Anzeige
26. Mai 2015, 08:23
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Dirk Müller: “Wir sind kein Aldi-Fonds”

“Mr. Dax” Dirk Müller hat im März einen eigenen Aktienfonds lanciert. Cash. sprach mit dem Börsenexperten über den “Dirk Müller Premium Aktien” und was den Fonds von den meisten anderen unterscheidet.

Dirk Müller Aktienfonds

“Der Fonds setzt ganz klassisch auf Value-Aktien, ebenso wie Warren Buffett es macht.”

Cash.: Sie haben im März einen Aktienfonds aufgelegt. Gibt es noch nicht in ausreichender Zahl Fonds dieser Couleur am Markt?

Müller: Die Frage ist durchaus berechtigt angesichts von bereits 8.000 zugelassenen Fonds hierzulande. Aber die Gründe liegen ebenfalls klar auf der Hand. Zum einen ging es mir darum, mein eigenes Geld anzulegen. Denn ich habe dasselbe Problem wie die meisten Menschen, die Altersvorsorge betreiben müssen. Und Aktien sind dafür ein sehr wichtiges Instrument. Aber auch ich bin nicht in der Lage, dreißig, vierzig, fünfzig Aktien im Depot zu verwalten und dauerhaft zu betreuen.

Das muss professionell geschehen, was Zeit und Geld kostet und nur in der Gemeinschaft von Anlegern Sinn macht. Tatsächlich hat mich an jedem Fonds, den ich mir angeschaut habe, irgendein Detail gestört. Die meisten Produkte waren mir zu sehr aus Sicht der Fondsgesellschaft gedacht und zu wenig aus Anlegersicht. Es muss aber für beide Seiten passen.

Was ist das Besondere am Dirk Müller Premium Aktien?

Der Fonds setzt ganz klassisch auf Value-Aktien, ebenso wie Warren Buffett es macht. Mit diesem Thema bin ich seit Jahren vertraut und es ist wichtig, wenn ich Geldanlage langfristig betreiben will. Das ist kein Trendthema, sondern es geht darum, sich über Jahre idealerweise an den besten Unternehmen rund um den Globus zu beteiligen. Das machen viele. Zugleich sollen diese starken Aktien auch noch eine gute Wachstumsperspektive haben. Auch das machen viele.

Seite zwei: “Verzicht auf Wertpapierleihe”

Weiter lesen: 1 2 3

Anzeige

1 Kommentar

  1. Aldi ist die Berichterstattung: keine kritischen Nachfrage, sondern lange Werbebotschaften von Herrn Müller. Dazu dann der Fehler: der Fonds ist nicht im März, sondern am 17.4.15 lanciert worden. Und der Fonds ist in der Schweiz gar nicht zugelassen. Dislike!

    Kommentar von Sam G. — 26. Mai 2015 @ 09:25

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 2/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Absolute-Return – Insurtechs – Robo Advisors – Denkmalimmobilien


Ab dem 26. Januar im Handel.

Cash. 1/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Trumps Sieg in Rendite ummünzen - Themen, Produktangebote und Trends 2017 - Rentenreform

Versicherungen

Insurtechs: Über 80 Millionen US-Dollar für deutsche Start-ups

Im Jahr 2016 haben die deutschen Insurtechs in Finanzierungsrunden mehr als 80 Millionen US-Dollar eingesammelt. Das geht aus einer Untersuchung des Münchener Fintech-Start-ups Finanzchef24 hervor. Demnach hat sich das Finanzeriungsvolumen im Vergleich zum Vorjahr mehr als verdoppelt.

mehr ...

Immobilien

Baufi Secure: Neues Absicherungsprodukt für Immobiliendarlehen

Was geschieht, wenn Immobilienkäufer ihre Darlehensraten aufgrund von Krankheit oder Arbeitslosigkeit nicht mehr bedienen können? Das Produkt Baufi Secure will die Immobilienfinanzierung flexibel absichern.

mehr ...

Investmentfonds

Merck Finck sieht Rückenwind für Aktien

Kurz vor der Amtseinführung von Donald Trump sind vermehrt kritische Stimmen von der Investmentseite laut geworden. Merck Finck blickt der kommenden Handelswoche dennoch optimistisch entgegen.

mehr ...

Berater

WhoFinance und Defino bauen Kooperation aus

Wie das Bewertungsportal WhoFinance und das Defino Institut für Finanznorm mitteilen, haben sie ihre beiden Portale eng miteinander vernetzt. Dadurch sollen Finanzberater und Vermittler künftig die Qualität ihrer Beratung noch besser im Internet darstellen können.

mehr ...

Sachwertanlagen

Doric zieht positive Bilanz für 2016

Quadoro Doric hat mit der kernsanierten Büroimmobilie Trappenburch in Utrecht eine weitere Immobilie für den offenen Spezial-AIF Vescore Sustainable Real Estate Europe übernommen und damit das Jahr 2016 erfolgreich abgeschlossen.

mehr ...

Recht

LV-Verträge als Kreditsicherung: Widerspruchsrecht verwirkt

Werden Lebensversicherungsverträge zur Immobilienfinanzierung eingesetzt, kann das Widerspruchsrecht des Versicherten verwirkt sein, auch wenn die Widerspruchsbelehrungen der Policen nicht korrekt sind. Knackpunkt ist die Bedeutung der Policen als Sicherungsmittel.

mehr ...