Anzeige
Anzeige
5. April 2011, 12:13
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Amundi: “Für Wachstumsfantasien zahlen wir nicht”

Rund 30 Milliarden Euro verwaltet der Amundi International Sicav und gehört damit zu den größten Portfolios überhaupt. Der Produktmanager Jan Vormoor erklärt im Cash.-Interview, wie der Fonds investiert und warum er bei Anlegern so beliebt ist.

Vormoor-amundi-sicav in Amundi: Für Wachstumsfantasien zahlen wir nicht

Cash.: Was zeichnet den Amundi International Sicav gegenüber anderen Fondsangeboten aus?

Vormoor: Dieser Fonds ist in unserer Angebotspalette schon allein deswegen etwas Besonderes, weil wir ihn extern managen lassen. Fondsberater ist die US-amerikanische First Eagle Investment Management, vormals Arnhold and S. Bleichroeder Advisers, ein Vermögensverwalter mit Hauptsitz in New York. Dessen Wurzeln reichen bis zur Gründung von S. Bleichroeder im Jahre 1803 in Berlin und Gebr. Arnhold 1864 in Dresden zurück.

Cash.: Die Fondsstrategie ist schon einige Jahrzehnte im Einsatz?

Vormoor: Ja, die Geburtsstunde der Global Value Strategie war 1979. Fondsmanager Jean-Marie Eveillard, der Vater der Strategie, setzte diese zuerst im Soc Gen International Fund, einem US-registrierten Publikumsfonds, um. Dieser ist inzwischen in First Eagle Global Fund umbenannt worden. 1996 folgte die Auflage des Soc Gen International Sicav, der Luxemburger Ucits-Variante des First Eagle Global. Und beide Fonds waren langfristig erfolgreich. Im Jahr 2003 ist Eveillard für seine Leistungen mit dem Lifetime Achievement Award von Morningstar für „einen der größten Langzeiterfolge in der Investmentbranche“ ausgezeichnet worden. Ende 2008 haben dann Matt McLennan und Abhay Deshpande das Management des Portfolios übernommen. Seit März 2009 ist Eveillard der Senior Advisor des Global Value Teams.

Cash.: Welche Performance haben die Fonds denn vorzuweisen?

Vormoor: Seit Auflage hat der Fonds eine jährliche Performance von 11,54 Prozent erzielt. Der Weltaktienindex kommt im selben Zeitraum lediglich auf ein Plus von 5,35 Prozent per annum. Außerdem schwanken die Ergebnisse des Amundi International Sicav weniger. Die Volatilität beträgt 10,63 Prozent, die gleiche Kennziffer liegt beim MSCI World mit 15,88 Prozent deutlich höher. Der Fonds hat Perioden der Underperformance, wenn starke Bullenphasen lange anhalten und Blasen an den Kapitalmärkten entstehen. Seine Stärke zeigt sich umso mehr dann, wenn Kapitalblasen platzen und es zu ausgeprägten Bärenmärkten kommt. Bewegen sich Märkte seitwärts oder leicht positiv, entsprechen die Renditen des Portfolios ungefähr dem Gesamtmarkt.

Seite 2: Wie sieht die Investmentstrategie konkret aus?

Weiter lesen: 1 2 3

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 4/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Tech-Aktien – Fondspolicen – Baufinanzierung – Frauen in der Finanzberatung

Ab dem 16. März im Handel.

Cash. 3/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Pflegevorsorge - Small Caps - Zinshäuser - Digitalisierung - Honorarberatung - Leadsgewinnung - Nachfolge-Planung

Versicherungen

Vollkasko günstiger als Teilkasko? Prüfen Sie diese drei Punkte

Normalerweise ist eine Vollkaskoversicherung für einen Pkw günstiger als eine Teilkaskoabsicherung. Dies muss aber nicht sein. Laut einer Analyse des Vergleichsportals Check24 können Versicherungsnehmer bis zu 76 Prozent sparen – entscheidend sind drei Aspekte.

mehr ...

Immobilien

Tilgungsoptionen im Niedrigzinsumfeld

Zwar erleichtern die Niedrigzinsen den Eigenheimkauf, jedoch bergen sie auch Gefahren. Durch die geringen Zinsen werden die monatlichen Raten insgesamt niedriger, wodurch die Tilgung in geringerem Maße ansteigt. Viele Produktgeber verlangen daher höhere Tilgungsraten.

mehr ...

Investmentfonds

Zinsanhebungen bremsen Wachstum in den Schwellenländern nicht

Momentan sind viele Schwellenländer gut positioniert, um von einem Anstieg des weltweiten Wachstums zu profitieren. Dies gilt insbesondere für rohstoffexportierende Staaten.

Gastkommentar von Didier Saint-Georges, Carmignac

mehr ...

Berater

Feeling über Fakten: Setzen Sie Ihr Produkt ins richtige Licht

Manch ein Berater wundert sich: Er präsentiert seinem Kunden ein exzellentes Produkt. Mit idealen Konditionen. Er rechnet Zahlen aus und betont die hohen Sicherheiten. Doch sein Gegenüber beißt nicht an. Der Grund ist oft einfach: Ihr Kunde fühlt es nicht. Die Rankel-Kolumne

mehr ...

Sachwertanlagen

Weitere Ausschüttung für Anleger der Deutschen Finance

Die Geschäftsführung des PPP Privilege Private Partners Fund des Asset Managers Deutsche Finance aus München wird den Anlegern nach einer erfolgreichen Zielfonds-Transaktion für das Geschäftsjahr 2017 eine Vorabausschüttung in Höhe von 15 Prozent vorschlagen.

mehr ...
24.03.2017

Lacuna goes Canada

Recht

LV-Vertrag: Bei Änderung Steuerlast wie bei Neuabschluss

Wird ein Lebensversicherungsvertrag (LV-Vertrag) vor Ablauf der Vertragslaufzeit geändert, ohne dass die Modifikation von vornherein vertraglich vereinbart worden ist, liegt hinsichtlich der Änderungen aus ertragsteuerlicher Perspektive ein neuer Vertrag vor. Dies entschied der Bundesfinanzhof.

mehr ...