2. Dezember 2016, 10:59
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

“Versicherungsgeschäft ist Vertrauensgeschäft”

Cash. sprach mit Daniel Pytiak, Direktor Marketing und Vertrieb der Europa Versicherungen, über den Digitalisierungstrend aus Sicht eines Direktversicherers und thematische Schwerpunkte im kommenden Jahr.

Kfz-Versicherung

Daniel Pytiak: “In Zukunft werden unsere Kunden viele Dinge online selbst verwalten wollen.”

Cash.: Die Digitalisierung ist ein sich ständig weiterentwickelnder Prozess. Sehen Sie bereits neue technische Trends oder Entwicklungen, die die Branche in den kommenden Jahren weiter verändern werden?

Pytiak: In Zukunft werden unsere Kunden viele Dinge online selbst verwalten wollen. Den klassischen Ordner mit den Versicherungspolicen wird es dann online über das Smartphone geben. Für die Kfz-Versicherung ist sicherlich die Entwicklung der Fahrunterstützungssysteme und Telemetrie ein großes Thema. Das selbstfahrende Auto wird die Versicherer dann noch mal vor ganz neue Herausforderungen stellen.

Können Sie den Eindruck bestätigen, dass die Kfz-Versicherung eine Vorreiterrolle in Sachen Online-Abschlussraten einnimmt? Wie sieht es in den anderen Segmenten aus?

Ja und Nein. Die Kfz-Versicherung wird häufiger gewechselt als andere Produkte – da hilft ein schneller und einfacher Onlineabschluss natürlich sehr. Aber auch in anderen Sparten, zum Beispiel im Bereich Leben und insbesondere in den Sachsparten, sehen wir wachsende Abschlussraten für den Onlinevertriebsweg.

Welche Produkttrends sehen Sie für das Jahr 2017?

Wenn ich ein Produkt hervorheben müsste, würde ich die Berufsunfähigkeitsversicherung nennen. Die Notwendigkeit, die eigene Arbeitskraft abzusichern, setzt sich nach und nach auch in den jüngeren Jahrgängen durch. Grundsätzlich glauben wir aber daran, dass uns unsere schlanken, günstigen Prozesse über alle Produkte hinweg ein gutes Neugeschäft bringen können.

Welche thematischen Schwerpunkte wollen Sie im kommenden Jahr setzen?

Versicherungsgeschäft ist Vertrauensgeschäft. Die Kunden wollen wissen, mit wem sie es zu tun haben und sich gut aufgehoben fühlen. Da wir ohne eigenen Außendienst unterwegs sind, müssen wir auf andere Weise ein klares Gesicht, eine klare Positionierung zeigen. Wir investieren daher weiterhin in den Aufbau unserer Marke und in die Verbesserung unserer Online-Prozesse – denn diese sind häufig der wichtigste Kontaktpunkt zu unseren Kunden.

Lesen Sie das vollständige Interview in der aktuellen Cash.-Ausgabe 12/2016.

Interview: Kim Brodtmann

Foto: Europa Versicherungen

Ihre Meinung



 

Versicherungen

Riester-Rente reloaded

Die Riester-Rente feiert ihren 18-ten Geburtstag, aber viel Freude kommt nicht auf: Das Produkt leidet aufgrund der komplexen Förderbedingungen an erheblichen Geburtsfehlern. Sehr ärgerlich für alle Beteiligten sind etwa die häufigen und oft auf Unverständnis stoßenden Teilrückforderungen bereits ausbezahlter Zulagen.

mehr ...

Immobilien

9 Urteile zum Thema Haus, Garten und Co.

Über die langen Monate des Winters konnten es Garten- und Balkonfreunde kaum erwarten, dass sie wieder ihren Lieblingsort betreten können. Sie vermissten das Leben im Freien beziehungsweise – im Falle des Balkons oder der Loggia – fast im Freien. Nun ist das witterungsbedingt wieder möglich, aber damit häufen sich auch entsprechende Streitfälle.

mehr ...

Investmentfonds

Aktienrückkäufe im Höhenflug

Immer mehr Unternehmen kaufen eigene Aktien zurück. 2018 war für die so genannten Share Buybacks ein Rekordjahr, doch vieles spricht für neue Höchstmarken in diesem Jahr. Ein Gastbeitrag von Benjardin Gärtner, Union Investment

mehr ...

Berater

Lieber freiwillig versichert: PKV ist oft keine Option

Die gesetzliche Krankenversicherung kann sich freuen: Erneut wechseln wieder mehr Selbstständige in die freiwillige Krankenversicherung und entscheiden sich damit gegen die Option der privaten Krankenversicherung. Was es mit dem  Acht-Jahres-Hoch auf sich hat.

mehr ...

Sachwertanlagen

“Eines der besten Quartale unserer Unternehmenshistorie”

Solvium Capital hat die Vermögensanlage Wechselkoffer Euro Select 5 vorzeitig geschlossen und auch das Angebot Wechselkoffer Euro Select 6 steht kurz vor Schließung. Das Nachfolgeangebot und ein weiteres Konzept sollen in den nächsten Wochen folgen.

mehr ...

Recht

Rente unter Palmen – das müssen Sie wissen

Immer mehr Ruheständler entscheiden sich dafür, ihren Lebensabend jenseits der deutschen Grenzen zu genießen. Was zu beachten ist, damit man im Ruhestandsparadies auch auf die Rente aus Deutschland zugreifen kann.

mehr ...