Anzeige
30. Januar 2015, 09:15
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Berufseinsteiger gesucht: Die Regulierung soll es richten

Das schlechte Branchenimage und die verschärfte Regulierung, die zusätzliche Einstiegsbarrieren schafft, wirken abschreckend auf Berufseinsteiger im Versicherungs- und Finanzvertrieb. Allerdings erhofft sich die Branche langfristig positive Impulse von LVRG & Co.

Berufseinsteiger

Ein weiterer Aspekt, der den Nachwuchsmangel verstärkt, ist die fortschreitende Regulierung, da sie zusätzliche Einstiegsbarrieren schafft.

Eine Umfrage des Marktforschungsinstituts Smart Compagnie unter Studierenden hat festgestellt, dass 70 Prozent der befragten Akademiker sich zwar vorstellen können, in ihrem Berufsleben beratend oder verkaufend tätig zu sein, aber lediglich für 20 Prozent kommt dabei als Betätigungsfeld die Versicherungsbranche in Frage.

Wettbewerb um jungen Talente

Das sind alles andere als rosige Aussichten für den Vertrieb im Wettbewerb um die jungen Talente. Das angeknackste Image hat auch deshalb einen nicht zu unterschätzenden Einfluss auf den Nachwuchsmangel, weil die Generation Y sich im Beruf Sinnhaftigkeit und Selbstverwirklichung wünscht.

Obwohl die im Finanz- und Versicherungsvertrieb tätigen Berater einen wichtigen Beitrag zur Absicherung der Bevölkerung leisten, wird ihnen diese sozialpolitisch wichtige Rolle in der Öffentlichkeit nicht zugeschrieben.

Dennoch sieht Dr. Matthias Wald, Vertriebsgeschäftsführer des Hannoveraner Finanzvertriebs Swiss Life Select, gerade in den Wünschen der Generation Y eine Chance, diese für eine Tätigkeit als Berater zu gewinnen.

Sinnvolle Aufgabe

“Die Generation möchte selbstbestimmt arbeiten, den Sinngehalt ihrer Aufgaben in ihrer täglichen Arbeit erkennen und fordert eine ausgewogene Work-Life-Balance. Diese Anforderungen kann die selbstständige Tätigkeit als lizenzierter Berater in der Finanz- und Vorsorgebranche erfüllen”, meint Wald.

Seite zwei: Verschärfte Regulierung

Weiter lesen: 1 2 3

Anzeige
Newsletter bestellen Top aktuell & kompakt! Werktags um 6.30 Uhr alle Versicherungs-News für Profis von Profis.

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 11/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Biotech-Fonds – Kfz-Policen – Versicherungen für Wohneigentum – Family Offices

Ab dem 19. Oktober im Handel.

Cash.Special 2/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Herausforderungen 2018 – bAV-Reform – Elementarschadenversicherung – Digitale Geschäftsmodelle

Ab dem 24. Oktober im Handel.

Versicherungen

Altersvorsorge: Frauen vernachlässigen Rentenplanung

Bei vielen Deutschen wächst die Angst vor Altersarmut, besonders bei Frauen. Eine aktuelle Studie gibt diesen Sorgen Recht indem sie zeigt, dass sich nur gut die Hälfte der Frauen (57 Prozent) mit der Planung ihrer Rente beschäftigt oder diese abgeschlossen hat.

mehr ...

Immobilien

“In den USA fand noch keine Zinswende statt”

Die Notenbank der USA hat die ersten Zinsschritte bereits hinter sich, doch die Europäische Zentralbank (EZB) wird nicht nachziehen. Wenn es zu Verwerfungen am Immobilienmarkt kommt, wird auch die Fed ihre Politik wieder lockern.

mehr ...

Investmentfonds

Was Chinas Neusortierung tatsächlich bedeutet

Der 19. Parteikongresstag der Kommunistischen Partei Chinas im Oktober ändert politisch viel und ökonomisch – vorerst – nichts. Zu diesem Schluss kommt Witold Bahrke, Senior-Stratege bei Nordea Asset Management.

mehr ...

Berater

Banken: Diesen Instituten vertrauen die Kunden

Welche Banken genießen das höchste Kundenvertrauen? Dieser Frage ist das Kölner Analysehaus Servicevalue in Kooperation mit dem Magazin “Wirtschaftswoche” nachgegangen. Im branchenübergreifenden Vertrauensranking liegen die Institute – bis auf die Privatbanken – im Mittelfeld.

mehr ...

Sachwertanlagen

Autark Invest: Vertrieb mit abgelaufenem Prospekt?

Die Finanzaufsicht BaFin weist auf ihrer Website darauf hin, das der Verkaufsprospekt der Autark Invest GmbH, Olpe, “ungültig” ist. Er hat sein gesetzliches Haltbarkeitsdatum überschritten.

mehr ...

Recht

Immobilienverkauf: Die wichtigsten Schritte für Käufer und Verkäufer

Beim Immobilienverkauf sind unabhängig von der Preisverhandlung einige Schritte nötig, die sich bei Käufer und Verkäufer gar nicht so sehr unterscheiden. Wie sich beide Parteien auf den Notartermin vorbereiten sollten und welche Dokumente dafür wichtig sind:

mehr ...