5. Dezember 2017, 06:15
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Lebensversicherung: Die Anbieter im Unternehmensrating

Welche deutschen Lebensversicherer sind als Unternehmen besonders gut für die Zukunft aufgestellt? Das Analysehaus Softfair Analyse GmbH hat auch in diesem Jahr zahlreiche Anbieter anhand von vier Bewertungsbereichen analysiert.

Lebensversicherung: Die Anbieter im Unternehmensrating

Insgesamt neun Anbieter von Lebensversicherungen konnten sich die Höchstwertung von fünf Punkten sichern.

Das LV-Unternehmensrating kombiniert laut Softfair retrospektive und prospektive Sicht indem einerseits neben dem aktuellen auch die vorangegangenen zwei Geschäftsjahre berücksichtigt, und andererseits ein sogenannter “Finsinger-Ansatz” bezüglich der prospektiven Rendite berechnet wird.

Insgesamt werden im Zuge der Analyse 16 Teilbewertungen aus den vier Bewertungsbereichen “Kapitalanlage”, “Sicherheit für die Zukunft”, “Erfolg & Produkteffektivität” und “Bestandsentwicklung” erhoben und in ein Gesamturteil überführt.

Dabei fließen die drei zuerst genannten Bewertungsbereiche mit einer Gewichtung von 27,3 Prozent in die Gesamtnote ein, während der “Bestandsentwicklung” eine Gewichtung von 18,2 Prozent zukomme.

Unternehmensqualität nimmt zu

Von allen 66 untersuchten LV-Anbietern erhielten neun die Bestnote von fünf Punkten: Allianz Lebensversicherungs-AG, Alte Leipziger Lebensversicherung a. G., Continentale Lebensversicherung AG, Europa Lebensversicherung AG, Ideal Lebensversicherung a. G., Lebensversicherung von 1871 a.G. München, LVM Lebensversicherungs-AG, Stuttgarter Lebensversicherung a. G. und WGV-Lebensversicherung AG.

Dies stellt eine Verbesserung im Vergleich zum Vorjahr dar, in dem sich nur sechs der untersuchten Unternehmen eine Höchstwertung sichern konnten.

Genau wie im Vorjahr erhielt laut Softfair etwa ein Drittel (25 Anbieter) die zweithöchste Wertung von vier Punkten, während mit 28 Anbietern drei Drei-Punkte-Wertungen als 2016 vergeben wurden.

Kein untersuchter Versicherer erhielt eine Wertung von weniger als zwei Punkten, was die so bewertete Ergo Lebensversicherung AG, die HDI Lebensversicherung AG, die Helvetia schweizerische Lebensversicherungs-AG und die neue leben Lebensversicherung AG zu den Schlusslichtern des Rankings macht. (bm)

Foto: Shutterstock

 

Mehr Beiträge zum Thema Lebensversicherung:

Ertragspuffer der Lebensversicherer halbiert

Run-Offs: “Es geht nicht um Sentimentalitäten”

Lebensversicherung: Unternehmen im Qualitäts-Check

Ihre Meinung



 

Versicherungen

Hurra, wir leben länger: Jedes dritte Mädchen wird 100 Jahre alt

Ein 100. Geburtstag wird in Zukunft immer gewöhnlicher. Mehr als jedes dritte neugeborene Mädchen (37 Prozent) wird das Jubiläum voraussichtlich erleben. Von den Jungen kann jeder zehnte darauf hoffen – sofern der Trend anhält. Das zeigen aktuelle Berechnungen des Max-Planck-Instituts für demografische Forschung (MPIDR) im Auftrag der Initiative „7 Jahre länger“.

mehr ...

Immobilien

Baufinanzierung: Immer höhere Darlehen

Die hohen Preise für Objekte an den deutschen Immobilienmärkten treiben auch die Darlehenssummen stetig weiter nach oben. Michael Neumann, Vorstand der Dr. Klein Privatkunden AG, berichtet über aktuelle Entwicklungen bei den Baufinanzierungen.

mehr ...

Investmentfonds

Biotechnologie: “Ungebremste Innovationskraft”

Welches sind die größten Risiken bei einer Investition in Biotechnologie und was sollten Anleger beachten? Darüber hat Cash. mit Dr. Ivo Staijen, CFA gesprochen, Manager des HBM Global Biotechnology Fund.

mehr ...

Berater

Wirecard: Softbank als neuer Partner in Fernost

Der Zahlungsabwickler kann nach Berichten über umstrittene Bilanzierungspraktiken gute Nachrichten verkünden: Der Tech-Konzern Softbank investiert 900 Millionen Euro in Wirecard. Er soll den Dax-Kozern als Partner in Fernost unterstützen.

mehr ...

Sachwertanlagen

Wealthcap gibt weiteren Publikums-AIF in den Vertrieb

Der Asset Manager Wealthcap aus München bietet Privatanlegern erneut die Beteiligung an einem Dachfonds an, der in verschiedene Assetklassen investiert und auf diese Weise eine entsprechende Risikomischung anstrebt.

mehr ...

Recht

WhatsApp-Party-Einladung kann teuer werden

Bereits zum zweiten Mal hatte ein Jugendlicher per WhatsApp zu einer großen Grillparty aufgerufen. Leider spielte die Polizei da nicht mit und unterband die Veranstaltung auf einem Grillplatz im Landkreis Heilbronn. Zudem kündigte die Beamten an, den finanziellen Aufwand für ihren aufwändigen Einsatz dieses Mal in Rechnung zu stellen. Für die Eltern dürfte der Spaß teuer werden, denn die Privathaftpflicht zahlt nicht.

mehr ...