Anzeige
Ein Eisberg namens Digitalisierung

Ein Eisberg namens Digitalisierung

Es gibt kaum ein Schlagwort, das über alle Branchen hinweg so sehr strapaziert wird wie die digitale Transformation. Digitalisierung ist in aller Munde. Dabei denken wahrscheinlich die meisten an offensichtliche Themen, sobald der Begriff Erwähnung findet. Die tatsächliche Komplexität und die tiefgreifenden Auswirkungen auf die innersten Arbeitsabläufe werden dabei gerne übersehen. Ein Beitrag von Uwe Schumacher, Vorstandsvorsitzender DOMCURA AG mehr ...

Nach Bundestag stimmt auch Bundesrat für die Grundrente

Nach Bundestag stimmt auch Bundesrat für die Grundrente

Nach dem Bundestag hat am Freitag auch der Bundesrat der Grundrente zugestimmt, durch die kleine Renten von rund 1,3 Millionen Menschen aufgebessert werden sollen.

5vor5 Finanz.News

Abonnieren Sie unseren Newsletter direkt und kostenlos hier:

Experten zerpflücken Inhalte und Wirkung der Grundrente

Experten zerpflücken Inhalte und Wirkung der Grundrente

„Die Einführung der Grundrente löst nicht das Problem der Altersarmut“. Das ist das klare Fazit des Direktors des Walter Eucken Instituts, Prof. Dr. Dr. h.c. Lars P. Feld, in einem Gutachten zum Reformbedarf im System der Alterssicherung für die Initiative Neue Soziale Marktwirtschaft (INSM).

Grundrente: Wer sie bekommt und wie sie berechnet wird

Grundrente: Wer sie bekommt und wie sie berechnet wird

Pflegekräfte, Lkw-Fahrer, Reinigungskräfte oder die Erzieherinnen in der Kita gehören oft zu den Leistungsträgern unserer Gesellschaft. Um ihnen eine angemessene Altersversorgung zu garantieren, hat die GroKo die Grundrente nun durch den Bundestag gebracht. Was das für die Bezieher von Minirenten bedeutet.

Bundestag beschließt Grundrente – 1,3 Millionen Menschen profitieren

Bundestag beschließt Grundrente – 1,3 Millionen Menschen profitieren

Der Bundestag hat die Grundrente beschlossen. Rund 1,3 Millionen Menschen mit kleinen Renten können vom kommenden Jahr an mit einem Zuschlag rechnen – darunter 70 Prozent Frauen.

Die Basler Versicherungen präsentieren eine neue Grundfähigkeitsversicherung

Die Basler Versicherungen präsentieren eine neue Grundfähigkeitsversicherung

Sehen, Hören, Gehen,Autofahren und vieles mehr – die neue Basler Grundfähigkeiten-Versicherung bietet eine Absicherung gegen den Verlust von Fähigkeiten und Fertigkeiten, die die Lebensqualität und Erwerbstätigkeit einschränken. Kunden können sich in den drei Tarifvarianten Gold, Silber und Bronze ganz nach individuellem Bedarf absichern.

Barmer stoppt Werbung auf Facebook und Instagram 

Barmer stoppt Werbung auf Facebook und Instagram 

Die Barmer wird bis auf Weiteres keine Anzeigen mehr auf Facebook und Instagram schalten. Das gab die Krankenkasse heute in Wuppertal bekannt. Damit richtet sie sich gegen die zunehmende Zahl von Beiträgen in den Netzwerken, die weitgehend ungehindert inakzeptable Inhalte postulieren.

BaFin: Keine Altersdiskriminierung in der Kfz-Versicherung

BaFin: Keine Altersdiskriminierung in der Kfz-Versicherung

Die BaFin hat überprüft, ob der Eindruck von älteren Versicherungsnehmern beziehungsweise Autofahrern stimmt, dass sie im Verhältnis zu anderen Altersgruppen zu Unrecht höhere Prämien zahlen müssen. Fazit der Untersuchung. Bei der altersabhängige Tarifierung in Kfz-Versicherung geht alles mit rechten Dingen zu. Es gibt keine Altersdiskriminierung bei den Kfz-Versicherern.

