15. August 2017, 12:21
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Wefox und Volkswohl Bund kooperieren

Wie das Insurtech Wefox mitteilt, hat es mit der Volkswohl Bund Versicherungen einen weiteren Partner für sein “Innovation Lab” gewonnen. Weitere Innovationspartner sind unter anderem die Versicherer Barmenia, Ergo und VHV.

Wefox und Volkswohl Bund kooperieren

Das Insurtech Wefox und der Versicherer Volkswohl Bund arbeiten künftig im Rahmen des “Innovation Lab” zusammen.

Der Versicherer Volkswohl Bund ist neuer Innovationspartner des “Wefox Innovation-Labs“, das im April 2017 von dem Berliner Insurtech Wefox ins Leben gerufen wurde. Ziel des Projekts ist es, digitale Innovationen zum Vorteil von Maklern, Kunden und Versicherern zu beschleunigen.

In gemeinsamen Workshops erarbeiten Wefox und die beteiligten Versicherer Standards, mit denen administrative Prozesse kostensparend und in Echtzeit organisiert werden können.

“Innovationen durch Kooperationen”

“In der Innovationspartnerschaft wollen wir Strategien entwickeln und testen, mit denen wir unsere Vertriebspartner in der digitalen Welt noch schneller, einfacher und effizienter unterstützen können”, sagt Christian Schröder, Innovationsmanager im neugegründeten “VBInnoLab” des Versicherers Volkswohl Bund.

Wefox will die Innovationspartner darin unterstützen, die kompletten Geschäftsprozesse so zu gestalten, dass ein hoher Automatisierungsgrad erreicht wird. “Das kommt unseren Versicherungspartnern und ihren Vertriebspartnern zu Gute”, sagt Wefox-CMO Willi Ruopp. “Wir glauben an Innovationen durch Kooperationen. Daher ist uns die Partnerschaft mit etablierten Versicherern, wie demVolkswohl Bund, extrem wichtig.” (jb)

Foto: Shutterstock

Mehr Beiträge zum Thema:

“Wir revolutionieren das Versicherungserlebnis”

Insurtechs: Vom “Bestandsräuber” zum BU-Versicherer

Insurtechs: Treibstoff oder Zündstoff?

Ihre Meinung



 

Versicherungen

Zurich startet Erstattungen an Thomas Cook-Kunden

Zurich startet mit Erstattungen an Kunden der insolventen Thomas Cook Deutschland GmbH. Dem Versicherer liegen nun ausreichend Informationen vor, um mit hinreichender Genauigkeit eine vorläufige Berechnung der Gesamthöhe aller Ersatzansprüche vorzunehmen.

mehr ...

Immobilien

Mietendeckelgesetz missachtet Mieter- und Vermieterinteressen

Angesichts der heutigen Anhörung zum Mietendeckelgesetzentwurf und der 1. Lesung des Gesetzes am Donnerstag hat Dr. Andreas Mattner, Präsident des ZIA Zentraler Immobilien Ausschuss, Spitzenverband der Immobilienwirtschaft, eine eindeutige Meinung.

mehr ...

Investmentfonds

Wie Sie Ihre Finanzen im Griff behalten

Ob Single oder Familie mit Kindern, auch wenn jeder Haushalt anders strukturiert ist, geht es immer darum, mit einem bestimmten Budget auszukommen. Es ist nicht entscheidend, wieviel Geld zur Verfügung steht, sondern dass die Ausgaben an die Einnahmen angepasst sind, um nicht in eine finanzielle Schieflage zu rutschen.

mehr ...

Berater

Was bei Finanzgeschäften mit der Blockchain zu beachten ist

Die Blockchain-Technologie hat das Potenzial, die Finanzbranche grundlegend zu revolutionieren. Anbieter und Kunden sollten die Einsatzfelder, aber auch die rechtlichen Stolperfallen kennen, um frühzeitig dabei zu sein.

mehr ...

Sachwertanlagen

BaFin untersagt weiteres Baum-Direktinvestment

Die Finanzaufsicht BaFin hat der Nova Vita Trees d.o.o. das öffentliche Angebot des Direktinvestments in Paulownia Bäume in Deutschland untersagt. Der Grund ist der gleiche, wie zuvor schon bei einer Reihe anderer Emissionen.

mehr ...

Recht

FDP kritisiert Finanzhilfe des Bundes für Thomas-Cook-Kunden

Die FDP hat die Finanzhilfe der Bundesregierung für geschädigte Kunden des insolventen Reiseunternehmens Thomas Cook kritisiert. Der stellvertretende FDP-Fraktionschef Michael Theurer sagte: “Dass nun der Steuerzahler einspringen soll, ist ein Schuldeingeständnis der Großen Koalition. Sie hat die EU-Gesetzgebung offenbar mangelhaft umgesetzt. (…) Es kann nicht angehen, dass Risiken verstaatlicht und Gewinne privatisiert werden.”

mehr ...