30. Juni 2014, 08:34
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Versicherer: Biometrie-Rausch und Altersvorsorge-Stau

Diese Aussage von der Vertriebsseite dürfte auch Bernhard Rapp, stellvertretender Deutschland-Chef von Canada Life, freuen. “Jeder Kunde hat andere Bedürfnisse. Dass der Markt deshalb verschiedene Lösungen liefern muss, war von jeher unsere Devise”, betont er.

“Mit einer neuartigen BU und einer starken Risikoleben satteln wir drauf und bieten nun bedarfsorientierte Vorsorgekonzepte für alle.” In den neuen Risikoleben-Tarifen “optimal” und “komfort” bieten die Kanadier analog zum Berufsunfähigkeitsschutz eine Garantie auf den Zahlbeitrag.

Umfassende Nachversicherungsgarantie

Menschen mit Risikoberufen komme es entgegen, so Rapp, dass die Prämie nicht vom Beruf abhängt. Zudem habe man eine umfassende Nachversicherungsgarantie vorgesehen: Aufstocken können Kunden nach dem fünften und zehnten Versicherungsjahr sowie bei einer Ehe oder Lebenspartnerschaft, der Geburt oder Adoption von Kindern, einer Gehaltssteigerung, einem Kredit oder wenn sie eine selbstständige Tätigkeit aufnehmen.

Die Laufzeit können Kunden innerhalb bestimmter Grenzen ohne erneute Gesundheitsprüfung verlängern. Hinzu kommen Extras wie eine vorgezogene Todesfallleistung und ein erweiterter Gemeinschaftsschutz: Sterben beide Versicherungsnehmer innerhalb eines Monats durch dasselbe Ereignis, zahlt Canada Life die doppelte Versicherungsleistung aus.

In der Unfallversicherung gab es nach Einschätzung von Vertriebsexperte Thomas Wiesemann, Vorstand Maklervertrieb Allianz Leben und Allianz Private Krankenversicherung, in Puncto Invaliditätsabsicherung hingegen zuletzt eher wenig Bewegung.

Seite drei: Nicht alle Ansätze funktionieren

Weiter lesen: 1 2 3

1 Kommentar

  1. Wer heute noch freiwillig eine Lebensversicherung abschließt dem ist doch nicht zu helfen

    Kommentar von Jan Lanc — 7. Juli 2014 @ 15:50

Ihre Meinung



 

Versicherungen

Sozialverband VdK fordert “großen Wurf” für Pflegekräfte

In der Debatte um die Arbeitsbedingungen von Pflegekräften fordert der Sozialverband VdK einen “großen Wurf”. Es seien bessere Rahmenbedingungen nötig, um Arbeit in der Pflege attraktiver zu machen.

mehr ...

Immobilien

Erbbauzinsen werden trotz Corona überwiegend zuverlässig gezahlt

Rund ein Fünftel der Erbbaurechtsgeber hat aufgrund der Corona-Pandemie Zahlungsausfälle bei den gewerblichen Erbbaurechten zu verzeichnen. Das geht aus einer Umfrage des Deutschen Erbbaurechtsverbands hervor. Im Wohnbereich hingegen werden die Erbbauzinsen bisher zuverlässig gezahlt.

mehr ...

Investmentfonds

Hält die Fed eine weitere Überraschung bereit?

Die US-Notenbank (Fed) hat während der aktuellen Covid-19-Krise beispiellose Maßnahmen ergriffen, aber viele Marktteilnehmer fragen sich derzeit, ob sie noch einen Schritt weiter gehen und sich auf ein Zinskurvenmanagement – neben kurzfristigen sollen auch die längerfristigen Zinsen gesteuert werden – einlassen könnte. Ein Kommentar von Lidia Treiber, Director, Research, WisdomTree

mehr ...

Berater

Frauen in Führung kommunaler Firmen unterrepräsentiert

Frauen kommen in den Topetagen kommunaler Unternehmen einer Studie zufolge vor allem in den Bereichen voran, die in der Corona-Pandemie von Bedeutung sind.

mehr ...

Sachwertanlagen

Wealthcap bringt weiteren Immobilien-Dachfonds

Der Asset Manager Wealthcap erweitert sein Angebot mit dem neuen „Wealthcap Fondsportfolio Immobilien International I“. Es handelt sich um einen Publikums-AIF, mit mindestens 50.000 Euro ist die Einstiegshürde aber recht hoch und der Fonds richtet sich speziell an vermögende Privatanleger.

mehr ...

Recht

Erbrecht: Wann ist eine Testamentsunterschrift gültig?

Für die Unterzeichnung eines notariell errichteten Testaments genügt es, wenn der Erblasser versucht, seinen Familiennamen zu schreiben und die Unterschrift krankheitsbedingt nur aus einem Buchstaben und einer anschließenden geschlängelten Linie besteht, entschied das OLG Köln in seinem Beschluss vom 18. Mai 2020.

mehr ...