Mehr Cash.

„Es ist eine riesige Welle, die uns dort erfasst“

„Es ist eine riesige Welle, die uns dort erfasst“

Ist die Versicherungsbranche die letzte analoge Festung, die durch die Digitalisierung geschliffen wird? Die These des Insurtechs und digitalen Versicherungsmanagers Clark dürfte auf Widerspruch stoßen. Doch wo stehen die Branche in Sachen Digitalisierung und ist die Coronapandemie der Brandbeschleuniger? Cash. sprach mit Dr. Marco Adelt, Mitbegründer und Geschäftsführer von Clark über die technologische Zeitenwende und die Auswirkungen auf den Versicherungsvertrieb.

Augsburger Aktienbank gibt Wertpapiergeschäft ab

Augsburger Aktienbank gibt Wertpapiergeschäft ab

Die Augsburger Aktienbank (AAB), eine Tochter der LVM Versicherung, steht vor einer Neuordnung. Das Wertpapiergeschäft der AAB wechselt zur Münchener European Bank for Financial Services GmbH (ebase). Der Verkauf ist zugleich Ausgangspunkt für eine Neustrukturierung der AAB-Geschäftsfelder. 

Standard Life bringt neue Produktgenerationen an den Markt

Standard Life bringt neue Produktgenerationen an den Markt

Standard Life Deutschland hat die Wochen des Lockdowns genutzt und die gesamte Produktpalette grundlegend überarbeitet. Die wichtigsten Änderungen sind der Umstieg von der Netto- auf die Bruttoillustration, die Einführung von günstigen, provisionsfreien Anteilsklassen („clean share classes“) sowie die Erweiterung um passive Produkte des ETF-Giganten Vanguard.

Generali schließt Umbau ab: AachenMünchener und Central sind Geschichte

Generali schließt Umbau ab: AachenMünchener und Central sind Geschichte

Zwei weitere Versicherer sind Geschichte: Die AachenMünchener Lebensversicherung und Central Krankenversicherung werden in Generali Deutschland Lebensversicherung beziehungsweise Generali Deutschland Krankenversicherung umbenannt.

Bezahl-App der Allianz fällt Wirecard-Skandal zum Opfer

Bezahl-App der Allianz fällt Wirecard-Skandal zum Opfer

Die Allianz stellt ihre Bezahl-App “Pay&Protect” ein. Grund ist der Skandal beim Unternehmen Wirecard, mit dem die App entwickelt wurde.

LG Hamburg: Wann der Makler “im Lager” des Versicherers steht

LG Hamburg: Wann der Makler “im Lager” des Versicherers steht

Unter welchen Voraussetzungen wird der Versicherungsmakler Erfüllungsgehilfe des Versicherers? Wann haftet der Versicherer für den Makler gegenüber dem Kunden? Über diese Fragen hatte das Landgericht Hamburg zu entscheiden.

Allianz Global Insurance Report: “2020 ist an das Virus verloren”

Allianz Global Insurance Report: “2020 ist an das Virus verloren”

Covid-19 die Versicherungsmärkte rund um den Globus wie ein Meteorit getroffen. Das belegt der jüngste “Global Insurance Report”, den die Allianz jetzt veröffentlicht hat. Die Analysen zeigen, dass die Auswirkungen der Coronapandemie dreimal so heftig ausfallen dürften, wie die der Finanzkrise. Für Deutschland erwarten die Experten ein Minus bei den Prämieneinnahmen von 4,9 Prozent gegenüber 2019. Im kommenden Jahr soll es dann wieder aufwärts gehen.

