20. Januar 2016, 17:19

Pictet: Nial Quinn übernimmt Nachfolge von Christoph Lanter

Niall Quinn wird neuer globaler Leiter für das institutionelle Geschäft (ex Japan) der Pictet Gruppe. Er übernimmt die Nachfolge von Christoph Lanter, der nach 17 Jahren in den Ruhestand tritt.

Shutterstock 2283979031-e1453305825398 in Pictet: Nial Quinn übernimmt Nachfolge von Christoph Lanter

Niall Quinn tritt bei Pictet die Nachfolge Christoph Lanters an.

Quinn, der über 20 Jahre Berufserfahrung im institutionellen Geschäft hat, wird seine neue Stelle ab Ende Februar in London antreten. Zuletzt war der gebürtige Ire als Managing Director von Eaton Vance Management International für die Geschäftsentwicklung außerhalb Nordamerikas verantwortlich. Quinn hat einen BA in Wirtschaftswissenschaften und Philosophie des Trinity College in Dublin.

Laurent Ramsey, Teilhaber der Pictet-Gruppe und Chief Executive von Pictet Asset Management, erklärt: “Wir freuen uns sehr, eine so kompetente Persönlichkeit wie Niall für unser Team gewonnen zu haben. Seine Ernennung ist ein wichtiger Schritt für unsere Weiterentwicklung im institutionellen Geschäft weltweit.” (kl)


Aktuelle Beiträge


Folgen Sie uns:
Aktuelle Beiträge aus dem Ressort Köpfe


Topaktuelle Themen auf der Startseite


Cash.Aktuell

Cash. 06/2016

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Aktiv versus passiv  –Versicherungen für Immobilien –Luftfahrtmarkt – Marktreport Anlageimmobilien


Ab dem 19. Mai im Handel.

Rendite+ 2/2016 "Altersvorsorge"

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Fonds- und Indexpolicen – Dividendenfonds – Zinshäuser – Robo-Advisors


Ab dem 12. Mai im Handel.

Ihre Meinung

Mehr Cash.

Versicherungen

Ein Jahr Finpool: Maklerverbund zieht positive Bilanz

Der Maklerverbund Finpool Maklerservice AG aus Unterhaching hat im Juni 2015 seine Tätigkeit aufgenommen. Vorstand Jürgen Beisler zeigt sich zufrieden mit dem ersten Jahr. Demnach sei das Konzept auf großes Interesse bei Vermittlern und Gesellschaften gestoßen.

mehr ...

Immobilien

Effizientes Heizen: Mehrfachförderung möglich

Das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie hat am 12. Mai eine Offensive für das Energiesparen gestartet. Die Bundesregierung fördert Umbaumaßnahmen für mehr Energieeffizienz besonders stark, wenn Verbraucher auf erneuerbare Energien setzen.

mehr ...

Investmentfonds

Dem “Brexit” ein Schnäppchen schlagen

Anleger können auf eine breite Auswahl von Assetklassen zurückgreifen, um ihr Portfolio für die verschiedenen Ausgangsszenarien des britischen EU-Referendums abzusichern.

mehr ...

Berater

Interessieren statt informieren: Setzen Sie auf Kundennutzen statt Faktenflut!

Verkaufen heißt, andere zu Taten zu bewegen. Fünf Tipps helfen Ihnen dabei, im Verkaufsgespräch sicherzustellen, dass Sie gegenüber Ihren Kunden die richtigen Signale senden. Die Limbeck-Kolumne

mehr ...

Sachwertanlagen

Energiebranche legt Warnminute gegen EEG-Reform ein

Mehrere Tausend Beschäftigte aus Betrieben der erneuerbaren Energien haben sich am Mittwoch in Norddeutschland an einer Warnminute “5 vor 12” für die Energiewende beteiligt. 

mehr ...

Recht

Immobilie geerbt: Was ist zu tun?

Viele Bundesbürger werden in den kommenden Jahren eine Immobilie erben. Doch welche Schritte sind im konkreten Fall notwendig, um das Erbe anzutreten und wie steht es mit den Freibeträgen? Gastbeitrag von Dr. Anton Steiner, Deutsches Forum für Erbrecht e.V

mehr ...