Mannheimer Vorstände zahlen Bußgelder

Die Staatsanwaltschaft Mannheim hat gegen Zahlung von Bußgeldern in je sechstelliger Höhe die Ermittlungen gegen die ehemaligen Vorstände der Mannheimer Versicherung und Mannheimer Lebensversicherung AG Hans Schreiber, Ulrich Lichtenberg und Klaus Bohn eingestellt. Die Untersuchungen waren im September 2003 von der Behörde eingeleitet worden, nachdem die Versicherungsvorstände durch risikoreiche Kapitalanlagegeschäfte die Assekuranz-gesellschaft in Schieflage gebracht hatten.
Nur durch Gründung der Auffanggesellschaft Protektor war schlussendlich eine Insolvenz der Mannheimer Leben verhindert worden.

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.