Anzeige
Anzeige
11. Juni 2015, 07:15
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Honorartarife: VDH hat neue Produktpartner

Wie die VDH GmbH Verbund Deutscher Honorarberater aus Amberg mitteilt, hat sie ihr Produktportfolio um drei weitere Partner erweitert und baut zusätzlich die Partnerschaft mit einem langjährigen Kooperationspartner aus.

VDH baut Produktportfolio aus

Der VDH hat drei neue Produktpartner gewonnen.

Die Stuttgarter Lebensversicherung, die Ideal Lebensversicherung und der Nischenanbieter Monuta sind ab sofort Produktpartner des VDH. Mit dem Produktpartner Standard Life wurde zusätzlich vereinbart, die seit einigen Jahren bestehende Kooperation weiter auszubauen.

Breite Angebotspalette

Das erweiterte Angebot an Honorartarif umfasst laut VDH die gesamte Palette an Lösungen. Sie reichen demnach von Sterbegeldversicherungen, über sämtliche Schichten der Altersvorsorge bis hin zur Pflegeversicherung. Mit mehr als dreißig Produktpartnern will der VDH ein vollständiges Portfolio an Lösungen für Honorarberater bieten.

Für Berater soll zudem die Abwicklung der Tarife über das VDH-eigene Portal für Honorartarife “Honoratio.Web” bequem und einfach möglich sein. Der gesamte Auswahl-, Angebots-, Antrags- sowie Protokollierungsprozess ist demnach innerhalb der vernetzten Online-Plattform umsetzbar. (jb)

____________________________________________________________

Der VDH veranstaltet am 15. Juni eine Honorarberater-Konferenz in Hamburg.

Cash.-Online -Leser erhalten vergünstigte Karten für die Honorarberater-Konferenz – solange der Vorrat reicht.

Geben Sie bei der Buchung über die Website der Konferenz den Aktionscode “CASH” an.

____________________________________________________________

Foto: Shutterstock

Anzeige
Newsletter bestellen Top aktuell & kompakt! Werktags um 6.30 Uhr alle Versicherungs-News für Profis von Profis.

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 10/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Betriebliche Krankenversicherung - Mobile Asset Fonds - Immobilienpreise - Nachfolgeplanung

Ab dem 14. September im Handel.

 

Rendite+ 2/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Ferienimmobilien - Niedrigzinsen - Preisrallye Gewerbeimmobilien - Immobilienkredite

Versicherungen

Die fairsten Privat-Haftpflichtversicherer aus Kundensicht

Welche Anbieter von Privat-Haftpflichversicherungen sind in den Augen ihrer Kunden die Fairsten am Markt? Das Beratungsunternehmen Servicevalue hat hierzu die Kunden von insgesamt 30 Versicherern befragt. Zehn Gesellschaften erhielten die Bewertung “sehr gut”.

mehr ...

Immobilien

Fehlendes Bauland treibt Grundstückspreise in Deutschland

Fehlende Grundstücke und fehlendes Baurecht sind nach einer neuen Studie des Bundes die entscheidende Hürde für bezahlbare neue Wohnungen in Deutschlands Großstädten. Vor allem in den Metropolen trage auch Grundstücksspekulation dazu bei, die Preise in die Höhe zu treiben.

mehr ...

Investmentfonds

Ethna ändert Fondsausrichtung

Die Ethenea Independent Investors S.A. ändert die Ausrichtung für den offensivsten Fonds ihrer Produktpalette, den Ethna-Dynamisch, und nimmt eine Mindestaktienquote von 25 Prozent in die Anlagebedingungen des Verkaufsprospektes auf.

mehr ...

Berater

BCA ordnet Ressortverantwortlichkeit neu

Seit dem 23. August 2017 hat der Maklerpool BCA AG mit Rolf Schünemann einen neuen Vorstandsvorsitzenden. Einhergehend hierzu wurde die Führungsmannschaft beim Vollsortimenter betreffend Ressortverantwortlichkeit neu aufgestellt, um den Konzern auf die aktuelle Unternehmensstrategie bestmöglich auszurichten.

mehr ...

Sachwertanlagen

Investitionen in Pflegeheime für US-Senioren

Der Asset Manager Deutsche Finance Group aus München investiert in einen institutionellen Zielfonds mit der Fokussierung auf Pflegeeinrichtungen in den USA.

mehr ...

Recht

Erbschaftsteuer: Geerbter Pflichtteilsanspruch muss versteuert werden

Ein vom Erblasser nicht geltend gemachter Pflichtteilsanspruch ist Teil des Nachlasses und muss daher vom Erben versteuert werden. Dabei kommt es nicht darauf an, dass der Pflichtteilsanspruchs durch den Erben geltend gemacht wurde. Das hat der Bundesfinanzhof (BFH) entschieden.

mehr ...