7. Januar 2014, 11:52

Publity-Fonds investiert in Hessen

Der durch die Publity Finanzgruppe initiierte Publity Performance Fonds Nr. 4 hat ein Büroobjekt mit integrierter Lagerfläche im hessischen Dreieich-Buchschlag erworben.

Frankfurt-am-Main- in Publity-Fonds investiert in Hessen

Dreieich-Buchschlag liegt im Großraum Frankfurt am Main.

Die Immobilie verfügt über rund 6.600 Quadratmeter Büro- und 3.100 Quadratmeter Lagerfläche sowie 120 PKW-Stellplätze. Sie ist über Anschlussstellen der Autobahnen A3, A5 sowie A661 unmittelbar an den Großraum Frankfurt am Main angeschlossen.

Zuvor Fachmarktzentrum in Speyer gekauft

„Das Objekt zeichnet sich durch seine multifunktionelle Bauweise aus. Gemäß unserer Investitionsstrategie beabsichtigen wir, das Objekt innerhalb der Fondslaufzeit aufzuwerten und mit Gewinn für unsere Anleger wieder zu veräußern“, so Thomas Olek, geschäftsführender Gesellschafter innerhalb der Publity Finanzgruppe. Bereits im Dezember hatte der Fonds das rund 8.900 Quadratmeter große Wartturmcenter in Speyer erworben. (kb)

Foto: Shutterstock


Aktuelle Beiträge


Folgen Sie uns:
Aktuelle Beiträge aus dem Ressort Geschlossene Fonds


Topaktuelle Themen auf der Startseite


Cash.Aktuell

Cash. 07/2016

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Income-Fonds  – Mr. Dax im Fonds-Gespräch – PKV - Ferienimmobilien - Recruiting

Ab dem 16. Juni im Handel.

Cash. 06/2016

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Aktiv versus passiv  –Versicherungen für Immobilien –Luftfahrtmarkt – Marktreport Anlageimmobilien

Ihre Meinung

Mehr Cash.

Versicherungen

Brexit: Versicherer bestürzt über EU-Austritt

Die Versicherungsbranche reagiert bestürzt auf den britischen Entscheid für einen EU-Austritt. Für das Geschäft der Branche gibt es aber erst einmal beruhigende Worte. “Die Entscheidung des britischen Volkes ist ein schwerer Schlag für die EU”, sagte der Chefökonom des weltgrößten Rückversicherers Munich Re, Michael Menhart, am Freitag.

mehr ...

Immobilien

IVD: Deutschland als wirtschaftliche Lokomotive Europas noch attraktiver

IVD-Präsident Jürgen Michael Schick sieht durch das Brexit-Votum für ausländische Investoren einen preiswerteren Zugang zu britischen Immobilien.

mehr ...

Investmentfonds

Deutsche Wirtschaft entsetzt über Brexit

Die Enttäuschung über den Brexit in der Wirtschaft ist riesig. Auf der Insel arbeiten Hunderttausende in Niederlassungen deutscher Konzerne, die Geschäfte werden leiden. Konzernchefs und Banken verlangen von der EU jetzt rasch Klarheit.

mehr ...

Berater

Deutsche Bank dünnt Filialnetz aus und streicht 3.000 Stellen

Weniger Standorte, trotzdem mehr Beratung – so verkauft die Deutsche Bank die Einschnitte in ihrem Filialnetz. Nach langen Verhandlungen stehen erste Zahlen fest. Das Management hält den Sparkurs für alternativlos.

mehr ...

Sachwertanlagen

Brexit: “Nicht einfach eine Tür, die zugeschlagen wird”

Die Anbieter von Sachwertanlagen bedauern, dass die Mehrheit der Briten gegen einen Verbleib in der Europäischen Union gestimmt hat. Mit Blick auf die eigene Branche könnte das Brexit-Votum zu weiter steigenden Anlagen im Bereich Sachwerte führen.

mehr ...

Recht

BVG billigt EZB-Krisenkurs unter Auflagen

Mitten in der Eurokrise beruhigte die EZB mit einem weitreichenden Versprechen die Märkte. Nach jahrelangem Streit billigt Karlsruhe den riskanten Alleingang der Notenbank – aber nicht bedingungslos.

mehr ...