22. November 2016, 09:58
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Biometrievertrieb: Neue Ideen, alte Probleme

Anbieter von Biometrieprodukten müssen sich einiges einfallen lassen, um mit ihren Produkten das Marktpotenzial auszuschöpfen. Ansätze wie die Förderung des Kollektivgeschäfts in der Berufsunfähigkeitsversicherung (BU) klingen vielversprechend, warten aber mit Tücken auf.

Biometrievertrieb

Jürgen Riemer, Maklermanagement.ag: “Wir konzentrieren uns zunächst auf das BU-Risiko und schauen uns die künftigen Marktentwicklungen genau an, um dann konkrete Beratungsansätze für Todesfall- und Pflegeabsicherung zu entwickeln.”

Einem Handwerker, dem ein Basisschutz zu wenig ist, dürfte viel Sympathie für den Ansatz der General Reinsurance AG, kurz Gen Re, hegen.

BU-Kollektivgeschäft forciert

Das Unternehmen mit Sitz in Köln forciert das Geschäft mit BU-Absicherungen von Belegschaften in Betrieben, das sogenannte Kollektivgeschäft.

Laut Ulrich Pasdika, Direktor und Leiter Marktbereich Leben/Kranken bei der Gen Re, ist dieses Vorgehen “eine vielversprechende Möglichkeit, mehr Menschen für die Notwendigkeit der Arbeitskraftabsicherung zu sensibilisieren, mit einer kostengünstigen Lösung die Deckungslücken unter den Erwerbstätigen weiter abzubauen und das Biometrie-Geschäft insgesamt zu stärken”.

Tücken im Detail

Doch was sich zunächst wie eine vortreffliche Lösung anhört, wartet mit vielen Tücken im Detail auf. So beklagt Pasdika, dass der Anteil der Arbeitnehmer, die auf diesem Wege eine BU abschließen, leider noch gering sei – insbesondere mit Blick auf die in diesem Segment übliche “sehr schmale Risikoprüfung” beim Abschluss.

“Nach unserer Einschätzung kommt es hier teilweise zu erheblicher negativer Selektion, da ein überproportional hoher Anteil von Arbeitnehmern mit hohem BU-Risiko die geringen Zugangsvoraussetzungen zum Abschluss nutzt”, erklärt der Fachmann.

Dies könne letztlich die Auskömmlichkeit des Geschäfts für die Anbieter infrage stellen. Doch Pasdika will nicht so schnell aufgeben – fast trotzig fügt er hinzu: “Die Gen Re berät ihre Kunden, die Lebensversicherer, bei der Findung geeigneter Maßnahmen, um Abschlussquote, Risikoprüfung und Kalkulation wieder besser in Einklang zu bringen.”

Seite zwei: Biometrie-Markt der Zukunft

Weiter lesen: 1 2

Ihre Meinung



 

Versicherungen

11 Webinare für Ihren digitalen Vertriebserfolg

Vom 28.9. bis 2.10. 2020 veranstaltet Cash. die Digital Week. In 11 Webinaren geht es um die richtige Digital-Strategie, um so die Chance für Makler und Vermittler auf mehr Umsatz zu erhöhen. Melden Sie sich an und nutzen Sie diesen Mehrwert für Ihre vertriebliche Praxis.

mehr ...

Immobilien

Immobilienpreise in Stadionnähe im Vergleich

Ab heute rollt der Ball wieder über den grünen Rasen: Die Bundesliga startet Corona-bedingt verzögert – statt wie geplant schon im August. Immoscout24 hat hierfür die Kauf- und Mietpreise der Wohnungen rund um die Fußball-Stadien von Berlin, Bremen, Hamburg und Leipzig untersucht.

mehr ...

Investmentfonds

Auf die nächste Volatilitätswelle am Anleihemarkt vorbereiten?

Die Anleihenmärkte haben sich in jüngster Zeit positiv entwickelt, wobei sich die Renditen im Juli in Richtung eines Allzeittiefs bewegten und in einigen Fällen sogar historische Tiefststände erreichten. „Dennoch sind wir der Ansicht, dass trotz des unsicheren Marktumfelds weitere Gewinne möglich sind“, sagt Nick Hayes, Head of Total Return & Fixed Income Asset Allocation bei Axa Investment Managers. Die Anleihemärkte dürften weiteren Rückenwind erfahren, da die Zentralbanken beispiellose Stimuli setzen.

mehr ...

Berater

Bundestag beschließt Verlängerung für Anleger-Musterverfahrensgesetz

Der Bundestag hat eine verlängerte Gültigkeit des Kapitalanleger-Musterverfahrensgesetzes zum Schutz von Aktionären und Anlegern beschlossen. Das Gesetz gilt nun bis zum 31. Dezember 2023.

mehr ...

Sachwertanlagen

Lutz Kohl wechselt in die Geschäftsführung der HKA 

Mit Wirkung vom 9. September 2020 wurde Lutz Kohl (54) zum Mitglied der Geschäftsführung der HKA Hanseatische Kapitalverwaltung GmbH berufen, der KVG der Immac. Mit seiner Bestellung wird das Führungsteam der HKA um Geschäftsführer Tim Ruttmann planmäßig erweitert.

mehr ...

Recht

Fondsbranche weist BaFin-Kritik zurück

Der deutsche Fondsverband BVI weist die Kritikder BaFin an den Fondsanbietern entschieden zurück, dass die Umsetzung der neuen Liquiditätswerkzeuge (Rücknahmegrenzen, Swing Pricing, Rücknahmefristen)bei ihnen in den Hintergrund gerückt sei, je weiter die Kursturbulenzen im März zurückliegen.

mehr ...