Anzeige
Anzeige
3. Juni 2015, 15:56
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Büromieten halten mit Immobilienpreisen nicht mit

Neu erworbene Büroimmobilien dürften nach Einschätzungen von Experten in den kommenden Jahren geringere Erträge einbringen. Die Kaufpreise steigen deutlich schneller als die Mieten.

Buerotuerme-berlin-shutt 1426129542 in Büromieten halten mit Immobilienpreisen nicht mit

Bürotürme in Berlin

Neu erworbene Büroimmobilien in Deutschland dürften nach Experteneinschätzung in den nächsten Jahren geringere Erträge einbringen. Die Immobilienpreise steigen demnach deutlich schneller als die Mieten für die Büros.

“Sehr viel Kapital geht derzeit in Immobilien”, sagte der Vorstand des Immobilien-Analyseunternehmens Bulwiengesa, Andreas Schulte, am Mittwoch in Berlin. Grund dafür sei das niedrige Zinsniveau.

Investoren setzen auf Berlin, Hamburg und München

Die Käufe gewerblicher Immobilien konzentrierten sich in den vergangenen fünf Jahren auf Berlin, Hamburg, München, Stuttgart, Düsseldorf, Köln und Frankfurt. In diese sieben “A-Städte” gingen mehr als die Hälfte der Investitionen, berichtete Schulte. In die folgenden 15 “B-Städte” seien lediglich rund 15 Prozent geflossen. An dieser Verteilung dürfte sich in absehbarer Zeit nicht viel ändern.


B-Standorte stehen nicht im Fokus

Investoren weichen nach Beobachtung des Immobiliendienstleisters Bilfinger im Büromarkt nur begrenzt auf Städte in der zweiten Reihe aus. “Große Transaktionsvolumina über 50 Millionen Euro in B-Standorten sind eher selten”, sagte die Bilfinger-Immobilienmarktchefin Birgit Lenzen. Die Anleger könnten nicht sicher sein, dass sie diese Objekte in schwierigen Jahren wieder abstoßen könnten.

Quelle: dpa-AFX

Foto: Shutterstock.com

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 10/2016

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Multi-Asset-Fonds - Digitalisierung - Kfz-Policen - Spezialitätenfonds - Robo Advice - Wohnimmobilien

Ab dem 15. September im Handel

Rendite+ 3/2016 "Immobilien"

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Deutschlands beste Wohnimmobilien-Standorte - Marktreport Anlageimmobilien - Aktuelle Baufinanzierungstrends - Mietrecht etc.


Ab dem 1. September im Handel.

Versicherungen

Autonomes Fahren: Viele Unbekannte

Im Juli 2016 veröffentlichte das Handelsblatt Auszüge aus dem von Verkehrsminister Alexander Dobrindt erarbeiteten Gesetzentwurf zur Änderung des Straßenverkehrsgesetzes, um das voll autonome Fahren in Deutschland zu ermöglichen. Die bislang bekannten Passagen lassen gravierende Neuerungen erwarten und geben bereits jetzt Anlass zu kontroversen Diskussionen. Gastbeitrag von Dr. Thomas Grünvogel, CMS

mehr ...

Immobilien

BVID-Vorstand kritisiert WIKR

Neue Kritik an der Wohnimmobilienkreditrichtlinie (WIKR): Dr. Joachim Klare, Vorstandsvorsitzender des Bundesverbands der Immobilienfinanzierer (BVID), bemängelt, dass die Richtlinie den Baufinanzierungsmarkt ohne Not einschränke.

mehr ...

Investmentfonds

Deutsche Bank betont Stärke

Die gewaltigen Probleme der Deutschen Bank alarmieren Börse und Politik. Feilen Bundesregierung und Finanzaufseher bereits an einem Rettungsplan für den Fall einer bedrohlichen Schieflage des größten deutschen Geldhauses? “Diese Meldung ist falsch. Die Bundesregierung bereitet keine Rettungspläne vor”, stellte das Finanzministerium am Mittwoch klar.

mehr ...

Berater

Auch Rat der EU fordert PRIIPs-Verschiebung

Nach dem EU-Parlament spricht sich auch der Rat der EU, also die Vertreter der Regierungen der Mitgliedstaaten, für eine Verschiebung der EU-Verordnung über Basisinformationsblätter aus.

mehr ...

Sachwertanlagen

Publity weiter auf Einkaufstour

Die Publity AG hat das zweite Fondsobjekt für den geschlossenen alternativen Investmentfonds (AIF) „publity Performance Fonds Nr. 8“, der sich aktuell in der Platzierung befindet, erworben.

mehr ...

Recht

BaFin untersagt erneut unerlaubte Geschäfte

Die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) hat Ahmed Salameh, Augsburg, mit Bescheid vom 12. September 2016 aufgegeben, das Einlagengeschäft sowie die Anlageverwaltung einzustellen und abzuwickeln.

mehr ...