Grundrente könnte Anfang 2021 kommen

Grundrente könnte Anfang 2021 kommen

Für Rentnerinnen und Rentner mit niedrigen Bezügen kommt die höhere Grundrente wohl wie geplant rechtzeitig zum neuen Jahr, aber die Auszahlung könnte sich deutlich verzögern. Nach langem Streit können Bundestag und Bundesrat bis Ende der Woche und damit noch vor der Sommerpause die von der Großen Koalition geplante Besserstellung niedriger Renten verabschieden.

Cashback für Kfz-Versicherte bei R+V

Cashback für Kfz-Versicherte bei R+V

Geld zurück bei günstigem Schadenverlauf in der Gemeinschaft – das bietet die R+V mit Mitglieder-Plus jetzt auch bei Kfz-Versicherungen über die Volksbanken Raiffeisenbanken an.

Pflege und Beruf: An der Grenze der Belastbarkeit

Pflege und Beruf: An der Grenze der Belastbarkeit

Pflege und Beruf – klingelt da was bei Ihnen? Dann lesen Sie unbedingt weiter! Die Fürstenberg-Kolumne mit Mareike Fell

Nicht auf die leichte Schulter nehmen

Nicht auf die leichte Schulter nehmen

Deutschlandweit schlugen Naturgefahren im vergangenen Jahr mit 2,1 Milliaren Euro zu Buche. Dies sind allerdings nur die versicherten Schäden. Der tatsächliche Schaden liegt noch höher, denn nicht alle Häuser sind rundum geschützt. Während bundesweit fast alle Wohngebäude gegen Sturm und Hagel abgesichert sind, fehlt knapp zehn Millionen Hausbesitzern der Schutz vor Elementargefahren wie Starkregen oder Hochwasser.  

Es gibt noch viel zu tun

Es gibt noch viel zu tun

Eine Immobilie ist ein wertvoller Besitz. Egal ob Haus oder Wohnung. In beidem stecken erhebliche Werte. Daher sollt der Versicherungsschutz für Haus und Wohnen eigentlich essenziell sein, ist es aber bei Weitem nicht. Mit welchen Herausforderungen Versicherer und Assekuradeure zu kämpfen haben, zeigt der Cash.-Roundtable mit Domcura-Produktvorstand Rainer Brand, Thomas Nairz, Hauptbevollmächtigter bei Iptiq Deutschland und Michael Neuhalfen, Leiter Vertrieb bei der Alte Leipziger Allgemeine.

“Wolken halten sich selten an Deiche“

“Wolken halten sich selten an Deiche“

Rund 820 Naturkatastrophen mit Versicherungsschäden registrierte die Münchener Rück im Jahr 2019 – dreimal so viele wie noch vor dreißig Jahren. Vier Fünftel der verzeichneten Katastrophen waren hydrologischer oder meteorologischer Natur, also Überflutungen oder Stürme. Die Naturkatastrophen nehmen zu. Cash. diskutierte mit drei Experten über die Folgen für die Wohngebäude-, Hausrat- und Elementarabsicherung.

Neue Studie zu den Folgen von Corona in der Finanzbranche

Neue Studie zu den Folgen von Corona in der Finanzbranche

Die Corona-Pandemie sorgt für gravierende Einschnitte bei Vertrieb und Marketing, den Kommunikationswegen und in der Produktgestaltung von Finanzunternehmen. Eine aktuelle Studie mit dem Titel “Marketing und Vertrieb nach Corona” befragt 144 Entscheider von Versicherern, Finanzdienstleistern und Investmenthäusern, wie sie auf die Folgen der Corona-Krise reagieren wollen. Die überraschenden Kernthesen im Überblick

Zu unrecht verdammt: Warum die Rürup-Rente besser ist als ihr Ruf

Zu unrecht verdammt: Warum die Rürup-Rente besser ist als ihr Ruf

Man könnte die Rürup-Rente als das häßliche Entlein der Altersvorsorge betrachten. Doch die Vielgescholtene ist besser als ihr Ruf.

