Anzeige
Anzeige
12. Oktober 2015, 09:31
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Immobilien-Investmentmanager Corestate plant Börsengang

Der Immobilien-Investmentmanager Corestate hat seinen Börsengang angekündigt. Das in Luxemburg ansässige Unternehmen will durch die Ausgabe neuer Aktien 100 Millionen Euro brutto erlösen, wie es am Montag ankündigte.

B Rse-FRankfurt750 in Immobilien-Investmentmanager Corestate plant Börsengang

Corestate strebt die Notierung der Aktien im regulierten Markt der Frankfurter Wertpapierbörse an.

Zudem wollen die Alteigentümer einige Anteile versilbern. Einen konkreten Termin für den Sprung in den regulierten Markt der Frankfurter Börse nannte Corestate nicht. Erfahrungsgemäß dürfte es aber in vier Wochen so weit sein, wenn sich genug Investoren finden.

Investitionen in Wohn- und Einzelhandelsimmobilien

Das Unternehmen bietet nach eigenen Angaben sämtliche Dienstleistungen rund um Immobilien-Investments an. Für seine Kunden investiert Corestate schwerpunktmäßig in Wohnprojekte, Studentenwohnheime und Einzelhandelsprojekte vor allem in Deutschland.

Seit der Gründung 2006 hat Corestate Transaktionen von gut fünf Milliarden Euro abgewickelt. Der Umsatz betrug im vergangenen Jahr 36,2 Millionen Euro.

Dabei kam das Unternehmen bei der in der Immobilienbranche wichtigen Gewinnkenngröße FFO (Funds from Operations) auf 14,6 Millionen Euro. Davon sollen künftig 60 bis 70 Prozent als Dividende ausgeschüttet werden.

Quelle: dpa-AFX

Foto: Shutterstock.com

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 10/2016

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Multi-Asset-Fonds - Digitalisierung - Kfz-Policen - Spezialitätenfonds - Robo Advice - Wohnimmobilien

Ab dem 15. September im Handel

Rendite+ 3/2016 "Immobilien"

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Deutschlands beste Wohnimmobilien-Standorte - Marktreport Anlageimmobilien - Aktuelle Baufinanzierungstrends - Mietrecht etc.


Ab dem 1. September im Handel.

Versicherungen

150 Jahre Swiss Life Deutschland

1866 eröffnete die damalige Schweizer Rentenanstalt ihre erste Auslandsniederlassung, in Deutschland. Die heutige Swiss Life Deutschland blickt auf eine 150-jährige Geschichte zurück.

mehr ...

Immobilien

BVID-Vorstand kritisiert WIKR

Neue Kritik an der Wohnimmobilienkreditrichtlinie (WIKR): Dr. Joachim Klare, Vorstandsvorsitzender des Bundesverbands der Immobilienfinanzierer (BVID), bemängelt, dass die Richtlinie den Baufinanzierungsmarkt ohne Not einschränke.

mehr ...

Investmentfonds

Deutsche Bank trennt sich von britischem Versicherer

Die Deutsche Bank will den Versicherer Abbey Life (Abbey Life Assurance Company Limited, Abbey Life Trustee Services Limited und Abbey Life Trust Securities Limited) an die Phoenix Life Holdings Limited, eine Gesellschaft der Phoenix Group Holdings Limited, verkaufen.

mehr ...

Berater

Betriebliche Krankenversicherung: Gesunder Wettbewerbsvorteil

BKV-Konzepte liegen ganz im Interesse der Arbeitgeber: Ausfallzeiten und Krankenstände können im Idealfall reduziert werden, zusätzlich bieten attraktive Zusatzleistungen gute Argumente im Wettbewerb um die besten Köpfe.

mehr ...

Sachwertanlagen

Publity weiter auf Einkaufstour

Die Publity AG hat das zweite Fondsobjekt für den geschlossenen alternativen Investmentfonds (AIF) „publity Performance Fonds Nr. 8“, der sich aktuell in der Platzierung befindet, erworben.

mehr ...

Recht

BaFin untersagt erneut unerlaubte Geschäfte

Die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) hat Ahmed Salameh, Augsburg, mit Bescheid vom 12. September 2016 aufgegeben, das Einlagengeschäft sowie die Anlageverwaltung einzustellen und abzuwickeln.

mehr ...