Anzeige
Anzeige
4. September 2015, 11:20
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Fondskonzept und Augsburger Aktienbank gehen digitalen Weg

Die Augsburger Aktienbank (AAB) geht zusammen mit Fondskonzept einen weiteren Schritt in das digitale Beratungszeitalter. So ist es seit Anfang dieser Woche möglich, Eröffnungsunterlagen für Konten und Depots der AAB sowie Wertpapierorders mittels elektronischer Unterschrift vom Kunden unterzeichnen zu lassen.

Maklerpool-fondskonzept-bretzke in Fondskonzept und Augsburger Aktienbank gehen digitalen Weg

Hans-Jürgen Bretzke, Fondskonzept, sieht starke Verbreitung der digitalen Abschlussmöglichkeit.

Die Weiterverarbeitung und Weiterleitung via E-Mail an die Augsburger Aktienbank erfolgt ebenfalls papierlos und revisionssicher über die Online-Plattform von Fondskonzept, dem Maklerservicecenter. Fondskonzept ist der erste Dienstleister für unabhängige Finanzberater, mit dem die Augsburger Aktienbank eine solche zusätzliche Vereinfachung des Beratungsprozesses realisiert.

Verbindung von Effizienz und innovativer Technik

“Die eSignatur ermöglicht es, Effizienz und innovative Technik zu verbinden und gegenüber dem Kunden gleich zweifach zu punkten”, so Gabriel von Canal, Generalbevollmächtigter für den Vertrieb der Augsburger Aktienbank AG. “Wir freuen uns, diesen Service ab sofort gemeinsam mit unserem langjährigen Partner Fondskonzept anbieten zu können.” Mit ebase, Fondsdepot Bank, FIL Fondsbank und Augsburger Aktienbank hat der Maklerverbund mehrere Depotstellen für die optionale Nutzung einer elektronischen Unterschrift in seiner Infrastruktur. Darüber hinaus akzeptiert auch DWS Investments der Deutschen Asset & Wealth Management von den Verbundmaklern eingereichte Riester-Anträge mit einer eSignatur des Kunden. Folge ist eine deutliche Steigerung der Effizienz mit schnelleren Bearbeitungszeiten ohne Verzögerungen durch einen physischen Postversand.

“Starke Akzeptanz der elektronischen Unterschrift”

Hierzu Hans-Jürgen Bretzke, Vorstand der Fondskonzept AG: “Wir verzeichnen bei unseren Verbundmaklern eine starke Akzeptanz der elektronischen Unterschrift. Seit der erstmaligen Nutzung Anfang 2014 sind bereits mehr als 10.000 Dokumente per eSignatur auf Smartphones oder Tablet-PC unterzeichnet und im Anschluss erfasst, geprüft und an die verschiedenen Depotbanken weitergeleitet worden”, so Hans-Jürgen Bretzke, Vorstand der FondsKonzept AG. (fm)

Foto: Fondskonzept

 

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 10/2016

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Multi-Asset-Fonds - Digitalisierung - Kfz-Policen - Spezialitätenfonds - Robo Advice - Wohnimmobilien

Ab dem 15. September im Handel

Rendite+ 3/2016 "Immobilien"

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Deutschlands beste Wohnimmobilien-Standorte - Marktreport Anlageimmobilien - Aktuelle Baufinanzierungstrends - Mietrecht etc.


Ab dem 1. September im Handel.

Versicherungen

Generali bringt neuen Telematiktarif

Die Generali in Deutschland hat mit Generali Mobility einen neuen Telematiktarif auf den Markt gebracht Die Cosmosdirekt folgt im Oktober dieses Jahres mit einem Produkt, das sich speziell an junge Fahrer richtet.

mehr ...

Immobilien

Aareal Bank warnt vor Immobilienblase in Deutschland

Der Vorstandschef des Wiesbadener Gewerbeimmobilienfinanzierers Aareal Bank, Hermann Merkens, warnt erneut vor Übertreibungen auf dem deutschen Immobilienmarkt.

mehr ...

Investmentfonds

US-Notenbank treibt Rohstoffpreise

Zuletzt gewannen die Rohstoffe wieder deutlich an Boden. Damit setzt sich die überwiegend positive Entwicklung in diesem Jahr fort.

mehr ...

Berater

Honorarberater-Konferenz in Kassel

Am 15. November 2016, findet im Schloss-Hotel Kassel die zweite Honorarberater-Konferenz in diesem Jahr statt. Veranstalter ist das IFH Institut für Honorarberatung in enger Kooperation mit dem Verbund Deutscher Honorarberater (VDH).

mehr ...

Sachwertanlagen

Jamestown gibt neuen Publikums-AIF in den Vertrieb

Der US-Spezialist Jamestown startet den Vertrieb des alternativen Investmentfonds (AIF) Jamestown 30. Er soll in Büro-, Einzelhandels- und Mietwohnobjekte in bedeutenden Großräumen der USA investieren.

mehr ...

Recht

Massenkündigungen von Bausparverträgen: Nicht nur juristisches Problem

Die niedrigen Zinsen veranlassen viele Bausparkassen zur Kündigung von Bausparverträgen. Die Kündigungswelle wirft nicht nur juristische Fragen auf, sondern hat auch wirtschaftliche Konsequenzen.

mehr ...