26. April 2017, 08:46
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Beratungspotenzial bei der Baustein-Privathaftpflicht

In der Privathaftpflicht-Versicherung sind modulare Produktlösungen besonders beliebt. Zudem würde sich jeder zweite Privathaftpflichtversicherte vor Abschluss einer Baustein-Haftpflicht beraten lassen. Dies sind die zentralen Ergebnisse einer aktuellen Studie.

Baustein-Privathaftpflicht

Für Vermittler interessant: In der Befragung kam heraus, dass sich 50 Prozent der Haftpflichtversicherten vor Abschluss einer modularen Privathaftpflichtpolice beraten lassen würden.

In der Privathaftpflicht-Versicherung sind modulare Produktlösungen besonders beliebt. Dies ist einer aktuellen Studie des Marktforschungsunternehmens Heute und Morgen zu entnehmen.

Rund zwei Drittel aller befragten Haftpflichtversicherten würden sich für eine flexible Police entscheiden, in der sie einzelne Leistungsbausteine individuell kombinieren können. Bei jungen Versicherten liege der Anteil mit 75 Prozent sogar noch höher.

Beratung gefragt

Für Vermittler interessant: In der Befragung kam heraus, dass sich 50 Prozent der Haftpflichtversicherten vor Abschluss einer modularen Privathaftpflichtpolice beraten lassen würden, da sie sich die Leistungsauswahl alleine nicht zutrauen.

Darüber hinaus würden sich 80 Prozent der Haftpflichtversicherten einmal näher mit dem Produkt beschäftigen wollen, um es besser an ihre Bedürfnisse anpassen zu können.

Hohe Wechselbereitschaft

Im Rahmen der Studie wurde auch die Wechselbereitschaft der Versicherungsnehmer untersucht. Demnach zeigen sich 60 Prozent der Teilnehmer grundsätzlich offen für einen Anbieterwechsel – bei 30 Prozent sei der Wechselwille sogar besonders ausgeprägt. Auch junge Versicherte zeigten einen höheren Wechselwillen.

Bei den 42 Prozent der Kunden, die tatsächlich ihren Anbieter gewechselt haben, habe die Reduktion der Beitragshöhe die Hauptrolle gespielt. Ein weiteres Argument für den Anbieterwechsel sei der Erhalt eines höheren Leistungsniveaus zum gleichen Preis.

Hauptinformationsquellen vor einer Wechselentscheidung sind den Studienautoren zufolge vor allem persönliche Beratungsgespräche mit Vermittlern und das Internet.

Die Online-Befragung über ein Verbraucherpanel umfasste 1000 Haftpflichtversicherte.

Foto: Shutterstock


Mehr Artikel zum Thema:

Privathaftpflicht: Die besten Versicherer aus Kundensicht

Maklervertrag: Diese zwölf AGB-Klauseln sind tabu

Plausibilitätsprüfung: Keine automatische Haftung bei Pflichtverletzung

Ihre Meinung



 

Versicherungen

Entscheidung über Provisionsdeckel erneut verschoben

Auch an diesem Mittwoch hat die Bundesregierung nicht über den Provisionsdeckel in der Lebensversicherung entschieden.

mehr ...

Immobilien

EU-Kriterienkatalog: Green Finance für Immobilien

Der Kampf um die Pariser Klimaziele geht in eine neue Runde. Lange wurde er erwartet, jetzt ist er endlich da – der Kriterienkatalog der EU, der  Investoren und Finanzierern Aufschluss über die Nachhaltigkeit von Investments geben soll.

mehr ...

Investmentfonds

Noch mehr geldpolitischer Dampf gegen neue Deflationssorgen

Deflation bedeutet einen anhaltenden Rückgang des Preisniveaus für Güter und Dienstleistungen. Wenn Unternehmen und Konsumenten ihre Portemonnaies zunageln, weil es morgen noch billiger wird, ist das Tor für Wirtschaftskrisen und soziale Probleme weit geöffnet. Die Halver-Kolumne

mehr ...

Berater

So erreichen Sie jeden Kunden

Wo informieren sich Konsumenten über Produkte und Dienstleistungen? Für 59 Prozent der volljährigen Verbraucher in Deutschland sind Onlinemedien im Web 1.0 die meistgenutzte Quelle für solche Produktinfos, für 22 Prozent hingegen traditionelle Medien wie Zeitungen und Fernsehen. Welcher Kanal und welcher Stil im Einzelfall die richtige Wahl für eine erfolgreiche Kundenansprache ist, hängt von der jeweiligen Zielgruppe ab.

mehr ...

Sachwertanlagen

Die Top 5 der Woche: Sachwertanlagen

Was waren die interessantesten Sachwert-Themen und Meldungen der Woche? Welche Beiträge wurden von den Cash.Online-Lesern besonders häufig geklickt? Unser Wochen-Ranking zeigt das Wichtigste auf einen Blick.

mehr ...

Recht

Trennung nach Schenkung: Geld zurück, bitte!

Geldgeschenke der Eltern eines Partners müssen zurückgezahlt werden, wenn sich das Paar kurze Zeit nach der Schenkung trennt. Das hat der Bundesgerichtshof entschieden (Urteil vom 18. Juni 2019 – X ZR 107/16).

mehr ...