Anzeige
5. Dezember 2017, 11:30
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Haftungsfalle BU-Umdeckungsgeschäft

Bei der Beratung mit dem Ziel, Berufsunfähigkeitsrisiken anderweitig einzudecken, sollten Vermittlern die Haftungsrisiken bekannt sein.

Gastbeitrag von Jürgen Evers, Kanzlei Blanke Meier Evers Rechtsanwälte

Berufsunfähigkeit (BU): Haftungsfalle Umdeckungsgeschäft

Jürgen Evers, Kanzlei Blanke Meier Evers Rechtsanwälte

Der Streitfall

Das Oberlandesgericht Saarbrücken hatte darüber zu entscheiden, ob ein Vermittler dafür gerade stehen muss, dass er einem Kunden geraten hat, die bestehende Berufsunfähigkeitsversicherung (BU)zu kündigen, um sie durch den Tarif eines anderen Versicherers zu ersetzen. Das Landgericht hatte den Schadensersatzanspruch verneint. Auf die Berufung wurde der Vermittler verurteilt, den Kunden so zu stellen, als ob der Altvertrag fortbesteht.

Die Begründung

Der Vermittler sei zum Ersatz des Schadens verpflichtet. Ein Versicherungsvertreter schulde dem Kunden zwar im Vergleich zu einem Makler nur eine eingeschränkte Beratung und müsse seine eigene Marktposition grundsätzlich nicht schwächen. Auch er habe aber über Punkte aufzuklären, die für den Abschluss des konkreten Vertrages üblicherweise von wesentlicher Bedeutung sind. Vor allem sei auch er verpflichtet, etwaige irrige Vorstellungen des Kunden in zentralen Punkten richtigzustellen.

Besonders hohe Anforderungen seien an eine sachgerechte Aufklärung und Beratung zu stellen, soweit es um einen Wechsel des Versicherers und die Kündigung einer bestehenden Versicherung gehe, die existentielle Risiken abdecke, wenn der Versicherungsschutz ohne eine Gesundheitsprüfung nicht ohne Weiteres zu erlangen sei.

Bei der Umdeckung habe der Vermittler zunächst zu beachten, dass der Kunde in der Regel weder Deckungslücken noch eine Verschlechterung des Versicherungsschutzes in Kauf nehmen wolle. Durch irreführende Angaben in Bezug auf den Vergleich der Prämienbelastung des bestehenden zu einem angebotenen Tarif verletze der Vermittler die ihm bei der Umdeckung obliegenden Pflichten. Ein wesentliches Kriterium für die Entscheidung des Kunden zu einem Vertragswechsel sei die Beitragshöhe.

Seite zwei: Absicherung der Berufsunfähigkeit hat existenzielle Bedeutung

Weiter lesen: 1 2 3

Newsletter bestellen Top aktuell & kompakt! Werktags um 6.30 Uhr alle Versicherungs-News für Profis von Profis.

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 02/2018

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Trendprodukt Fondspolicen – Aktien Europa – Zweitmarkt 2018 – Andrang auf Zinshäuser 

Ab dem 25. Januar im Handel.

Cash.Special 2/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Herausforderungen 2018 – bAV-Reform – Elementarschadenversicherung – Digitale Geschäftsmodelle

Ab dem 24. Oktober im Handel.

Versicherungen

“Friederike” richtete 500 Millionen Euro Schaden an

Das Orkantief “Friederike” hat nach einer Schätzung des Gesamtverbandes der deutschen Versicherungswirtschaft (GDV) einen versicherten Schaden von rund 500 Millionen Euro verursacht. Damit liege “Friederike” deutlich hinter “Kyrill”, teilte der GDV am Freitag mit. “Kyrill” hatte vor genau elf Jahren mehr als zwei Milliarden Euro Schaden verursacht.

mehr ...

Immobilien

Gewerbeinvestment: Risikoakzeptanz wächst deutlich

Die Immobilieninvestment-Plattform Brickvest stellt in ihrem Investoren-Barometer für das Jahresendquartal 2017 eine deutlich höhere Risikoakzeptanz gerade bei deutschen Investoren fest. Gleichzeitig gibt Deutschland die Spitzenposition als Zielmarkt ab.

mehr ...

Investmentfonds

Die durchschnittlichen Renditen der Dax-Titel

Deutsche sollten verstärkt mit Aktien für ihr Alter vorsorgen. Das ist eine der Botschaften des Deutschen Aktieninstituts. Auf der Website des Instituts kann seit Freitag das Dax-Rendite-Dreieck runtergeladen werden, das die durchschnittliche Rendite der Dax-Titel über verschiedene Zeiträume hinweg zeigt.

mehr ...

Berater

Vertriebsrecht: Was sich 2018 für Verkäufer ändert

Für Vertriebsmitarbeiter bedeutet der Jahresneuanfang durch angehäufte Arbeit und neue Aufgaben oft Stress. Sich dann noch über die aktuelle Rechtslage zu informieren kann da schnell schwierig werden. Hier die wichtigsten Gesetzesänderungen im Überblick.

Gastbeitrag von Oliver Kerner, OK-Training

mehr ...

Sachwertanlagen

“Das erfolgreichste Jahr der Unternehmensgeschichte”

Das Hamburger Emissionshaus HEH hat 2017 drei Flugzeugfonds mit einem Gesamtinvestitionsvolumen von zusammen rund 82 Millionen Euro aufgelegt und platziert. Die Platzierungsgeschwindigkeit nahm dabei zu.

mehr ...

Recht

BFH-Urteil: Kosten für Dauertestamentsvollstreckung

Ob bei minderjährigen oder unerfahrenen Erben oder für die Fortführung eines Unternehmens: eine Dauertestamentsvollstreckung kann helfen, den Nachlass ordnungsgemäß zu verwalten. Was aber, wenn Erben die Kosten für die Vollstreckung steuerrechtlich geltend machen wollen?

mehr ...