Anzeige
25. März 2009, 00:00
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

GDV: Beitragseinnahmen steigen leicht

Die Beitragseinnahmen der 468 Unternehmen im Gesamtverband der Deutschen Versicherer (GDV), Berlin, sind in 2008 um ein Prozent auf 164 Milliarden Euro gestiegen. Das hat der GDV heute in Berlin bekannt gegeben.

Wie gewohnt hielt die Lebensversicherung (LV) auch im vergangenen Jahr mit rund 80 Milliarden Euro an Beitragseinnahmen den Löwenanteil ? ein Anstieg um 1,1 Prozent gegenüber 2007. Die Einnahmen im Bereich Schaden und Unfall (SU) blieben mit knapp 55 Milliarden Euro nahezu konstant. Die private Krankenversicherung (PKV) legte in 2008 um 2,9 Prozent auf rund 30 Milliarden Euro zu.

Im Bereich LV brach die Anzahl der neu abgeschlossenen Verträge um 12,5 Prozent auf 6,9 Millionen Neukontrakte ein. Indes bedeute eine Beitragssumme bei den Neuverträgen von knapp 175 Milliarden Euro eine Steigerung um acht Prozent gegenüber 2007. Positiv habe sich weiterhin das Neugeschäft mit Riesterverträgen entwickelt. So setzte sich laut GDV auch 2008 der Trend zur Rentenversicherung fort.

Demgegenüber leide die PKV stark unter den negativen Folgen der Gesundheitsreform. Der Netto-Neuzugang in der Vollversicherung wuchs nur leicht um 49.900 Personen. “Das ist ein Minus von 18 Prozent gegenüber dem schwachen Vergleichswert von 2007 ? und sogar ein Minus von 58 Prozent gegenüber dem Jahr vor der Reform”, so Reinhold Schulte, Vorsitzender des Verbandes der privaten Krankenversicherung. Insgesamt waren in der PKV Ende 2008 rund 8,6 Millionen Menschen voll versichert ? 0,8 Prozent mehr als im Vorjahr.

Die Entwicklung der SU wird insbesondere durch die Kraftfahrtversicherung beeinflusst, auf die mehr als 37 Prozent der Prämieneinnahmen in diesem Bereich entfallen, so der GDV. Mit einem erwarteten Minus von rund zwei Prozent hätten die Kraftfahrtversicherer in 2008 im vierten Jahr in Folge einen deutlichen Rückgang der Beitragseinnahmen verzeichnet.

Für 2009 erwartet der GDV in der LV einen Rückgang der Beitragseinnahmen um zwei bis drei Prozent. In der PKV könnten die Beitragseinnahmen in gleichem Unfang wie im letzten Jahr wachsen. Für die SU wird ein stagnierendes, eher rückläufiges Beitragsaufkommen erwartet, so der GDV. Trotzdem ließen die prognostizierten Ergebnisse in den Hauptsparten insgesamt nur ein Beitragsminus von etwa einem Prozent erwarten. (mo)

Anzeige
Newsletter bestellen Top aktuell & kompakt! Werktags um 6.30 Uhr alle Versicherungs-News für Profis von Profis.

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 11/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Biotech-Fonds – Kfz-Policen – Versicherungen für Wohneigentum – Family Offices

Ab dem 19. Oktober im Handel.

Cash.Special 2/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Herausforderungen 2018 – bAV-Reform – Elementarschadenversicherung – Digitale Geschäftsmodelle

Ab dem 24. Oktober im Handel.

Versicherungen

xbAV Beratungssoftware mit neuem Geschäftsführer

Boris Haggenmüller verantwortet als Geschäftsführer seit September 2017 das operative Geschäft der xbAV Beratungssoftware GmbH. Zuvor war er der verantwortliche Prokurist des Tochterunternehmens der xbAV AG.

mehr ...

Immobilien

Baufinanzierung: Die Service-Champions

Welche Banken bieten deutschen Kunden den besten Kundenservice bei der Baufinanzierung? Die Kölner Beratungsgesellschaft Servicevalue hat Kunden der Banken hierzu befragt. Eine Bank konnte besonders überzeugen und sicherte sich einen “Gold-Rang”.

mehr ...

Investmentfonds

Finanzbranche befürchtet Blasenbildung an Märkten

Die Politik der Europäischen Zentralbank hat bereits zur Blasenbildung an den Finanzmärkten geführt, oder wird dies noch tun. Dessen ist sich die Finanzbranche sicher. Die Mehrheit wünscht sich den Ausstieg aus der expansiven Geldpolitik, hält dies jedoch gleichzeitig für unwahrscheinlich.

mehr ...

Berater

Insurtechs: Die fairsten digitalen Versicherungsmakler aus Kundensicht

Welche digitalen Versicherungsmakler werden von ihren Kunden als besonders fair wahrgenommen? Das Kölner Analysehaus Servicevalue hat gemeinsam mit Focus-Money die Kunden von 24 Anbietern befragt. Neun von ihnen erhielten die Note “sehr gut”.

mehr ...

Sachwertanlagen

IPP-Fonds der Deutschen Finance schütten aus

Der Asset Manager Deutsche Finance aus München kündigt für seine beiden Fonds IPP Institutional Property Partners Fund I und Fund II Auszahlungen für das Geschäftsjahr 2016 an die Privatanleger an.

mehr ...

Recht

IDD: Umsetzung könnte in Teilen verschoben werden

Wie der AfW – Bundesverband Finanzdienstleistung e.V. mitteilt, könnte sich der Umsetzungstermin von Teilen der europäischen Richtlinie Insurance Distribution Directive (IDD) verschieben. Die delegierten Rechtsakte sollen nach dem Willen des europäischen Parlaments demnach erst im Oktober 2018 in Kraft treten.

mehr ...