Anzeige
6. September 2013, 15:17
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

3. Cash.-Branchengipfel: Regulierung bietet neue Chancen

Führende Vertreter von Emissionshäusern, Vertrieben, dem BSI Bundesverband Sachwerte und Investmentvermögen sowie von Wirtschaftsprüfungsgesellschaften und der Politik trafen sich in Hamburg zur Diskussion über die Zukunftsaussichten der Branche in einer regulierten neuen Welt.

Sachwertanlagen“KAGB: Aufbruch in eine neue Ära” – so lautete das Motto des 3. Branchengipfels Sachwertanlagen, der am 5. September im Restaurant “Indochine” am Hamburger Elbufer stattfand. Die Teilnehmer des Roundtables diskutierten engagiert die Auswirkungen des am 22. Juli in Kraft getretenen Kapitalanlagegesetzbuches für die Branche der Sachwertanlagen (vormals geschlossene Fonds).

Große Chancen für die Branche

BSI-Hauptgeschäftsführer Eric Romba machte auf die großen Chancen aufmerksam, die aufgrund der Regulierung auf die Emissionshäuser zukommen und forderte alle Beteiligten auf, “Sachwertinvestments neu zu denken” und so nachhaltig erfolgreich zu machen.

Björn Sänger, MdB, FDP-Finanzexperte und Mitglied im Finanzausschuss des Deutschen Bundestages, berichtete zum letzten Stand der Regulierung in der politischen Diskussion über noch offene Fragen und deren Fortgang in den kommenden Monaten.

Geleitet wurde der Roundtable von Stefan Löwer, Chefanalyst G.U.B. Analyse, Markus Hofelich, stellvertretender Chefredakteur Cash., sowie Frank O. Milewski, Chefredakteur Cash..

Herausforderungen für den Vertrieb

Neben dem Status quo und Ausblick in Sachen Regulierung standen die Reaktionen der Branche sowie die Herausforderungen für den Vertrieb von Sachwertanlagen unter einer neuen Gesetzgebung im Mittelpunkt der Gespräche.

Die teilnehmenden Unternehmen waren jeweils durch ihre Führungsebene vertreten. Im einzelnen diskutierten: Hans Otto Lessau (Vorstand Brenneisen Capital AG), Michael Kohl (Geschäftsführer Commerz Real Fonds), Thomas Hartauer (Vorstand Lacuna AG), Karsten Reetz (Geschäftsführer reconcept GmbH), Martina Hertwig (WP, StB und Geschäftsführende Gesellschafterin TPW), Gabriele Volz (Geschäftsführerin Wealth Management Capital GmbH), Marcus Kraft (Vorstand ZBI AG) sowie Eric Romba und Björn Sänger.

Die vollständige Berichterstattung zum diesjährigen Branchengipfel finden Sie in einem 40-seitigen Cash.Extra, das der Cash.-Ausgabe 11/2013 beiliegt und am 10. Oktober in den Handel kommt.

Fotos: Nicola Rübenberg (www.ruebenberg.de)

Anzeige

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 4/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Tech-Aktien – Fondspolicen – Baufinanzierung – Frauen in der Finanzberatung

Ab dem 16. März im Handel.

Cash. 3/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Pflegevorsorge - Small Caps - Zinshäuser - Digitalisierung - Honorarberatung - Leadsgewinnung - Nachfolge-Planung

Versicherungen

Münchener Verein baut Eigenkapitalbasis aus

Die Münchener Verein Versicherungsgruppe konnte im Geschäftsjahr 2016 ein Ergebnis nach Steuern in Höhe von 99,6 Millionen Euro erzielen. Das entspricht einer Steigerung von 5,1 Millionen Euro im Vergleich zum Vorjahr.

mehr ...

Immobilien

Bausparen – zurück zu den Wurzeln

Der Bundesgerichtshof (BGH) hat unlängst entschieden, dass die Kündigung alter Bausparverträge mit hohen Zinsen rechtens ist. Vor diesem Hintergrund wird das Bausparen seinem ursprünglichen Ziel wieder gerechter. Für Bausparer ist das eine gute Nachricht.

Die Wald-Kolumne

mehr ...

Investmentfonds

Banken leihen sich von EZB 233,5 Milliarden Euro

Die europäischen Kreditinstitute haben vorerst die letzte Gelegenheit sehr stark genutzt, um sich zum Nullzins Kredite von der EZB zu besorgen. Auch in der Eurozone verdichten sich mittlerweile die Anzeichen für einen strafferen Notenbankkurs.

mehr ...

Berater

Postbank meldet starken Gewinneinbruch

Die anhaltenden Niedrigzinsen halten die Postbank unter Druck. Im vergangenen Geschäftsjahr schrumpfte das um Sondereffekte bereinigte Ergebnis vor Steuern um gut zehn Prozent auf 468 Millionen Euro teilte, die Deutsche-Bank-Tochter in Bonn mit.

mehr ...

Sachwertanlagen

US-Justiz ermittelt gegen Hapag-Lloyd und Møller-Maersk

Sprechen die großen Reedereien im Hinterzimmer ihre Preise ab? US-Behörden haben eine Untersuchung gegen die Branche eingeleitet. Stellung nehmen soll auch der deutsche Container-Riese Hapag Lloyd.

mehr ...

Recht

LV-Vertrag: Bei Änderung Steuerlast wie bei Neuabschluss

Wird ein Lebensversicherungsvertrag (LV-Vertrag) vor Ablauf der Vertragslaufzeit geändert, ohne dass die Modifikation von vornherein vertraglich vereinbart worden ist, liegt hinsichtlich der Änderungen aus ertragsteuerlicher Perspektive ein neuer Vertrag vor. Dies entschied der Bundesfinanzhof.

mehr ...