Anzeige
Anzeige
26. Mai 2015, 08:23
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Dirk Müller: “Wir sind kein Aldi-Fonds”

“Mr. Dax” Dirk Müller hat im März einen eigenen Aktienfonds lanciert. Cash. sprach mit dem Börsenexperten über den “Dirk Müller Premium Aktien” und was den Fonds von den meisten anderen unterscheidet.

Dirk Müller Aktienfonds

“Der Fonds setzt ganz klassisch auf Value-Aktien, ebenso wie Warren Buffett es macht.”

Cash.: Sie haben im März einen Aktienfonds aufgelegt. Gibt es noch nicht in ausreichender Zahl Fonds dieser Couleur am Markt?

Müller: Die Frage ist durchaus berechtigt angesichts von bereits 8.000 zugelassenen Fonds hierzulande. Aber die Gründe liegen ebenfalls klar auf der Hand. Zum einen ging es mir darum, mein eigenes Geld anzulegen. Denn ich habe dasselbe Problem wie die meisten Menschen, die Altersvorsorge betreiben müssen. Und Aktien sind dafür ein sehr wichtiges Instrument. Aber auch ich bin nicht in der Lage, dreißig, vierzig, fünfzig Aktien im Depot zu verwalten und dauerhaft zu betreuen.

Das muss professionell geschehen, was Zeit und Geld kostet und nur in der Gemeinschaft von Anlegern Sinn macht. Tatsächlich hat mich an jedem Fonds, den ich mir angeschaut habe, irgendein Detail gestört. Die meisten Produkte waren mir zu sehr aus Sicht der Fondsgesellschaft gedacht und zu wenig aus Anlegersicht. Es muss aber für beide Seiten passen.

Was ist das Besondere am Dirk Müller Premium Aktien?

Der Fonds setzt ganz klassisch auf Value-Aktien, ebenso wie Warren Buffett es macht. Mit diesem Thema bin ich seit Jahren vertraut und es ist wichtig, wenn ich Geldanlage langfristig betreiben will. Das ist kein Trendthema, sondern es geht darum, sich über Jahre idealerweise an den besten Unternehmen rund um den Globus zu beteiligen. Das machen viele. Zugleich sollen diese starken Aktien auch noch eine gute Wachstumsperspektive haben. Auch das machen viele.

Seite zwei: “Verzicht auf Wertpapierleihe”

Weiter lesen: 1 2 3

1 Kommentar

  1. Aldi ist die Berichterstattung: keine kritischen Nachfrage, sondern lange Werbebotschaften von Herrn Müller. Dazu dann der Fehler: der Fonds ist nicht im März, sondern am 17.4.15 lanciert worden. Und der Fonds ist in der Schweiz gar nicht zugelassen. Dislike!

    Kommentar von Sam G. — 26. Mai 2015 @ 09:25

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 10/2016

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Multi-Asset-Fonds - Digitalisierung - Kfz-Policen - Spezialitätenfonds - Robo Advice - Wohnimmobilien

Ab dem 15. September im Handel

Rendite+ 3/2016 "Immobilien"

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Deutschlands beste Wohnimmobilien-Standorte - Marktreport Anlageimmobilien - Aktuelle Baufinanzierungstrends - Mietrecht etc.


Ab dem 1. September im Handel.

Versicherungen

Betriebsrenten: Runter mit den Risiken

Große deutsche Unternehmen drängen darauf, im Rahmen der betrieblichen Altersversorgung die Risiken für Unternehmen zu begrenzen. Das ist das Fazit einer Expertenbefragung bei der diesjährigen Aon Hewitt Executive Conference.

mehr ...

Immobilien

Standort-Ranking: München auf Platz eins

Die Wirtschaftswoche hat gemeinsam mit Immobilienscout24 Lebensqualität und Wachstumspotenzial deutscher Städte untersucht. Das Ergebnis stellen sie im Städteranking 2016 vor.

mehr ...

Investmentfonds

Wassermangel erföffnet riesige Renditechancen

Christian Petter, CEO Deutschland bei BNP Paribas Investment Partners hat mit Cash. über die hohen Renditechancen bei Wasserinvestments gesprochen.

mehr ...

Berater

Achtung Scheinselbständigkeit: Gerade Versicherungsvertreter sind betroffen

Die Frage der Scheinselbständigkeit betrifft viele Versicherungsvertreter. Formal betrachtet sind diese zwar meist als Handelsvertreter nach § 84 HGB beschäftigt, tatsächlich liegt jedoch oftmals ein Angestelltenverhältnis vor. Gastbeitrag von Maike Ludewig, Kanzlei Jöhnke & Reichow Rechtsanwälte

mehr ...

Sachwertanlagen

Mehr als doppelt so viel Windstrom aus der Nordsee

In der Nordsee sind seit dem vergangenen Jahr viele neue Windparks ans Netz gegangen. Entsprechend gestiegen sind die Strommengen, die ins Netz fließen. Sie leisten einen spürbaren Beitrag zur Versorgung.

mehr ...

Recht

Autonomes Fahren: Viele Unbekannte

Im Juli 2016 veröffentlichte das Handelsblatt Auszüge aus dem von Verkehrsminister Alexander Dobrindt erarbeiteten Gesetzentwurf zur Änderung des Straßenverkehrsgesetzes, um das voll autonome Fahren in Deutschland zu ermöglichen. Die bislang bekannten Passagen lassen gravierende Neuerungen erwarten und geben bereits jetzt Anlass zu kontroversen Diskussionen. Gastbeitrag von Dr. Thomas Grünvogel, CMS

mehr ...