Tim Ruttmann planmäßig erweitert.

mehr ...

Recht

Fondsbranche weist BaFin-Kritik zurück

Der deutsche Fondsverband BVI weist die Kritikder BaFin an den Fondsanbietern entschieden zurück, dass die Umsetzung der neuen Liquiditätswerkzeuge (Rücknahmegrenzen, Swing Pricing, Rücknahmefristen)bei ihnen in den Hintergrund gerückt sei, je weiter die Kursturbulenzen im März zurückliegen.

mehr ...