Anzeige
26. April 2017, 08:46
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Beratungspotenzial bei der Baustein-Privathaftpflicht

In der Privathaftpflicht-Versicherung sind modulare Produktlösungen besonders beliebt. Zudem würde sich jeder zweite Privathaftpflichtversicherte vor Abschluss einer Baustein-Haftpflicht beraten lassen. Dies sind die zentralen Ergebnisse einer aktuellen Studie.

Baustein-Privathaftpflicht

Für Vermittler interessant: In der Befragung kam heraus, dass sich 50 Prozent der Haftpflichtversicherten vor Abschluss einer modularen Privathaftpflichtpolice beraten lassen würden.

In der Privathaftpflicht-Versicherung sind modulare Produktlösungen besonders beliebt. Dies ist einer aktuellen Studie des Marktforschungsunternehmens Heute und Morgen zu entnehmen.

Rund zwei Drittel aller befragten Haftpflichtversicherten würden sich für eine flexible Police entscheiden, in der sie einzelne Leistungsbausteine individuell kombinieren können. Bei jungen Versicherten liege der Anteil mit 75 Prozent sogar noch höher.

Beratung gefragt

Für Vermittler interessant: In der Befragung kam heraus, dass sich 50 Prozent der Haftpflichtversicherten vor Abschluss einer modularen Privathaftpflichtpolice beraten lassen würden, da sie sich die Leistungsauswahl alleine nicht zutrauen.

Darüber hinaus würden sich 80 Prozent der Haftpflichtversicherten einmal näher mit dem Produkt beschäftigen wollen, um es besser an ihre Bedürfnisse anpassen zu können.

Hohe Wechselbereitschaft

Im Rahmen der Studie wurde auch die Wechselbereitschaft der Versicherungsnehmer untersucht. Demnach zeigen sich 60 Prozent der Teilnehmer grundsätzlich offen für einen Anbieterwechsel – bei 30 Prozent sei der Wechselwille sogar besonders ausgeprägt. Auch junge Versicherte zeigten einen höheren Wechselwillen.

Bei den 42 Prozent der Kunden, die tatsächlich ihren Anbieter gewechselt haben, habe die Reduktion der Beitragshöhe die Hauptrolle gespielt. Ein weiteres Argument für den Anbieterwechsel sei der Erhalt eines höheren Leistungsniveaus zum gleichen Preis.

Hauptinformationsquellen vor einer Wechselentscheidung sind den Studienautoren zufolge vor allem persönliche Beratungsgespräche mit Vermittlern und das Internet.

Die Online-Befragung über ein Verbraucherpanel umfasste 1000 Haftpflichtversicherte.

Foto: Shutterstock


Mehr Artikel zum Thema:

Privathaftpflicht: Die besten Versicherer aus Kundensicht

Maklervertrag: Diese zwölf AGB-Klauseln sind tabu

Plausibilitätsprüfung: Keine automatische Haftung bei Pflichtverletzung

Newsletter bestellen Top aktuell & kompakt! Werktags um 6.30 Uhr alle Versicherungs-News für Profis von Profis.

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 05/2018

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Arbeitskraftabsicherung – Private Equity – Büroflächenmangel – Datenschutz

Rendite+ 1/2018

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Marktreport Sachwertanlagen – Windkraft – Vermögensanlagen – Bitcoin & Co.

Ab dem 22. März im Handel.

Versicherungen

Berufstätige Frauen und Mütter stärken die Rentenversicherung

Eine deutlich stärkere Erwerbsbeteiligung von Müttern könnte die Beitragszahler der gesetzlichen Rentenversicherung bis 2050 um insgesamt rund 190 Milliarden Euro entlasten. Zugleich würde der Staat rund 13,5 Milliarden Euro an Steuerzuschüssen einsparen. Zudem würde das Rentenniveau steigen, bei niedrigeren Beiträgen. Dies zeigt eine aktuelle Studie des Prognos-Instituts im Auftrag des Gesamtverbandes der Deutschen Versicherungswirtschaft (GDV).

mehr ...

Immobilien

Hypoport erweitert Geschäftsbereiche durch Übernahme von FIO Systems

Die Hypoport AG übernimmt die Leipziger FIO Systems AG und erweitert damit ihr Leistungsspektrum. FIO Systems ist ein Spezialanbieter webbasierter Branchenlösungen für die Finanz- und Immobilienwirtschaft.

mehr ...

Investmentfonds

Warum Dividenden-ETF so schlecht abschneiden

Von wegen Dividendenregen, die Quirin Privatbank stellt Dividenden-Strategien kein gutes Zeugnis aus. Die Bank hat die Performance von Dividenden-Indizes mit ihren Gesamtmarkt-Pendants verglichen und einige Schwachstellen von Dividenden-Strategien entdeckt.

mehr ...

Berater

Prominente Unterstützung für Insurtech Ottonova

Der digitale Krankenversicherer Ottonova hat Seriengründer, Tech-Investor und TV-Star Frank Thelen (“Die Höhle der Löwen”) als Unterstützer gewonnen. Seine Beteiligungsfirma Freigeist Capital ist allerdings nicht direkt an Ottonova beteiligt.

mehr ...

Sachwertanlagen

“Sehr attraktives Marktumfeld mit historisch günstigen Schiffswerten”

Die Ernst Russ AG (vormals HCI Capital) hat das Geschäftsjahr 2017 mit Gewinn abgeschlossen und nach eigener Darstellung die strategische Neupositionierung erfolgreich fortgesetzt. Dazu zählen auch wieder Schiffe.

mehr ...

Recht

Ex-Sparkassenchef muss doch nicht vor Gericht

Der ehemalige Sparkassenpräsident Georg Fahrenschon muss doch nicht vor Gericht. Der frühere bayerische Finanzminister soll per Strafbefehl zu 140 Tagessätzen wegen Steuerhinterziehung verurteilt werden, wie Oberstaatsanwältin Anne Leiding ankündigte. Darauf hätten sich die beteiligten Parteien in einem Rechtsgespräch geeinigt.

mehr ...