Anzeige
23. Januar 2012, 11:51
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Procheck24 erweitert Online-Angebot

Beim Vermittlerportal Procheck24 sollen Risikoleben-Policen ab Februar 2012 unterschriftsfrei online abgeschlossen werden können. Demzufolge erhält der Vermittler direkt nach der Eingabe der Gesundheitsdaten des Kunden eine verbindliche Entscheidung über Annahme, Ablehnung oder Risikozuschlag.

Mann-Computer-127x150 in Procheck24 erweitert Online-AngebotProduktgeber für die neue Online-Plattform mit dem Namen „Protect24“  ist die Cardif Lebensversicherung, ein Tochterunternehmen der französischen Bank PNP Paribas. Laut Procheck24-Chef Tobias Haff soll die Plattform unabhängigen Vermittlern eine Arbeitserleichterung gegenüber traditionellen Risikolebensversicherungen verschaffen: „Der Makler ermöglicht dem Kunden sofortigen Versicherungsschutz und vermeidet langwierige Bearbeitungswege“, sagt Haff.

Die Gesundheitsprüfung könne vollständig online durchlaufen werden, betont der Procheck24-Chef. Bei Versicherungssummen bis 50.000 Euro sind vier Fragen zu beantworten. Liegt die Versicherungssume darüber, erhöhe sich die Anzahl auf rund 30 Fragen. Insgesamt sind Versicherungssummen von 10.000 bis 300.000 Euro online abschließbar.

Während der Kunde die Gesundheitsfragen online beantwortet, ermittele das System in Echtzeit einen individuellen Risikowert, auf dessen Grundlage eine fallabschließende Annahmeentscheidung getroffen werde, teilt Procheck24 mit. Aufgrund der vollständigen Onlineeinbindung hätten Makler aber auch die Möglichkeit, ihren Kunden erst nach einer Angebotsberechnung, per E-Mail einen personalisierten Link zu den Gesundheitsfragen zukommen zu lassen. Die Eingabe der Daten und der Abschluss erfolgen dann vom PC des Kunden aus. (lk)

Foto: Shutterstock

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 01/2019

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Fonds Finanz – Robotik – Moderne Klassik – Finanzanalyse

Ab dem 18. Dezember im Handel.

Cash. 12/2018

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Goldfonds – Rock’n’Roll – Fondspolicen – Nachrangdarlehen

Versicherungen

DISQ: Enorme Preisunterschiede bei Kfz-Versicherungsportalen

Ob Neuzulassung, Fahrzeug- oder Versichererwechsel: Vergleichsportale für Kfz-Versicherungen sind oft die Anlaufstelle, wenn es um das Aufspüren des günstigsten Preises geht. Tatsächlich unterscheiden sich die angebotenen “Bestpreis-Tarife” aber deutlich.

mehr ...

Immobilien

Zwölf Städte vereinen 30 Prozent des Gewerbeimmobilienumsatzes

London ist 2018 der Top-Performer für globale gewerbliche Immobilien-Investitionen. Investoren bevorzugen weiterhin Städte, mit denen sie vertraut sind und die über gut etablierte Investment-Märkte und hohe Transparenz verfügen. Dazu gehören mit Frankfurt, Berlin, Hamburg und München vier deutsche Städte.

mehr ...

Investmentfonds

BaFin warnt vor Bitcoin-Trader ohne Lizenz

Die BaFin weist darauf hin, dass der „Bitcoin TradeRobot“ keine Erlaubnis gemäß Paragraf 32 Kreditwesengesetz (KWG) zum Betreiben von Bankgeschäften oder Erbringen von Finanzdienstleistungen im Inland von ihr erhalten hat. Das Unternehmen unterstehe nicht der Aufsicht der BaFin.

mehr ...

Berater

Danske-Skandal: Deutsche Bank im Visier der Fed

Die US-Notenbank untersucht nach Informationen der Nachrichtenagentur Bloomberg die Rolle der Deutschen Bank beim Geldwäsche-Skandal der Danske Bank. Bloomberg beruft sich auf zwei mit der Angelegenheit vertraute Personen.

mehr ...

Sachwertanlagen

RWB steigert das Platzierungsvolumen kräftig

Die auf Private-Equity-Konzepte für Privatanleger spezialisierte RWB Group hat im vergangenen Jahr insgesamt mehr als 76 Millionen Euro platziert und damit ein Umsatzplus von 30 Prozent gegenüber dem Vorjahr erreicht (2017: etwa 59 Millionen Euro).

mehr ...

Recht

Rechtsstreit mit dem Versicherer: Gefährliche Vakanzphase

Eine gerichtliche Auseinandersetzung mit dem privaten Krankenversicherer ist für den Versicherten nicht ohne Risiko. Für die Dauer des Prozesses ist sein Versicherungsschutz unter Umständen nicht mehr gewährleistet. Gastbeitrag von Rechtsanwalt Christof Bernhardt

mehr ...