26. März 2014, 08:20
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Fondspolicen: Warten auf den Boom

Aus Sicht der Versicherer liefern fondsgebundene Produkte die zeitgemäße Antwort auf das Niedrigzinsumfeld – doch der Absatz hat noch nicht mit den hohen Erwartungen gleichgezogen. Die Branche reagiert, indem sie die Grenzen zwischen klassischen Lebensversicherungen und Fondspolicen fließender gestaltet.

Garantiezins-fondspolicen-dahmen in Fondspolicen: Warten auf den Boom

Patrick Dahmen, Axa: “Die Branche sucht seit Beginn der Finanzmarktkrise verstärkt nach Lösungen, die intelligente Möglichkeiten zur Ausfinanzierung der Versorgungslücke bieten.”

Der Dramatiker Heiner Müller sagte einmal, dass Optimismus ein Mangel an Information sei. Da Versicherungsmanager als sehr gut informierte Menschen gelten dürften, hieße das im Umkehrschluss, dass die Branchenentscheider eine ähnliche Zukunftserwartung hegten wie ein Droschgenkutscher am Präsentationstag des Otto-Motors.

Gründe für verdrießliche Minen gebe es ja zuhauf: Niedrigzinsszenario, Solvency II, rückläufiger Vermittlernachwuchs und Provisionsdebatten sind nur einige Themen, mit der sich die deutsche Versicherungswirtschaft aktuell – man muss es so schreiben – herumschlägt.

Optimismus hält sich hartnäckig

Und doch gibt es einen ganz bestimmten Bereich in der Versicherungswelt, in dem sich der Optimismus hartnäckig hält. Die Rede ist von fondsgebundenen Lebens- und Rentenversicherungen. Schon seit Jahren blühen die Erwartungen an die Fondspolice immer wieder neu auf, doch der Durchbruch muss immer wieder vertagt werden.

In diesem Frühjahr wiederholt sich das Schauspiel, vielleicht endlich mit positiven Ausgang? Nach Einschätzung der Ratingagentur Assekurata deckt sich die allgemeine Geschäftserwartung der Lebensversicherer für 2014 mit der von 2013.

Abweichungen gibt es – wie sollte es anders sein – im fondsgebundenen Geschäft: Hier liegt die Wachstumserwartung für 2014 oberhalb der tatsächlichen Geschäftslage vom Dezember 2013.

Fondspolicen-erwartungen in Fondspolicen: Warten auf den Boom

Quelle: Assekurata

Fondspolicen-Geschäft “offenbar sehr mäßig”

Doch bereits vorab verdichten sich die Anzeichen, dass es abermals kein berauschendes Jahr für Altersvorsorgeprodukte mit Fondsbindung war. So kommt die Marktstudie “Fondspolicen- Report 2014” des Münchener Analysehaus FinanzResearch zu dem Ergebnis, dass das Geschäft bei den meisten deutschen Lebensversicherern – von ganz wenigen Anbietern abgesehen – “offenbar sehr mäßig” gewesen sei.

Ein Halten der Position werde demzufolge von vielen Gesellschaften schon als Erfolg angesehen. Nach Ansicht der FinanzResearch-Analysten warte die Branche nun mit Spannung darauf, dass Vermittler und Kunden das Produkt “wieder neu entdecken”.

Seite zwei: Bafin erwartet Fortschritte

Weiter lesen: 1 2 3

Ihre Meinung



 

Versicherungen

Welt-Alzheimertag: Welcher Versicherungsschutz ist für Demenzkranke wichtig?

Am kommenden Samstag ist Welt-Alzheimertag. An diesem Tag wird jährlich auf das Thema Demenz und die Situation Demenzkranker aufmerksam gemacht. 1,7 Millionen Menschen sind laut Deutscher Alzheimer Gesellschaft in Deutschland von dieser Krankheit betroffen. 2060 sollen es nach dem Statistikportal Statista bereits 2,88 Millionen sein.

mehr ...

Immobilien

Weshalb der Staat das denkbar schlechteste Wohnungsunternehmen ist

Ob BMW, Lufthansa oder Deutsche Wohnen – niemand ist mehr sicher vor einer Verstaatlichung oder euphemistisch: „Rekommunalisierung“. Gemeinsam propagieren sie den falschen Glauben daran, dass der Staat der bessere Unternehmer sei. Wenn Wohnungen in der Hand des Staates sind, so die Annahme der Berliner Initiative „Deutsche Wohnen Enteignen“, wird alles besser. Ein Kommentar von Daniel Föst, bau- und wohnungspolitischer Sprecher der FDP-Bundestagsfraktion und Vorsitzender der FDP Bayern.

mehr ...

Investmentfonds

Wir gehen auf die Straße!

Am 20. September findet der dritte globale Klimastreik statt – weltweit werden Menschen auf die Straße gehen und für die Einhaltung des Parisabkommens und gegen die anhaltende Klimazerstörung laut werden. Seit 1995 tritt ÖKOWORLD für den Klimaschutz und für die Ökologisierung der Wirtschaft ein.

mehr ...

Berater

Allianz Global Wealth Report: Es gibt keine Gewinner

Der zehnte „Global Wealth Reports“ der Allianz zeigt, dass 2018 erstmals die Geldvermögen in Industrie- und Schwellenländern gleichzeitig zurückgegangen sind. Selbst 2008, auf dem Höhepunkt der Finanzkrise, war dies nicht der Fall. Ein Kommentar von Michael Heise, Chefvolkswirt der Allianz.

mehr ...

Sachwertanlagen

PATRIZIA erwirbt Wohnanlage in Aarhus, Dänemark

Die PATRIZIA AG, der globale Partner für paneuropäische Immobilieninvestments, hat zusammen mit Universal-Investment im Auftrag der Bayerischen Versorgungskammer (BVK) ein Wohnbauprojekt mit 136 Einheiten im dänischen Aarhus erworben. Der Ankauf erfolgte im Rahmen einer off-market Transaktion. Verkäufer ist ein Konsortium privater Investoren.
mehr ...

Recht

Sicherheit auf der Baustelle: Das Schild „Eltern haften für ihre Kinder“ reicht nicht aus

Wer baut, haftet für mögliche Personen- oder Sachschäden auf der Baustelle. Bauherren und Grundstückseigentümer tragen eine Mitverantwortung für den Arbeits- und Gesundheitsschutz sowie für die Absicherung der Baustelle. Darauf verweisen die Experten des Bauherren-Schutzbunds.

mehr ...