Anzeige
7. Juni 2010, 15:04
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Umfrage: Finanzkrise eröffnet Chancen bei der Kundengewinnung

Kundenakquise in Zeiten der Finanz- und Vertrauenskrise ist bekanntlich schwer. Dass die Geschäfte trotzdem wie geschmiert laufen können, soll nun eine Umfrage belegen. Mehr als 90 Prozent der befragten Finanzberater halten die Akquise von Neukunden derzeit für einfacher denn je.

Beratung-Kunden-127x150 in Umfrage: Finanzkrise eröffnet Chancen bei der KundengewinnungWer sind die Vermittler, die im schwierigsten Marktumfeld seit Jahrzehnten die Meinung vertreten, es leichter zu haben als jemals zuvor? Bei den Teilnehmern der Umfrage handelt es sich um 250 von der Unternehmensberatung “Dauerhaft erfolgreich” ausgewählte Finanzberater, die von der Consulting-Firma seit einigen Jahren beobachtet werden.

Wo sammeln sie im schrumpfenden Markt ihre Neukunden ein? 76 Prozent der befragten Finanzberater gaben an, dass sie Kunden vor allem von anderen Finanzberatern gewinnen, knapp 50 Prozent von Banken, der Rest verteilt sich auf andere Vertriebswege.

Gibt es ein Erfolgsgeheimnis? Die Berater, die Kundenzuwächse verzeichnen, kümmern sich regelmäßig und aktiv um ihre Kunden, heißt es in der Mitteilung. Die Kunden fordern vor allem mehr Offenheit und Transparenz, beispielsweise im Hinblick auf Offenlegung von Provisionen, Ehrlichkeit, eine Rund-um-Beratung und langjährige Betreuung.

„Wer als Finanzberater diese Wünsche kennt und befriedigt, der wird auch und gerade in dieser Zeit sehr viel Erfolg haben“, sagt Stuart Truppner, Gründer und Geschäftsführer von „Dauerhaft erfolgreich“.

Optimal sei eine Kundenbeziehung nach Einschätzung von Truppner dann, wenn der Kunde lange bei seinem Berater bleibe, viele verschiedene maßgeschneiderte Lösungen von ihm kaufe und ihn mehrfach im Jahr regelmäßig weiterempfehle. (ks)

Foto: Shutterstock

Anzeige

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 2/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Absolute-Return – Insurtechs – Robo Advisors – Denkmalimmobilien


Ab dem 26. Januar im Handel.

Cash. 1/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Trumps Sieg in Rendite ummünzen - Themen, Produktangebote und Trends 2017 - Rentenreform

Versicherungen

Gerüchteküche um Generali brodelt

Um den italienischen Versicherer Generali ranken sich neue Übernahmegerüchte. Die italienische Tageszeitung “La Repubblica” berichtete am Dienstag, die Bank Intesa Sanpaolo erwäge ein Übernahmeangebot für Generali. Die Aktien des Versicherers trieb das in die Höhe.

mehr ...

Immobilien

Immobilienfinanzierung wird digitaler

Die Digitalisierung nimmt in der Immobilienfinanzierung einen immer höheren Stellenwert ein. Der Gesamtmarkt für Immobilienfinanzierungen ist im Jahr 2016 unter dem Vorjahr geblieben. Nach eigenen Angaben konnte der Marktplatz Europace dennoch wachsen.

mehr ...

Investmentfonds

Danske-Invest sieht Osteuropa-Aktien positiv

Im Jahr 2016 entwickelten sich die osteuropäischen Aktienmärkte keinesfalls einheitlich. Insgesamt ist die Bewertung immer noch noch attraktiv.

mehr ...

Berater

Knip, Clark & Co.: Neue Bedrohung für die Maklerbestände

Das Geschäftsmodell von Insurtechs ist faktisch tot. Das ist ein gut gehütetes, aber dem Grunde nach trotzdem offenes Geheimnis. Weniger bekannt ist die Tatsache, dass die App-Anbieter dies erkannt und ihre Strategie modifiziert haben. Deren Sprengkraft ist noch bedrohlicher.

Die Pradetto-Kolumne

mehr ...

Sachwertanlagen

ZBI baut Geschäftsfeld Projektentwicklung aus

Die ZBI Zentral Boden Immobilien Gruppe hat 2016 im Geschäftsfeld Projektentwicklung/Bauträger etwa 460 Wohneinheiten für insgesamt rund 90 Millionen Euro verkauft (Vorjahr 80 Millionen Euro) und die Projektpipeline um ein Drittel ausgebaut.

mehr ...

Recht

Berufshaftpflichtschutz verloren: Architekt versus Anwalt

Aufgrund einer Pflichtverletzung aus dem Anwaltsvertrag verlor ein Architekt in einem Haftpflichtverfahren seinen Versicherungsschutz. Daraufhin klagte er gegen seinen Anwalt auf Zahlung von Schadensersatz. Doch kam ihm die Verjährung in die Quere.

mehr ...