12. Juni 2013, 11:26
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

“Altersvorsorge macht Schule” vor dem Aus

Wie das Deutsche Institut für Altersvorsorge (DIA) berichtet, ist die Bildungsinitiative “Altersvorsorge macht Schule” de facto eingestellt. Die Initiatoren planen demnach jedoch auch weiterhin in Form eines Netzwerkes zur Weiterbildung zum Thema Altersvorsorge zusammenarbeiten.

Altersvorsorge macht SchuleDie Initiative “Altersvorsorge macht Schule” war vor mehr als sechs Jahren in einer gemeinsamen Aktion von Bundesregierung, Gewerkschaf-ten, Rentenversicherung, Volkshoch-schulen, Arbeitgeberverbänden und Verbraucherzentralen ins Leben gerufen worden.

“Altersvorsorge macht Schule” sollte vorwiegend die Einführung der privaten Altersvorsorge begleiten. Ziel war es, die Allgemeinbildung der Verbraucherinnen und Verbraucher zur privaten Altersvorsorge zu erhöhen und über Informations-materialien hinaus einen weiteren Zugang zu diesem komplexen Thema anzubieten.

DRV plant neues Bildungsangebot zur Altersvorsorge

Nachdem in den Jahren 2007 und 2010 in der Spitze bis zu 500 Kurse angeboten wurden, sei die Initiative in der jüngsten Vergangenheit nahezu zum Erliegen gekommen, so das DIA.

Das Potenzial, vertieft zur Altersvorsorge generell und zur zusätzlichen Altersvorsorge im Speziellen zu informieren, habe sich auf dem zentralen Verbreitungsweg über die Volkshochschulen erschöpft, erklärte demnach eine Sprecherin des Bundesministeriums für Arbeit und Soziales auf Nachfrage des DIA.

Momentan werden demnach nur noch wenige Kurse angeboten. Daher habe die Initiative beschlossen, die Beratung zur Altersvorsorge bei den Beratungsstellen der Deutschen Rentenversicherung (DRV) zu konzentrieren. Dafür wolle die Rentenversicherung ein entsprechendes Bildungsangebot zur Altersvorsorge aufbauen.

Außer den Volkshochschulen wollen die Partner der Initiative in Form eines Netzwerkes weiter zusammenarbeiten und Ideen für die Weiterentwicklung des Bildungsangebotes zur zusätzlichen Altersvorsorge entwickeln.

DIA entwickelt neue Formen der Ansprache

“In Umfragen wird immer wieder beklagt, dass die Kenntnisse über Finanzthemen im Allgemeinen und über die Altersvorsorge im Besonderen zu gering ist. Deshalb müssen die Bemühungen zur Verbesserung der Finanzbildung unbedingt verstärkt werden”, erklärt Klaus Morgenstern, Sprecher des DIA. Allerdings habe das DIA Zweifel, ob junge Menschen über Volkshochschulkurse oder Angebote der Rentenversicherung erreicht werden können.

Daher seien darüber hinaus andere Formen erforderlich, die auch Jugendliche ansprechen. Das DIA entwickelt seit einiger Zeit niedrigschwellige und leicht handhabbare Online-Tools zur Altersvorsorge.

Außerdem arbeitet auf Initiative des DIA eine Gruppe von Wissenschaftlern, Journalisten und Social-Media-Experten an einem Konzept, wie mit einer Gamification-Anwendung die spielerische Beschäftigung mit dem Thema Geld und Altersvorsorge initiiert werden kann. (jb)

 

Foto: Shutterstock

Ihre Meinung



 

Versicherungen

Barmenia, DFV und R+V gründen Konsortium für bKV und Pflege

Die Barmenia Krankenversicherung, die R+V Krankenversicherung und die DFV Deutsche Familienversicherung haben das deutschlandweit erste Konsortium für die betriebliche Krankenversicherung (bKV) gegründet. Erstmalig gehen damit drei private Krankenversicherer gemeinsam in der  bKV auf Arbeitgeber und Arbeitnehmer zu.

mehr ...

Immobilien

Erhaltungssatzung: Münchner Immobilienbesitzer sollten Status ihrer Immobilie prüfen

Experten der Hausbank München eG, von Rohrer Immobilien und der Anwaltskanzlei Wagensonner empfehlen aktuell oder zukünftig von der Erhaltungssatzung der bayerischen Landeshauptstadt betroffenen Immobilienbesitzern ihr Objekt einem Statuscheck zu unterziehen.

mehr ...

Investmentfonds

2020: Fiskalpolitik als Impulsgeber für die Märkte?

Der Ausblick für 2020 hängt vom Gleichgewicht zwischen den politischen Risiken und den finanz- und geldpolitischen Reaktionen ab. NN IP sieht großes Potenzial für fiskalische Stimulusmaßnahmen, bleibt in europäischen Aktien übergewichtet und geht davon aus, dass zyklische Aktien besser abschneiden als defensive Titel. Bei nachhaltigen Aktien liegt der Fokus auf Infrastruktur für erneuerbare Energien, nachhaltige Landwirtschaft und Anbieter von Gesundheitslösungen.

mehr ...

Berater

SPD erwägt Ausstieg aus Steuerförderung von Riester-Renten

Die SPD erwägt einen grundlegenden Umbau bei der privaten Altersvorsorge. So soll die Steuerförderung von Riester-Verträgen auf den Prüfstand gestellt werden, wie aus einem Zwischenbericht einer Parteikommission zur Zukunft der Alterssicherung hervorgeht, der der Deutschen Presse-Agentur in Berlin vorliegt.

mehr ...

Sachwertanlagen

Mimco kauft weiteres Einzelhandelsobjekt

Der Asset- und Investment-Manager Mimco Capital Sàrl aus Luxemburg hat für seinen neuen Fonds Everest One in das Einzelhandelsobjekt “Neues Südertor” in Lippstadt einen zweistelligen Millionenbetrag investiert. Geplant ist auch eine Aufwertung des Gebäudes.

mehr ...

Recht

Black Friday: Vorsicht bei der großen Schnäppchenjagd

Der Countdown zum Black Friday läuft: Zahlreiche Händler feiern den Topseller-Tag mit speziellen Aktionen und Sonderrabatten, quasi ein Auftakt für das Weihnachtsgeschäfts. Doch wie sieht es mit einem eventuellen Rückgabe- und Umtauschrecht aus, wenn – Mann oder Frau – sich verkauft haben. Rechtsexperten der Arag klären auf, was bei reduzierter Ware und vorschnellen, unüberlegten Kaufentscheidungen zu beachten ist.

mehr ...