Anzeige
6. September 2013, 15:17
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

3. Cash.-Branchengipfel: Regulierung bietet neue Chancen

Führende Vertreter von Emissionshäusern, Vertrieben, dem BSI Bundesverband Sachwerte und Investmentvermögen sowie von Wirtschaftsprüfungsgesellschaften und der Politik trafen sich in Hamburg zur Diskussion über die Zukunftsaussichten der Branche in einer regulierten neuen Welt.

Sachwertanlagen“KAGB: Aufbruch in eine neue Ära” – so lautete das Motto des 3. Branchengipfels Sachwertanlagen, der am 5. September im Restaurant “Indochine” am Hamburger Elbufer stattfand. Die Teilnehmer des Roundtables diskutierten engagiert die Auswirkungen des am 22. Juli in Kraft getretenen Kapitalanlagegesetzbuches für die Branche der Sachwertanlagen (vormals geschlossene Fonds).

Große Chancen für die Branche

BSI-Hauptgeschäftsführer Eric Romba machte auf die großen Chancen aufmerksam, die aufgrund der Regulierung auf die Emissionshäuser zukommen und forderte alle Beteiligten auf, “Sachwertinvestments neu zu denken” und so nachhaltig erfolgreich zu machen.

Björn Sänger, MdB, FDP-Finanzexperte und Mitglied im Finanzausschuss des Deutschen Bundestages, berichtete zum letzten Stand der Regulierung in der politischen Diskussion über noch offene Fragen und deren Fortgang in den kommenden Monaten.

Geleitet wurde der Roundtable von Stefan Löwer, Chefanalyst G.U.B. Analyse, Markus Hofelich, stellvertretender Chefredakteur Cash., sowie Frank O. Milewski, Chefredakteur Cash..

Herausforderungen für den Vertrieb

Neben dem Status quo und Ausblick in Sachen Regulierung standen die Reaktionen der Branche sowie die Herausforderungen für den Vertrieb von Sachwertanlagen unter einer neuen Gesetzgebung im Mittelpunkt der Gespräche.

Die teilnehmenden Unternehmen waren jeweils durch ihre Führungsebene vertreten. Im einzelnen diskutierten: Hans Otto Lessau (Vorstand Brenneisen Capital AG), Michael Kohl (Geschäftsführer Commerz Real Fonds), Thomas Hartauer (Vorstand Lacuna AG), Karsten Reetz (Geschäftsführer reconcept GmbH), Martina Hertwig (WP, StB und Geschäftsführende Gesellschafterin TPW), Gabriele Volz (Geschäftsführerin Wealth Management Capital GmbH), Marcus Kraft (Vorstand ZBI AG) sowie Eric Romba und Björn Sänger.

Die vollständige Berichterstattung zum diesjährigen Branchengipfel finden Sie in einem 40-seitigen Cash.Extra, das der Cash.-Ausgabe 11/2013 beiliegt und am 10. Oktober in den Handel kommt.

Fotos: Nicola Rübenberg (www.ruebenberg.de)

Anzeige

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 2/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Absolute-Return – Insurtechs – Robo Advisors – Denkmalimmobilien


Ab dem 26. Januar im Handel.

Cash. 1/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Trumps Sieg in Rendite ummünzen - Themen, Produktangebote und Trends 2017 - Rentenreform

Versicherungen

Bericht: Höheres Rentenniveau beseitigt Altersarmut nicht

In der Debatte um die Bekämpfung von Altersarmut hat die Rentenversicherung vor falschen Strategien gewarnt. Dies melden die Zeitungen der Funke Mediengruppe.

mehr ...

Immobilien

Positionswechsel im Vorstand von Commerz Real

Sandra Scholz (45) wird zum 1. März 2017 in den Vorstand der Commerz Real aufrücken. Die bisherige Leiterin Human Ressources und Communications wird im Vorstand neben diesem Bereich auch für Marketing und Direktvertrieb, Compliance, Recht sowie das Investoren- und Anlegermanagement verantwortlich zeichnen.

mehr ...

Investmentfonds

Regimewechsel an den Märkten möglich

Nach dem Amtsantritt von Donald Trump schauen die Märkte gebannt auf die Wall Street. Gastkommentar von Werner Kolitsch, M&G Investments

mehr ...

Berater

Testament unauffindbar? Auch die Kopie ist gültig

Die Kopie eines Testaments kann zur Bestimmung der Erbfolge ausreichen, wenn die formgerechte Errichtung des Originaltestaments bewiesen werden kann. Dies entschied das Oberlandesgericht (OLG) Köln in einem aktuellen Urteil.

mehr ...

Sachwertanlagen

Neuer Finanzchef bei Dr. Peters

Markus Koch ist mit sofortiger Wirkung in die Geschäftsführung der Dr. Peters Group berufen worden. Er wird dort künftig die Bereiche Finanzen, Controlling, Rechnungswesen, Steuern, Unternehmensplanung, Personal und IT verantworten.

mehr ...

Recht

Brexit hat Folgen für britische Fondsbranche

Auf die britischen Investmenthäuser kommen möglicherweise unruhige Zeiten zu. Der Brexit könnte dazu führen, dass Großbritannien künftig den Status eines so genannten “Drittstaates” hat. Für die britische Fondsbranche hätte dieses Szenario Folgen.

mehr ...