5. Dezember 2017, 06:15
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Lebensversicherung: Die Anbieter im Unternehmensrating

Welche deutschen Lebensversicherer sind als Unternehmen besonders gut für die Zukunft aufgestellt? Das Analysehaus Softfair Analyse GmbH hat auch in diesem Jahr zahlreiche Anbieter anhand von vier Bewertungsbereichen analysiert.

Lebensversicherung: Die Anbieter im Unternehmensrating

Insgesamt neun Anbieter von Lebensversicherungen konnten sich die Höchstwertung von fünf Punkten sichern.

Das LV-Unternehmensrating kombiniert laut Softfair retrospektive und prospektive Sicht indem einerseits neben dem aktuellen auch die vorangegangenen zwei Geschäftsjahre berücksichtigt, und andererseits ein sogenannter “Finsinger-Ansatz” bezüglich der prospektiven Rendite berechnet wird.

Insgesamt werden im Zuge der Analyse 16 Teilbewertungen aus den vier Bewertungsbereichen “Kapitalanlage”, “Sicherheit für die Zukunft”, “Erfolg & Produkteffektivität” und “Bestandsentwicklung” erhoben und in ein Gesamturteil überführt.

Dabei fließen die drei zuerst genannten Bewertungsbereiche mit einer Gewichtung von 27,3 Prozent in die Gesamtnote ein, während der “Bestandsentwicklung” eine Gewichtung von 18,2 Prozent zukomme.

Unternehmensqualität nimmt zu

Von allen 66 untersuchten LV-Anbietern erhielten neun die Bestnote von fünf Punkten: Allianz Lebensversicherungs-AG, Alte Leipziger Lebensversicherung a. G., Continentale Lebensversicherung AG, Europa Lebensversicherung AG, Ideal Lebensversicherung a. G., Lebensversicherung von 1871 a.G. München, LVM Lebensversicherungs-AG, Stuttgarter Lebensversicherung a. G. und WGV-Lebensversicherung AG.

Dies stellt eine Verbesserung im Vergleich zum Vorjahr dar, in dem sich nur sechs der untersuchten Unternehmen eine Höchstwertung sichern konnten.

Genau wie im Vorjahr erhielt laut Softfair etwa ein Drittel (25 Anbieter) die zweithöchste Wertung von vier Punkten, während mit 28 Anbietern drei Drei-Punkte-Wertungen als 2016 vergeben wurden.

Kein untersuchter Versicherer erhielt eine Wertung von weniger als zwei Punkten, was die so bewertete Ergo Lebensversicherung AG, die HDI Lebensversicherung AG, die Helvetia schweizerische Lebensversicherungs-AG und die neue leben Lebensversicherung AG zu den Schlusslichtern des Rankings macht. (bm)

Foto: Shutterstock

 

Mehr Beiträge zum Thema Lebensversicherung:

Ertragspuffer der Lebensversicherer halbiert

Run-Offs: “Es geht nicht um Sentimentalitäten”

Lebensversicherung: Unternehmen im Qualitäts-Check

Ihre Meinung



 

Versicherungen

Feinschliff: Basler überarbeitet BU-Versicherung

Die Basler hat ihre Berufsunfähigkeitsversicherung in zahlreichen Details überarbeitet und verbessert. Man wolle bei Preis und Leistung ganz vorne mitspielen sowie Kunden und Vertriebspartner begeistern, lautet die Ansage des Versicherers.

mehr ...

Immobilien

Deutsche halten Wohneigentum durch Corona für attraktiver

Wohneigentum liegt im Trend – auch in turbulenten und ungewissen Zeiten. Für die Mehrheit der Befragten einer repräsentativen Umfrage im Auftrag der Fortis AG gewinnt Wohneigentum in Anbetracht der Corona-Pandemie und ihrer möglichen wirtschaftlichen Folgen zusätzlich an Attraktivität.

mehr ...

Investmentfonds

Deutsche Konjunktur: Corona sorgt für katastrophalen Einbruch

Die Corona-Pandemie hat die Weltwirtschaft seit vielen Wochen fest im Griff und sorgt für einen historischen Rückgang der Wirtschaftsleistung. Das deutsche Bruttoinlandsprodukt (BIP) wird 2020 um neun Prozent zurückgehen, zeigt die neue IW-Konjunkturprognose. Erst im dritten Quartal 2021 wird das Niveau des vergangenen Jahres wieder erreicht – vorausgesetzt, dass es keinen erneuten globalen Schock geben wird. Ein Beitrag von Prof. Dr. Michael Hüther Direktor und Mitglied des Präsidiums des Instituts der Deutschen Wirtschaft (IW).

mehr ...

Berater

Kein Start der Grundrente ab Januar kommenden Jahres?

Wegen des hohen Verwaltungsaufwands hält die Deutsche Rentenversicherung einen Start der Grundrente im Januar 2021 für unrealistisch.

mehr ...

Sachwertanlagen

Reconcept: Viel Wind in Deutschland und Finnland

Die Reconcept Gruppe, Asset Manager und Anbieter ökologischer Kapitalanlagen, weist für das erste Quartal 2020 auf sehr gute Ergebnisse für ihre Windenergie-Investoren hin. Insgesamt sieht sich das Unternehmen im Branchentrend der Vermögensanlagen (inklusive andere Assetklassen).

mehr ...

Recht

Studie zur Grundsteuer: Bundesgesetz verstößt gegen die Verfassung

Das Gesetz zur Reform des Grundsteuer- und Bewertungsrechts verletzt nach Ansicht von Prof. Gregor Kirchhof, Inhaber des Lehrstuhls für Öffentliches Recht, Finanzrecht und Steuerrecht und Direktor des Instituts für Wirtschafts- und Steuerrecht an der Universität Augsburg, das Grundgesetz. Die Gründe

mehr ...