„Von der Digitalisierung profitieren auch die Vermittler“

Christian Wiens hat 2013 den digitalen Versicherungsmanager GetSafe gegründet. Mit Cash.-Online hat der Gründer und Geschäftsführer über die GetSafe-App, sein Unternehmen und den Fintech-Markt im Bereich Versicherungen in Deutschland gesprochen.

Die Geschäftsführer Marius Blaesing (links) und Christian Wiens haben GetSafe 2013 gegründet.

Cash.-Online: Was kann die GetSafe-App?

Wiens: Die GetSafe-App macht den klobigen Versicherungsordner überflüssig und bündelt alle Versicherungsverträge eines Kunden digital in einer App. Mit der kostenlosen App können Nutzer ihre Versicherungen unkompliziert vom Smartphone aus verwalten, ihren Versicherungsschutz optimieren und sich von unabhängigen Versicherungsexperten beraten lassen.

Die Anmeldung dauert keine 60 Sekunden und ist voll automatisiert. Es entstehen keine zusätzlichen Kosten, es ändert sich nichts an den bestehenden Versicherungsleistungen und vor allem muss keine neue Versicherung abgeschlossen werden.

Sie kommen nicht aus der Versicherungsbranche. Wieso haben Sie eine Versicherungs-App entwickelt?

Wir mussten uns als junge Berufseinsteiger selbst durch den Versicherungsdschungel kämpfen. Dabei haben wir uns persönlich eine Lösung gewünscht, die uns alle Versicherungsthemen ganzheitlich, fair und digital abnimmt.

Da jeder in der Branche versucht neue Versicherungsverträge zu verkaufen, lag es für uns nahe einen Ansatz zu wählen, der Kunden dabei hilft bereits bestehenden Versicherungsschutz einfacher zu managen und zu optimieren. Das Potenzial dafür ist vorhanden: allein in Deutschland gibt es knapp 500 Millionen aktive Versicherungsverträge. So ist GetSafe entstanden.

[article_line]

Wie finanziert sich GetSafe?

GetSafe ist und agiert 100 Prozent unabhängig von Versicherungsunternehmen. Das Geschäftsmodell finanziert sich in erster Linie über Bestandsprovisionen. Außerdem wird das Unternehmen von prominenten Investoren wie Rocket Internet, den Check24- sowie Interhyp-Gründern finanziell unterstützt.

Seite zwei: „Beratern erhalten Provisionen für zufriedene Kunden

1 2 3Startseite
0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.