Anzeige
8. Dezember 2017, 06:00
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Lebensversicherung: Wie krisenfest sind die Anbieter?

Das Analyseunternehmen Morgen & Morgen (M&M) untersucht einmal im Jahr die Belastbarkeit von Versicherungsunternehmen hinsichtlich Solvabilität und ihrer zukünftigen Krisenfestigkeit. In diesem Jahr nahmen 43 LV-Anbieter teil.

Lebensversicherung: Wie krisenfest sind die Anbieter?

Morgen & Morgen verlieh insgesamt 25 untersuchten Lebensversicherer die Höchstwertung “Ausgezeichnet”.

In diesem Jahr wurden laut M&M erstmals alle Versicherer verpflichtet, den Solvency and Financial Condition Report (SFCR) zu veröffentlichen, der die finanzielle Stabilität und Eigenkapitalunterlegung im Krisenfall wiedergibt.

Die veröffentlichte Bedeckungsquote dieses Reports sei jedoch nicht durchgängig vergleichbar, da verschiedene Berechnungsmethoden und Volatilitätsanpassungen angewendet werden.

Anders als in der Standardformel zu Solvency II belege der M&M Belastungstest daher auch Staatsanleihen von EU und OECD-Staaten mit einem Risikofaktor und nehme Angleichungen zwischen Standard- und internen Formeln vor.

Alle Anbieter vorbereitet

Insgesamt konnten sich im Rating von M&M ganze 25 der untersuchten LV-Anbieter die Höchstwertung “Ausgezeichnet” sichern, unter anderem die Allianz, Axa, Continentale, Ergo Vorsorge, Mylife, Nürnberger und Swiss Life.

Weitere zehn Lebensversicherer wurden bezüglich ihrer Solvabilität und Krisenfestigkeit mit dem zweithöchsten Rating “Sehr gut” bedacht, so beispielsweise Helvetia, Stuttgarter und Zurich Deutscher Herold.

Nur acht der von M&M geprüften Unternehmen mussten sich mit der Bewertung “Bestanden” begnügen, so etwa Barmenia, Debeka und Gothaer, während die schlechteste Bewertung “Kritisch” an keinen Anbieter vergeben wurde.

Jedoch müsse trotz dieses guten Ergebnisses für die Branche beachtet werden, dass insgesamt 24 deutsche Lebensversicherer nicht am M&M Belastungstest teilnahmen, darunter namhafte Unternehmen wie Arag, HDI und Universa. (bm)

 

Mehr Beiträge zum Thema Lebensversicherung:

Run-Offs: “Es geht nicht um Sentimentalitäten”

Lebensversicherung: Die Anbieter im Unternehmensrating

Europas Versicherungsaufsicht will gemeinsame Regeln für Krisen

 

Newsletter bestellen Top aktuell & kompakt! Werktags um 6.30 Uhr alle Versicherungs-News für Profis von Profis.

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 02/2018

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Trendprodukt Fondspolicen – Aktien Europa – Zweitmarkt 2018 – Andrang auf Zinshäuser 

Ab dem 25. Januar im Handel.

Cash.Special 2/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Herausforderungen 2018 – bAV-Reform – Elementarschadenversicherung – Digitale Geschäftsmodelle

Ab dem 24. Oktober im Handel.

Versicherungen

“Friederike” richtete 500 Millionen Euro Schaden an

Das Orkantief “Friederike” hat nach einer Schätzung des Gesamtverbandes der deutschen Versicherungswirtschaft (GDV) einen versicherten Schaden von rund 500 Millionen Euro verursacht. Damit liege “Friederike” deutlich hinter “Kyrill”, teilte der GDV am Freitag mit. “Kyrill” hatte vor genau elf Jahren mehr als zwei Milliarden Euro Schaden verursacht.

mehr ...

Immobilien

Gewerbeinvestment: Risikoakzeptanz wächst deutlich

Die Immobilieninvestment-Plattform Brickvest stellt in ihrem Investoren-Barometer für das Jahresendquartal 2017 eine deutlich höhere Risikoakzeptanz gerade bei deutschen Investoren fest. Gleichzeitig gibt Deutschland die Spitzenposition als Zielmarkt ab.

mehr ...

Investmentfonds

Die durchschnittlichen Renditen der Dax-Titel

Deutsche sollten verstärkt mit Aktien für ihr Alter vorsorgen. Das ist eine der Botschaften des Deutschen Aktieninstituts. Auf der Website des Instituts kann seit Freitag das Dax-Rendite-Dreieck runtergeladen werden, das die durchschnittliche Rendite der Dax-Titel über verschiedene Zeiträume hinweg zeigt.

mehr ...

Berater

Vertriebsrecht: Was sich 2018 für Verkäufer ändert

Für Vertriebsmitarbeiter bedeutet der Jahresneuanfang durch angehäufte Arbeit und neue Aufgaben oft Stress. Sich dann noch über die aktuelle Rechtslage zu informieren kann da schnell schwierig werden. Hier die wichtigsten Gesetzesänderungen im Überblick.

Gastbeitrag von Oliver Kerner, OK-Training

mehr ...

Sachwertanlagen

“Das erfolgreichste Jahr der Unternehmensgeschichte”

Das Hamburger Emissionshaus HEH hat 2017 drei Flugzeugfonds mit einem Gesamtinvestitionsvolumen von zusammen rund 82 Millionen Euro aufgelegt und platziert. Die Platzierungsgeschwindigkeit nahm dabei zu.

mehr ...

Recht

BFH-Urteil: Kosten für Dauertestamentsvollstreckung

Ob bei minderjährigen oder unerfahrenen Erben oder für die Fortführung eines Unternehmens: eine Dauertestamentsvollstreckung kann helfen, den Nachlass ordnungsgemäß zu verwalten. Was aber, wenn Erben die Kosten für die Vollstreckung steuerrechtlich geltend machen wollen?

mehr ...