Anzeige
12. September 2011, 11:59
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

IVG holt Kühni und Volckens

Die IVG Immobilien AG wird ihr Vorstandsteam zum 1. Oktober um Christian Kühni (56) vom Emissionshaus Wealth Cap sowie Dr. Hans Volkert Volckens (41) von der IC Immobilien Holding erweitern und damit komplettieren.

Kuehni-127x150 in IVG holt Kühni und Volckens

Christian Kühni

Der IVG-Aufsichtsrat hat Kühni (56) zum ordentlichen Mitglied des Vorstands mit der Funktion eines COO bestellt. Als solcher wird er insbesondere für die operativen Einheiten der Bonner verantwortlich sein. Der Schweizer verfügt über jahrzehntelange Erfahrung im Immobilien- und Finanzbereich, zuletzt als Geschäftsführer Produktentwicklung & Fondsmanagement der Wealth Management Capital Holding, einer Tochtergesellschaft der Unicredit Group. Seine internationalen beruflichen Stationen im Immobilienbereich beinhalten Führungspositionen bei der HypoVereinsbank AG, Sanofi-Aventis S.A. und ABB Immobilien AG mit globaler Verantwortung für das Immobilienvermögen dieser Unternehmen.

Er verfügt darüber hinaus über langjährige Erfahrung in Führungspositionen im Finanzierungsbereich, unter anderem bei ABB Credit B.V., BP Oil International Ltd. sowie bei einer Vorläufergesellschaft der heutigen Royal Bank of Canada.

Weiterhin hat der Aufsichtsrat Hans Volkert Volckens zum ordentlichen Mitglied des Vorstands in der Funktion eines Finanzvorstands (CFO) bestellt. Dort wird er unter anderem die Zentralbereiche Finance, Accounting & Taxes, Controlling und Legal & Compliance führen.

Volckens-127x150 in IVG holt Kühni und Volckens

Hans Volkert Volckens

Volckens erhielt seine Zulassungen als Rechtsanwalt im Jahr 1999 und Steuerberater 2002, gefolgt von beruflichen Stationen als Equity Partner und Leiter der Steuer- und Fondspraxis bei der Beiten Burkhardt Rechtsanwaltsgesellschaft mbH sowie als Geschäftsführer der Hannover Leasing GmbH & Co. KG. Im Frühjahr 2011 wurde er zum Vorstand der IC Immobilien Holding AG bestellt und verantwortet dort insbesondere die Zentralbereiche.

Dr. Wolfgang Schäfers wird zum 1. November 2011, wie bereits gemeldet, die Funktion als Sprecher des Vorstands (CEO) von Dr. Gerhard Niesslein übernehmen, der das Unternehmen planmäßig mit Auslaufen seines Vertrags zum 31. Oktober 2011 verlässt.

Der Aufsichtsrat hat weiterhin die Geschäftsführer Guido Piñol (IVG Investment GmbH), Bernhard Berg (IVG Institutional Funds GmbH) und Peter Forster (IVG Asset Management GmbH) zu Bereichsvorständen ernannt. Gemeinsam mit dem neuen Vorstandsteam sollen sie den eingeschlagenen Weg der Neuausrichtung der IVG vorantreiben. Dazu führt die IVG eigenen Angaben zufolge ein Group Executive Committee ein, welches aus den drei Vorständen sowie den darunter angesiedelten Bereichsvorständen bestehen soll.

Der IVG-Aufsichtsratsvorsitzende Detlef Bierbaum zur Mission der nun kompletten Führungsmannschaft: “Strategisch werden die bereits kommunizierten Ziele von der gesamten Führungsmannschaft der IVG gleichermaßen mit Nachdruck weiter verfolgt: Durch Risiko- und Schuldenreduzierung die Basis für zukünftig profitables Wachstum als integrierte Investmentplattform für Immobilien- und Infrastrukturanlagen schaffen.” (te)

Fotos: Wealth Cap/IC Group

Anzeige

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 4/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Tech-Aktien – Fondspolicen – Baufinanzierung – Frauen in der Finanzberatung

Ab dem 16. März im Handel.

Cash. 3/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Pflegevorsorge - Small Caps - Zinshäuser - Digitalisierung - Honorarberatung - Leadsgewinnung - Nachfolge-Planung

Versicherungen

VZBV: “Restschuldversicherungen sind maßlos überteuert”

Der Verbraucherzentrale Bundesverband (VZBV) fordert, dass Restschuldversicherungen künftig nur noch separat und nicht gekoppelt an Kreditverträge vermittelt werden dürfen. Das sollte nach dem Willen der Verbraucherschützer im Umsetzungsgesetz der EU-Richtlinie Insurance Distribution Directive (IDD) verankert werden.

mehr ...

Immobilien

Bauhauptgewerbe verzeichnet besten Jahresstart seit 1996

Das Bauhauptgewerbe startet erfolgreich in 2017, es verzeichnete zuletzt vor über 20 Jahren mehr Auftragseingänge zu Beginn eines Jahres. Im Vergleich zum Vormonat Dezember sind die Aufträge jedoch leicht gesunken.

mehr ...

Investmentfonds

Deutsche Börse tritt auf Kostenbremse

Die Deutsche Börse plant kurzfristig Einsparungen in mindestens zweistelliger Millionenhöhe. Zudem gilt zunächst ein Einstellungsstopp für fast alle Bereiche. Der Konzern reagiert damit auf sinkende Umsätze und das erwartete Scheitern der Fusion mit der London Stock Exchange (LSE).

mehr ...

Berater

Patientenverfügung: BGH präzisiert Anforderungen

Im Einzelfall kann sich die erforderliche Konkretisierung in einer Patientenverfügung auch durch Bezugnahme auf ausreichend spezifizierte Krankheiten oder Behandlungssituationen ergeben – ohne detaillierte Benennung bestimmter ärztlicher Maßnahmen. Das geht aus einem aktuellen Beschluss des Bundesgerichtshofs (BGH) hervor.

mehr ...

Sachwertanlagen

Weitere Ausschüttung für Anleger der Deutschen Finance

Die Geschäftsführung des PPP Privilege Private Partners Fund des Asset Managers Deutsche Finance aus München wird den Anlegern nach einer erfolgreichen Zielfonds-Transaktion für das Geschäftsjahr 2017 eine Vorabausschüttung in Höhe von 15 Prozent vorschlagen.

mehr ...
24.03.2017

Lacuna goes Canada

Recht

LV-Vertrag: Bei Änderung Steuerlast wie bei Neuabschluss

Wird ein Lebensversicherungsvertrag (LV-Vertrag) vor Ablauf der Vertragslaufzeit geändert, ohne dass die Modifikation von vornherein vertraglich vereinbart worden ist, liegt hinsichtlich der Änderungen aus ertragsteuerlicher Perspektive ein neuer Vertrag vor. Dies entschied der Bundesfinanzhof.

mehr ...