Anzeige
Anzeige
30. September 2010, 12:47
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

CDU-Politikerin Lautenschläger wird DKV-Vorstand

Der Ergo-Krankenversicherer DKV komplettiert mit der Berufung der ehemaligen hessischen Landesministerin Silke Lautenschläger (42) sein neues Vorstandsteam. Lautenschläger wird ab 2011 das Ressort Leistung und Versorgung leiten.

Silke-lautenschl Ger-127x150 in CDU-Politikerin Lautenschläger wird DKV-Vorstand

Silke Lautenschläger

Ihr Verantwortungsbereich umfasst damit die gesamte Versorgungskette der Versicherten vom Leistungsmanagement, über den Leistungsservice bis hin zu den Leistungsanbietern.

Lautenschläger war von 2001 bis 2009 als Ministerin für Soziales in Hessen verantwortlich, anschließend für Umwelt, Energie, Landwirtschaft und Verbraucherschutz. Ende August 2010 schied die Juristin aus eigenem Wunsch aus der Landesregierung aus. Ihr Landtagsmandat für die CDU wird sie mit dem Ablauf des heutigen Tages niederlegen, wie die DKV mitteilt.

Die Neuaufstellung seiner Führungsriege will der Krankenversicherer damit zum Abschluss bringen. Zum Jahresende wird der langjährige Vorstandsvorsitzende Günter Dibbern in den Ruhestand gehen. Seine Nachfolge tritt wie angekündigt Dr. Clemens Muth an.

Im Zuge der Neubesetzung scheidet auch Dr. Jochen Messemer aus dem Vorstand aus. Er wird sich in Zukunft ganz um das internationale Geschäft der Konzernmutter Ergo kümmern. Weiterhin im DKV-Vorstand bleiben Rolf Bauernfeind (Maklergeschäft), Jürgen Lang (Vertrieb) sowie Dr. Hans Josef Pick (Produkte und Betrieb). (hb)

Foto: Ergo

Anzeige

1 Kommentar

  1. Typische Partei alimentierte Karriere von 1 b Karrieristen. Erst Politik, dann Aufsichtsrat in der Assekuranz oder sonst eines Lobbyisten.
    Unfassbar und Ekel erregend dieses Geschachere.

    Kommentar von Hacki — 1. Oktober 2010 @ 11:24

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 1/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Trumps Sieg in Rendite ummünzen - Themen, Produktangebote und Trends 2017 - Rentenreform - IDD

Ab dem 15. Dezember im Handel!

Cash. 12/2016

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Flaggschiff-Fonds – IDW S4-Standard – Crowdinvesting – Bankenwelt

Versicherungen

Insurtechs unterzeichnen “Berliner Digital-Erklärung”

Auf Initiative des Maklerpools Blau direkt und des Insurtech-Unternehmens Knip haben am 13. Januar 2017 insgesamt 22 Insurtechs sowie zwei Maklerpools die “Berliner Digital-Erklärung” abgegeben. Ziel der Erklärung ist es, den digitalen Wandel der Branche voranzutreiben.

mehr ...

Immobilien

JLL: Hohe Zuwächse bei den Wohnungsmieten

Die Angebotsmieten für Wohnungen haben nach Angaben von Jones Lang LaSalle (JLL) in 2016 den höchsten Zuwachs der vergangenen Jahre verbucht. Der größte Anstieg wurde in Berlin registriert.

mehr ...

Investmentfonds

VanEck: 2017 markiert Start eines Gold-Bullenmarktes

Das Investmenthaus VanEck rechnet damit, dass in diesem Jahr eine langfristigen Gold-Hausse einsetzt.

mehr ...

Berater

BCA: Wüstenbecker verkauft Aktien

Wie der Oberurseler Maklerpool BCA mitteilt, veräußern Unternehmensgründer Jens Wüstenbecker und die Wüstenbecker GmbH & Co. KG ihre Aktien an der BCA AG. Vorübergehend übernimmt demnach die BBG aus Bayreuth das gesamte Aktienpaket. Mittelfristig soll es an weitere Unternehmen aus der Versicherungs- und Investmentbranche veräußert werden.

mehr ...

Sachwertanlagen

Klumpe Rechtsanwälte: Neue Struktur, mehr Service

Die 1982 von Rechtsanwalt Werner Klumpe gegründete Anwaltskanzlei KSP mit Sitz in Köln firmiert seit dem 1. Januar 2017 unter dem Namen “Klumpe Rechtsanwälte” und hat sich neu positioniert.

mehr ...

Recht

Rentenberater muss Gewerbesteuer zahlen

Die Einkünfte eines selbstständigen Rentenberaters unterliegen der Gewerbesteuer. Sein Berufsbild entspricht nicht den Vergleichsberufen Steuerberater oder Rechtsanwalt. Dies entschied das Finanzgericht Düsseldorf in einem aktuellen Urteil.

mehr ...