26. Juni 2017, 06:29
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

“Wir revolutionieren das Versicherungserlebnis”

Die Serviceplattform Wefox hat sich das Ziel gesetzt, die Digitalisierung in der Branche voranzutreiben. Mit seinen Leistungen richtet sich das Insurtech an Endkunden und Makler. Chief Marketing Officer Willi Ruopp sprach mit Cash. über Angebot und Ziele.

Versicherungserlebnis

Willi Ruopp: “Mit Wefox wird eine hybride Kundenbetreuung möglich.”

Welche Leistungen bietet Wefox und wer sind die Zielgruppen?

Ruopp: Wefox ist eine unabhängige Serviceplattform, die Makler, Endkunden und Versicherer zusammenbringt. Wir wollen das Versicherungserlebnis für die Kunden revolutionieren, indem wir deren Anliegen durch digitale Geschäftsprozesse schnell und unkompliziert lösen. Das kann offline oder online sein. Bei uns hat jeder Kunde seinen ganz persönlichen Berater. Makler, die eine 360-Grad-Sicht auf ihre Kunden haben, können deren Bedürfnisse schneller erfassen, Verkaufschancen besser verstehen und damit ihre Kunden langfristig an sich binden. Versicherer unterstützen wir bei der Digitalisierung.

Welche Mehrwerte wollen Sie den unterschiedlichen Zielgruppen bieten?

Wir optimieren das Versicherungserlebnis, indem wir die Zugangshürden vieler Menschen senken, sich mit dem Thema Versicherern zu befassen. Unsere Kunden können ihre Versorgungswünsche über einen “Single Point of Contact” zu jeder Zeit und an jedem beliebigen Ort schnell und unkompliziert lösen. Für Makler ist Wefox die Service-Plattform, die sie bei der Kundenbindung und der Reduzierung von administrativen Aufgaben unterstützt. Mit Wefox wird eine hybride Kundenbetreuung möglich. Auf Seiten der Versicherer unterstützen wir bei der Digitalisierung der kompletten Wertschöpfungskette mit einem hohen Automatisierungsgrad der Geschäftsprozesse. Mehrwerte lassen sich an Schnelligkeit, Transparenz und Kosteneffizienz festmachen.

Was unterscheidet Wefox von den Wettbewerbern?

Im Zentrum unseres Geschäftsmodells steht der unabhängige Finanzdienstleister. Wir setzen auf die persönliche, fachkompetente Kundenbetreuung durch Makler. Über unsere Service-Plattform machen wir Makler in der digitalen Welt sichtbar und führen sie mit interessierten Kunden zusammen. Wefox rationalisiert die Prozesse im Maklerbüro, ermöglicht dem Berater eine individuelle Betreuung all seiner Kunden und unterstützt ihn effektiv bei der Gewinnung von Neukunden. Wichtige Teile der Wertschöpfungskette werden digital unterstützt: die Kundenakquise, die Kundenberatung und die Schadenregulierung.
Mit der Wefox-Technologie und persönlicher Beratung durch einen engagierten Makler lässt sich in einem sehr dynamischen Wettbewerb punkten, sodass Makler die Digitalisierung zu ihrem Vorteil nutzen können.

Lesen Sie das komplette Interview in der aktuellen Cash.-Ausgabe 7/2017.

Interview: Julia Böhne

Foto: Wefox


Mehr aktuelle Artikel:

Getsurance: “Wir haben die BU von Grund auf neu gedacht”

Einkommensabsicherung: Beratung nach der Doktor-Methode

Kundenbetreuung: Fünf Tipps

Ihre Meinung



 

Versicherungen

„Denken und Führen in Zeiten der Digitalisierung“

Dr. Stefan M. Knoll, Gründer und Vorstandsvorsitzender der DFV Deutschen Familienversicherung AG, veröffentlicht ein neues Buch. In „Denken und Führen in Zeiten der Digitalisierung“ geht es um die Merkmale eines guten Führungsstils sowie um die Auswirkungen des digitalen Wandels auf die Verantwortlichen und ihre Unternehmensführung.

mehr ...

Immobilien

FDP und Grüne stimmen Grundsteuerreform zu

Im Bundestag deutet sich eine klare Mehrheit für eine Grundgesetzänderung zur Reform der Grundsteuer an. Neben den Koalitionsfraktionen und der FDP wollen auch die Grünen am Freitag zustimmen, wie die Deutsche Presse-Agentur aus Koalitionskreisen erfuhr.

mehr ...

Investmentfonds

Berater der Zukunft

Aus einer Dienstleistung, die bisher den Vermögenden vorbehalten war, sollte durch Robo Advisor ein Anlageprodukt für alle entstehen. Wie sieht es heute aus? Ein Beitrag von Sven Keese, Partner, und Fabian Neumann-Holbeck, Projektleiter bei disphere interactive GmbH.

mehr ...

Berater

Neuer Ärger für Deutsche Bank

Die Deutsche Bank sieht sich mit neuen Vorwürfen zu früheren Geschäften in China konfrontiert. In den Jahren 2002 bis 2014 soll sich Deutschlands größtes Geldhaus mit Hilfe von Geschenken und Gefälligkeiten Zugang zu führenden Politikern und Managern in China verschafft haben, berichten “Süddeutsche Zeitung”, WDR und “New York Times” unter Berufung auf eine Auswertung von bankinternen Unterlagen.

mehr ...

Sachwertanlagen

Neuer Asset Manager bei Deutsche Investment

Die Deutsche Investment Retail (DIR) hat Matthias Kreil (39) zum 1. Oktober 2019 als Leiter Asset Management und Research gewonnen. Er übernimmt künftig das Asset Management für lebensmittelgeankerte Nahversorgungs- und Fachmarktzentren, Lebensmittelvollsortimenter und Discounter.

mehr ...

Recht

Roland: Die Wahrheit über die häufigsten Rechtsirrtümer

Eric Schriddels, Partneranwalt der Roland Rechtsschutz-Versicherungs-AG von der Kanzlei Kaiser und Kollegen, klärt in einer aktuellen Presse-Information des Versicherers über die häufigsten Rechtsirrtümer auf. Welche das sind, lesen Sie hier.

mehr ...