28. November 2016, 09:02
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

PKV: Viel Bewegung in der Branche

Langeweile sieht anders aus. Im PKV-Markt ist mächtig was los. Die zweite Stufe der Pflege-Reform startet. Zudem wird ein mögliches Wiederauftauchen der Bürgerversicherung in der politischen Diskussion für Munition im Bundestagswahlkampf sorgen.

Gastbeitrag von Christoph Dittrich, Softfair

Krankenzusatz

Christoph Dittrich: “Diskussion hin oder her: Die gesetzlich Krankenversicherten sind längst dabei, ihren Versicherungsschutz selbst aufzurüsten.”

Die Debatte über die Daseinsberechtigung der privaten Krankenversicherung (PKV) scheint ein gesundheitspolitisches Dauerthema geworden zu sein. Zu Unrecht, nicht nur wenn man deren wirtschaftliche Bedeutung erkennt.

Neue Diskussion um Bürgerversicherung?

Im nahenden Bundestagswahlkampf wird diese Diskussion mit Sicherheit wieder viel Fahrt aufnehmen – erste Politiker bringen sich schon in Stellung. SPD, Grüne und Linke hatten schon im letzten Wahlkampf eine Abkehr vom heutigen dualen System mit der gesetzlichen und privaten Krankenversicherung hin zu einer einheitlichen Bürgerversicherung gefordert.

Ihren Weg in den Koalitionsvertrag hat die Bürgerversicherung dann aber letztendlich nicht gefunden. Es gilt abzuwarten, ob sich die Politiker schon bald wieder die Vor- und Nachteile der Bürgerversicherung um die Ohren hauen werden. Zugunsten eines gesünderen Gesundheitssystems oder zum Fangen von Wählerstimmen?

Boom bei Kranken-Zusatzpolicen

Diskussion hin oder her: Die gesetzlich Krankenversicherten sind längst dabei, ihren Versicherungsschutz selbst aufzurüsten. Etwa für Einzelzimmer, Zahnzusatz oder alternative Medizin.

Aus gutem Grund: Wurde doch der Leistungskatalog der gesetzlichen Kassen in den vergangenen Jahren massiv eingeschränkt. Der Versicherungsvermittler schließt heute mehr Kranken-Zusatzpolicen als Vollversicherungen ab. Und auch manch ein PKV-Anbieter legt den Fokus verstärkt auf den Zusatzversicherungsbereich.

Zu nennen ist hier die Süddeutsche Krankenversicherung (SDK), die ihr Portfolio im Bereich der betrieblichen Krankenversicherung massiv ausgebaut hat. Oder auch der Münchener Verein mit
seiner Pflegeversicherung.

Seite zwei: Zahnzusatzversicherung besonders begehrt

Weiter lesen: 1 2 3

Newsletter bestellen Top aktuell & kompakt! Werktags um 6.30 Uhr alle Versicherungs-News für Profis von Profis.

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 05/2018

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Arbeitskraftabsicherung – Private Equity – Büroflächenmangel – Datenschutz

Rendite+ 1/2018

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Marktreport Sachwertanlagen – Windkraft – Vermögensanlagen – Bitcoin & Co.

Ab dem 22. März im Handel.

Versicherungen

Prozess um Millionenbetrug mit Kapitalanlagen

Eine Anlagenfirma aus der Schweiz hat über 5.800 Anleger um mindestens 60 Millionen betrogen. Nun müssen sich vier Beschuldigte vor dem Münchner Landgericht verantworten. Für die Anleger gibt es noch Hoffnung, entschädigt zu werden.

mehr ...

Immobilien

Immobilienpreisanstieg im Norden und Osten weniger schwunghaft

Die Preise für Wohnimmobilien im Norden und Osten Deutschlands steigen im ersten Quartal 2018 weiter – für Wohnungen allerdings mit gedrosseltem Tempo. Laut Trendindikator Immobilienpreise des Finanzdienstleisters Dr. Klein (DTI) ist die Entwicklung in Berlin nach wie vor am dynamischsten: Im Jahresvergleich kosten Wohnungen über 15 Prozent mehr, verglichen mit dem vorigen Quartal sind Häuser um rund vier Prozent teurer.

mehr ...

Investmentfonds

Yen zur Portfolioabsicherung

Die japanische Währuing Yen hat nicht nur attraktive defensive Eigenschaften. Er kann zudem die Portfolioperformance aufgrund einer Reihe von Faktoren positiv beeinflussen. Ein Gastbeitrag von Jason Borbora, Investec AM

mehr ...

Berater

Deutsche haben ihre Finanzen im Griff – nach eigener Einschätzung

Die Deutschen sind überzeugt davon, gut mit ihrem Geld umgehen zu können. Mehr als drei Viertel haben nach eigenen Angaben einen sehr guten oder guten Überblick über ihre Einnahmen und Ausgaben. 88 Prozent beschäftigen sich regelmäßig mit ihren Ausgaben, 22 Prozent sogar täglich. Das sind Ergebnisse einer aktuellen repräsentativen Umfrage von Geld und Haushalt, dem Beratungsdienst der Sparkassen-Finanzgruppe.

mehr ...

Sachwertanlagen

Umbau von Aktionärsstruktur und Aufsichtsrat abgeschlossen

Die Lloyd Fonds AG teilt mit, dass die im März angekündigten Änderungen in ihrer Aktionärsstruktur nun umgesetzt und die üblichen Vorbehalte aufgehoben wurden. Zudem wurde der Aufsichtsrat mehrheitlich neu besetzt.

mehr ...

Recht

Bürgschaften sind keine nachträglichen Anschaffungen

Wird ein Gesellschafter im Insolvenzverfahren als Bürge für Verbindlichkeiten der Gesellschaft in Anspruch genommen, so kann er dies nicht mehr als nachträgliche Anschaffungskosten werten und somit auch nicht mehr steuermindernd geltend machen. Dies entschied der Bundesfinanzhof (BFH) in einem aktuellen Urteil (Aktenzeichen: IX R 36/15). Gastbeitrag von Holger Witteler, Kanzlei Husemann, Eickhoff, Salmen & Partner

mehr ...