Konjunkturpaket beschlossen: Kinderbonus und weniger Mehrwertsteuer

Konjunkturpaket beschlossen: Kinderbonus und weniger Mehrwertsteuer

Das große Corona-Konjunkturpaket soll dafür sorgen, dass die Verbraucher trotz Krise kräftig Geld ausgeben. Doch es gibt Zweifel, ob das Paket der große “Wumms” ist.

bAV: Metallrente gewinnt Versicherungskammer als weiteren Partner

bAV: Metallrente gewinnt Versicherungskammer als weiteren Partner

Das Versorgungswerk Metallrente hat die Versicherungskammer als neuen Konsortialpartner gewonnen. Erstmals wird damit ein öffentlich rechtlicher Versicherer Mitglied des Konsortiums.

Zurich bietet Kunden Terminvereinbarung via Microsoft Bookings an

Zurich bietet Kunden Terminvereinbarung via Microsoft Bookings an

Zurich will Kunden den Kontakt zu ihrem Versicherungsvermittler erleichtern und die Terminvereinbarung künftig online ermöglichen. Hierfür setzt der Versicherer auf die Software Microsoft Bookings. Damit kann ausgewählt werden, ob ein persönlicher Termin vor Ort oder virtuell gewünscht wird. Auch eine Rückruf-Funktion ist verfügbar.

 

Versicherungen

Halbjahresbilanz: Mylife legt über 30 Prozent zu

Die Mylife Lebensversicherung AG setzt ihren anhaltenden Wachstumskurs in den ersten sechs Monaten in 2020 mit Dynamik fort. Das Neugeschäft mit fondsgebundenen Nettoprodukten legte um mehr als 30 Prozent zu.

mehr ...

Immobilien

Trotz Corona ins Eigenheim: Was Immobilieninteressenten jetzt beachten sollten

Das eigene Zuhause ist wichtiger denn je: Selten zuvor waren die Menschen so viel zuhause wie jetzt in der Corona-Krise. Die eigenen vier Wände sind für viele zum Schutzraum geworden. Hier verbringen sie Zeit mit der Familie, arbeiten im Home-Office oder bringen ihren Kindern Mathe und Deutsch bei. „Die Corona-Pandemie mit all ihren Einschränkungen des Alltags hat in vielen Menschen den Wunsch nach Wohneigentum gestärkt“, sagt Roland Hustert, Geschäftsführer der LBS Immobilien NordWest.

mehr ...

Investmentfonds

Ermittlungen gegen Wirecard-Manager auch wegen Untreueverdachts

Im Skandal um fehlende Milliarden beim Dax-Konzern Wirecard ermittelt die Münchner Staatsanwaltschaft nach Informationen der “Süddeutschen Zeitung” nun auch wegen Untreueverdachts gegen den Ex-Vorstandschef und weitere Manager.

mehr ...

Berater

Soli-Umfrage: Mehrheit der Deutschen erwägt Soli-Ersparnis in Altersvorsorge zu investieren

Willkommener Geldsegen für eine finanziell selbstbestimmte Zukunft: Die Deutschen begrüßen die „Soli-Abschaffung“ und erwägen die Ersparnis für die eigene Altersvorsorge einzusetzen. Das geht aus einer von Swiss Life Select in Auftrag gegebenen repräsentativen YouGov-Studie mit 2.048 Personen hervor.

mehr ...

Sachwertanlagen

Immer weniger Deutsche wollen reich werden

Nur noch eine knappe Mehrheit der Deutschen findet es erstrebenswert, reich zu sein. Gleichzeitig werden die Chancen auf ein hohes Vermögen immer schlechter eingeschätzt – auch wegen Corona. Das ergab eine repräsentative Umfrage der GfK für die “4. Reichtumsstudie” des Private-Equity-Spezialisten RWB Group.

mehr ...

Recht

Entscheidung über Bafin-Aufsicht vertagt

Die Entscheidung über den Gesetzentwurf zur Übertragung der Aufsicht über die unabhängigen Finanzanlagenvermittler auf die Bafin ist vom Finanzausschuss des Deutschen Bundestages erneut vertagt worden. Dies teilt der AfW Bundesverband Finanzdienstleistung mit.

mehr ...