8. Dezember 2017, 06:00
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Lebensversicherung: Wie krisenfest sind die Anbieter?

Das Analyseunternehmen Morgen & Morgen (M&M) untersucht einmal im Jahr die Belastbarkeit von Versicherungsunternehmen hinsichtlich Solvabilität und ihrer zukünftigen Krisenfestigkeit. In diesem Jahr nahmen 43 LV-Anbieter teil.

Lebensversicherung: Wie krisenfest sind die Anbieter?

Morgen & Morgen verlieh insgesamt 25 untersuchten Lebensversicherer die Höchstwertung “Ausgezeichnet”.

In diesem Jahr wurden laut M&M erstmals alle Versicherer verpflichtet, den Solvency and Financial Condition Report (SFCR) zu veröffentlichen, der die finanzielle Stabilität und Eigenkapitalunterlegung im Krisenfall wiedergibt.

Die veröffentlichte Bedeckungsquote dieses Reports sei jedoch nicht durchgängig vergleichbar, da verschiedene Berechnungsmethoden und Volatilitätsanpassungen angewendet werden.

Anders als in der Standardformel zu Solvency II belege der M&M Belastungstest daher auch Staatsanleihen von EU und OECD-Staaten mit einem Risikofaktor und nehme Angleichungen zwischen Standard- und internen Formeln vor.

Alle Anbieter vorbereitet

Insgesamt konnten sich im Rating von M&M ganze 25 der untersuchten LV-Anbieter die Höchstwertung “Ausgezeichnet” sichern, unter anderem die Allianz, Axa, Continentale, Ergo Vorsorge, Mylife, Nürnberger und Swiss Life.

Weitere zehn Lebensversicherer wurden bezüglich ihrer Solvabilität und Krisenfestigkeit mit dem zweithöchsten Rating “Sehr gut” bedacht, so beispielsweise Helvetia, Stuttgarter und Zurich Deutscher Herold.

Nur acht der von M&M geprüften Unternehmen mussten sich mit der Bewertung “Bestanden” begnügen, so etwa Barmenia, Debeka und Gothaer, während die schlechteste Bewertung “Kritisch” an keinen Anbieter vergeben wurde.

Jedoch müsse trotz dieses guten Ergebnisses für die Branche beachtet werden, dass insgesamt 24 deutsche Lebensversicherer nicht am M&M Belastungstest teilnahmen, darunter namhafte Unternehmen wie Arag, HDI und Universa. (bm)

 

Mehr Beiträge zum Thema Lebensversicherung:

Run-Offs: “Es geht nicht um Sentimentalitäten”

Lebensversicherung: Die Anbieter im Unternehmensrating

Europas Versicherungsaufsicht will gemeinsame Regeln für Krisen

 

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 02/2019

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Arbeitskraftabsicherung – Denkmalobjekte – Betriebsrente – Digital Day 2019

Ab dem 24. Januar im Handel.

Cash. 01/2019

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Fonds Finanz – Robotik – Moderne Klassik – Finanzanalyse

Versicherungen

Allianz: Aylin Somersan Coqui wird neue Personalvorständin

Aylin Somersan Coqui (42) wird zum 1. April 2019 neue Personalvorständin der Allianz Deutschland. Sie tritt die Nachfolge von Ana-Cristina Grohnert an, die die Allianz zum gleichen Zeitpunkt verlässt. Coqui ist derzeit als Chief Human Resources Officer (CHRO) in der Allianz SE tätig und verantwortet dort die gruppenweite Personalstrategie.

mehr ...

Immobilien

Zinssicherung oder Renditefalle? Geschäft mit Bausparverträgen wächst

Die niedrigen Zinsen halten die Sparer in Deutschland nicht davon ab, Bausparverträge abzuschließen. Branchenprimus Schwäbisch Hall stoppte 2018 den Rückgang der beiden vorangegangenen Jahre.

mehr ...

Investmentfonds

Portfolios und Performances mit neuem Tool effektiv bewerten

Wisdom Tree, Sponsor von Exchange-Traded Funds (“ETF”) und Exchange-Traded Products (“ETP”), hat die WisdomTree Investor Solutions-Plattform lanciert.

mehr ...

Berater

RWB bringt Anleger ins Milliardärs-Business

Ein echter Mega-Deal ist dem Asset Manager RWB für seine Anleger gelungen: Über den Zielfondsmanager Marlin Equity Partners sind diese jetzt an den Geschäften von Milliardär Richard Branson beteiligt.

mehr ...

Sachwertanlagen

INP bringt weiteren Pflegeheim- und Kita-Fonds

Die INP-Gruppe aus Hamburg, hat mit dem Vertrieb eines neuen alternativen Investmentfonds (AIF) für Privatanleger begonnen. Fondsobjekte sind Immobilien für alt und jung.

mehr ...

Recht

Straßenverkehr: Was tun bei falschen Anschuldigungen?

Strafen vom Bußgeld bis zum Führerscheinentzug muss nur fürchten, wer sich nicht an die Verkehrsregeln hält – so zumindest in der Theorie. Trotzdem kommt es in der Praxis immer wieder zu potenziell teuren Falschanschuldigungen.

mehr ...