15. September 2017, 08:52
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Solaranlagen: Hep Capital und Wircon kooperieren

Die Hep Capital und die Wircon haben eine Kooperation zur gemeinsamen Umsetzung von Solarprojekten vereinbart. Wircon beteiligt sich dabei mit weiteren professionellen Partnern an der Entwicklung von bedeutenden Solarenergie-Projekten in Kanada und den USA über den kürzlich von Hep aufgelegten Fonds “Hep – Solar Projektentwicklung VI”.

 in Solaranlagen: Hep Capital und Wircon kooperieren

Hep Capital und Wircon wollen große Solarprojekte realisieren.

Der Spezial-AIF entwickelt Solarprojekte im Umfang von über 200 MW in Kanada und den USA, die sich Hep bereits gesichert hat, bis zur Baureife. Wichtige Stadien der Hep-Projektentwicklungen sind die Sicherstellung des Netzanschlusses und der Energievermarktung.

Projekte in Dänemark, Niederlanden und Australien

Nach Abschluss der Projektentwicklung übernimmt Wircon gemeinsam mit Hep die Verantwortung für die Fertigstellung und den Netzanschluss einzelner Projekte. Die größten Projekte hat Wircon hat bisher in Dänemark (60 MW) und den Niederlanden (30 MW) realisiert.

Das bislang bedeutendste Solarprojekt Australiens (200 MW) wird derzeit durch die Wircon errichtet. Insgesamt hat die Gesellschaft auch unter ihrer Marke Wirsol Projekte von deutlich über 1.000 MW weltweit realisiert.

Bedienung aller wichtigen Marktsegmente

Der Kooperationspartner Hep hat bislang Projekte mit einer installierten Leistung von 150 MWp zur Baureife entwickelt und erfolgreich veräußert. Hep deckt mittlerweile von der Finanzierung über die Projektentwicklung bis zum Betrieb von Solaranlagen alle wichtigen Marktsegmente ab. Hep Capital, der Investmentarm der Gruppe, erschließt privaten und institutionellen Anlegern Chancen auf den weltweiten Solarmärkten. Bisher haben institutionelle und private Anleger rund 300 Millionen Euro weltweit bei Hep investiert. Sämtliche Investments und Projekte des Unternehmens haben sich prognosegemäß oder besser entwickelt.

Durch die Kooperation kann in den Zielmärkten ein hoher Marktanteil für die Partner bei hervorragender Präsenz auf allen Wertschöpfungsstufen gesichert werden. Investoren sollen dabei durch die Partnerschaft von einer gesicherten Fertigstellung und Vermarktung auch größter Projekte profitieren. (fm)

Foto: Shutterstock

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 02/2019

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Arbeitskraftabsicherung – Denkmalobjekte – Betriebsrente – Digital Day 2019

Ab dem 24. Januar im Handel.

Cash. 01/2019

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Fonds Finanz – Robotik – Moderne Klassik – Finanzanalyse

Versicherungen

Die Top 5 der Woche: Versicherungen

Welche Versicherungsthemen stießen bei den Lesern von Cash.Online in dieser Woche auf besonders großes Interesse? Das neue wöchentliche Ranking zeigt es auf einen Blick.

mehr ...

Immobilien

Realitäts-Check: Wann lohnt sich eine Modernisierung?

Häuser aus der Bauboomphase der 1950er- bis 1970er-Jahre werden für Kaufwillige immer ­interessanter. Doch jede Bauepoche hat ihre Eigenheiten. Käufer sollten auf Expertenrat setzen.

mehr ...

Investmentfonds

Die Top 5 der Woche: Investmentfonds

Welches sind die fünf relevantesten Meldungen der letzten Woche im Investmentfonds-Ressort? Finden Sie heraus, welche Themen die Cash.-Online-Leser in der vergangenen Woche am meisten interessiert haben:

mehr ...

Berater

Bafin: Spekulationen auf fallende Wirecard-Kurse verboten

Die Finanzaufsicht Bafin hat neue Spekulationen auf fallende Aktienkurse beim Zahlungsdienstleister Wirecard untersagt. Das teilte die Behörde am Montag in Bonn mit.

mehr ...

Sachwertanlagen

Die Top 5 der Woche: Sachwertanlagen

Welche Themen stießen in dieser Woche auf das größte Interesse bei den Lesern von Cash.Online? Im neuen wöchentlichen Ranking finden Sie die fünf meistgeklickten Beiträge im Ressort Sachwertanlagen.

mehr ...

Recht

Top-Juristen gegen Provisionsdeckel

Ein Provisionsdeckel in der Lebensversicherung wäre sowohl verfassungsrechtlich als auch europarechtlich unzulässig. Zu diesem Ergebnis kommen zwei Rechtsgutachten, die auf Veranlassung der Vermittler-Berufsverbände AfW und Votum sowie der Bundesarbeitsgemeinschaft zur Förderung der Versicherungsmakler (BFV) erstellt wurden.

mehr ...