22. März 2010, 17:00
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

HDI-Gerling: Neubesetzung der Vorstandsriege

Im Zuge der Umstrukturierungen des Hannoveraner Talanx-Konzerns dreht sich auch das Personalkarussell bei der Talanx-Tochter HDI-Gerling Leben Serviceholding (HG-LSH). So hat der Aufsichtsrat für den Geschäftsbereich Retail Deutschland unter der Leitung von Dr. Heinz-Peter Roß neue Mitglieder in den Vorstand bestellt: Iris Klunk (40), Jörn Stapelfeld (49) und Markus Drews (42) werden zum 1. April ihre neuen Positionen antreten.

Heinz-Peter-Ro -127x150 in HDI-Gerling: Neubesetzung der Vorstandsriege

Dr. Heinz-Peter Roß, Talanx

Peter Klingspor (46) gehört dem HG-LSH-Vorstand bereits seit Ende 2009 an. Er verantwortet das Ressort Finanzen.

Zudem kündigte der Konzern an, das Ressort für Marketing und Produktmanagement in Kürze besetzen zu wollen. In der Branche wird bereits gemunkelt, dass MLP-Vorstand Gerhard Frieg (53) der Kandidat für diesen Bereich sein soll. Beide Unternehmen lehnten bisher einen Kommentar zu dieser Personalie gegenüber cash-online ab.

Roß gehört seit September 2009 zum Vorstand des Talanx-Konzerns. Zuvor war er ab 2002 für die Deutschland-Tochter des französischen Versicherers Axa tätig, zuletzt verantwortete er dort das Vorsorge- und Privatkundengeschäft.

Klunk ist seit 1997 bei der Hannoveraner Versicherungsgruppe tätig und Mitglied des Vorstands der Proactiv Holding AG, in der die Bankkooperationen gebündelt sind. Sie wird künftig für die Integration der neuen Retail-Gruppe sowie die strategische Unternehmens- und Organisationsentwicklung zuständig sein.

Stapelfeld war bis Ende Juli 2009 Vorstand bei Generali Deutschland. Er bekleidete die Funktion des Vorstandschefs bei der Generali-Tochter Volksfürsorge und später bei der größten Einzelgesellschaft der Generali in Deutschland. Er wird als Chief Operating Officer insbesondere die Funktionen Betrieb sowie Personal für den Geschäftsbereich verantworten.

Drews ist bislang geschäftsführender Gesellschafter der Beratungsgesellschaft Smart Compagnie. Zuvor war der Diplom-Betriebswirt in verschiedenen leitenden Funktionen in der Bank- und Versicherungswirtschaft tätig. Sein neues Aufgabengebiet umfasst im Geschäftsbereich Retail Deutschland die übergreifende Leitung der Vertriebswege Ausschließlichkeitsorganisation, Direktvertrieb sowie der Maklerorganisation.

Klingspor, der 2004 zum Talanx-Konzern kam, war in der Talanx AG zuständig für den Aufbau der Abteilung Konzernrevision. Zu seinen Aufgabengebieten werden insbesondere der Aufbau eines effizienten übergreifenden Controllings für den Geschäftsbereich sowie Rechnungswesen, Kapitalanlage und das Risikomanagement gehören.

Die bisherigen Vorstandsmitglieder der HG-LSH Michael Beetz, Wolfgang Rüdt und Udo Münstermann legen ihre Ämter zum 31. März 2010 nieder, bleiben aber Vorstände der HDI-Gerling Lebensversicherung und Aspecta Lebensversicherung.

Lüder Mehren, Vorstand der HDI-Gerling Leben Vertriebsservice AG wird im Laufe des Jahres in bestem gegenseitigen Einvernehmen aus den Unternehmen ausscheiden. Er übergibt seine Aufgaben dann an Drews.

Hintergrund: Der Talanx-Konzern wird künftig nach eigenen Angaben als Spartenorganisation fungieren. Es erfolgt dabei eine Neuordnung in den Geschäftsbereichen für Privat- und Firmenkunden in Deutschland (Retail Deutschland) sowie international (Retail Ausland) und Industrie. Der Geschäftsbereich Rückversicherung bleibt unverändert. Retail Deutschland speziell entsteht aus den inländischen Privat- und Firmenkunden-Gesellschaften der Bereiche Sach, Leben und Bancassurance. (ks)

Foto: Talanx

Ihre Meinung



 

Versicherungen

Telefonica und Allianz starten Glasfaserprojekt in Deutschland

Der spanische Telekomkonzern Telefonica hat sich beim Glasfasernetz-Ausbau die Allianz als Partner an Bord geholt. Beide Konzerne sollen jeweils zur Hälfte am Gemeinschaftsprojekt beteiligt sein, teilten sie am Donnerstag in Madrid und München mit.

mehr ...

Immobilien

Seehofer will erschwerte Umwandlung von Mietwohnungen

Bundesbauminister Horst Seehofer (CSU) plant nun doch höhere Hürden für die Umwandlung von Miet- in Eigentumswohnungen. Das sieht ein neuer Entwurf für das Baulandmobilisierungsgesetz vor, der der Deutschen Presse-Agentur vorliegt. Er soll voraussichtlich am kommenden Mittwoch vom Kabinett verabschiedet werden.

mehr ...

Investmentfonds

US-Wahlen: Welche Aktien sollten ins Portfolio?

In knapp einer Woche ist die US-Präsidentenwahl schon vorbei. Aber ob wir dann auch das Ergebnis kennen, steht in den Sternen. Ein Kommentar von Manuel Heyden, CEO von nextmarkets.

mehr ...

Berater

DKM 2020: digital.persönlich.erfolgreich

Der Umzug der DKM 2020 von der Messe Dortmund in die digitale Welt war ein voller Erfolg. Mit über 19.700* Messeteilnehmern verteilt auf 4 Messetage, 157 Ausstellern und mehr als 200 Programmpunkten bei Kongressen, Workshops, Roundtables und Speaker’s Corner hat die 24. Auflage der Leitmesse auch in der digitalen Version die Finanz- und Versicherungsbranche überzeugt.

mehr ...

Sachwertanlagen

Deutsche Finance mit 650-Millionen-Dollar-Closing in San Francisco

Der Asset Manager Deutsche Finance und SHVO Capital haben gemeinsam für ein institutionelles Joint Venture um die Bayerische Versorgungskammer den Gebäudekomplex „Transamerica Pyramid“ in San Francisco erworben.

mehr ...

Recht

Kauf bricht nicht Miete: Tipps für den Verkauf einer vermieteten Wohnung

Erst Vermieten, dann Verkaufen: Eine vermietete Wohnung zu verkaufen stellt Eigentümer vor besondere Herausforderungen. Denn das bestehende Mietverhältnis wirkt sich nicht nur auf den Verkaufspreis aus, auch die Käuferzielgruppe ist eine andere als bei einem unvermieteten Objekt. Welche Besonderheiten Eigentümer beim Verkauf einer vermieteten Wohnung beachten müssen, fassen die Experten des Full-Service Immobiliendienstleisters McMakler zusammen.

mehr ...