Anzeige
16. Juni 2010, 15:29
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

DEVK erhöht Marktanteil und toppt Vertriebszahlen

Trotz spürbarer Auswirkungen der Finanzmarktkrise in 2009, verlief das Geschäftsjahr für die DEVK-Gruppe sowie alle großen Einzelunternehmen und Versicherungszweige Unternehmensangaben zufolge insgesamt sehr zufriedenstellend. So konnten weitere Marktanteile hinzugewonnen werden. Zudem wurde ein neuer hauseigener Vertriebsrekord aufgestellt.

Devk Zentrale1-127x150 in DEVK erhöht Marktanteil und toppt Vertriebszahlen“2009 war für die DEVK ein außerordentlich erfolgreiches, in manchen Kennzahlen sogar ein exzellentes Geschäftsjahr. Insgesamt wuchs die DEVK ausnahmslos in allen Sparten stärker als der deutsche Versicherungsmarkt”, so das Fazit des Vorstandsvorsitzendern Friedrich W. Gieseler auf der Bilanz-Pressekonferenz in Köln. Besonders erfreulich habe sich das Neugeschäft entwickelt: Der Neugeschäftsbeitrag stieg auf das Rekordniveau von rund 680 Millionen Euro, ein Plus von 14,6 Prozent gegenüber dem Vorjahr.

Mit 1,8 Millionen Abschlüssen wurde ein neuer Vertriebsrekord aufgestellt – eine Steigerung um fünf Prozent gegenüber dem Vorjahr. Die Anzahl der versicherten Risiken und Verträge stieg auf 12,9 Millionen. Der Bestand wuchs um 4,2 Prozent und mit ihm auch die Beitragseinnahmen: um 7,6 Prozent im inländischen Direktgeschäft (Branche: 4,1 Prozent). Dies ist eigenen Angaben zufolge besonders auf die starken Zuwächse in der Lebens- und Krankenversicherung zurückzuführen. So erzielte die DEVK mit 824 Millionen Euro im Bereich der Lebensversicherungen ein Beitragswachstum von 13,1 Prozent (Branche: 6,6 Prozent).

Wachstum in den Bereichen Kranken, Schaden und Unfall

Die DEVK-Krankenversicherung wuchs mit fast 40 Millionen Euro gebuchten Bruttobeiträgen kräftig. Sie steigerte ihr Vorjahresergebnis um 15,3 Prozent (Branche: 3,8 Prozent). Auch die Schaden- und Unfallversicherung wuchs trotz des Preiskampfes in der Kfz-Sparte um 3,1 Prozent auf 1,275 Milliarden Euro an. Die Combined Ratio, das Verhältnis von Aufwendungen für Schäden und Kosten zu den Beitragseinnahmen, stieg im Schaden- und Unfallbereich inklusive Kfz-Versicherung trotz intensiver Bemühungen zur Aufwandsbegrenzung auf 96,9 Prozent und erreicht damit das Branchenniveau. Zusätzliche Maßnahmen zur Kostendämpfung wurden laut DEVK-Mitteilung bereits eingeleitet, um diese Entwicklung zu bremsen.

Seite 2: Welche Ergebnisse die Teilbereiche erzielt haben

Weiter lesen: 1 2 3 4

Anzeige

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 2/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Absolute-Return – Insurtechs – Robo Advisors – Denkmalimmobilien


Ab dem 26. Januar im Handel.

Cash. 1/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Trumps Sieg in Rendite ummünzen - Themen, Produktangebote und Trends 2017 - Rentenreform

Versicherungen

Universa erweitert Fondspolice

Die Universa hat ihre fondsgebundene Rürup-Rente weiter ausgebaut. Nach Angaben des Versicherers können Kunden in der Einzelfondsauswahl bis zu fünf Anlagefavoriten aus rund 50 Aktien-, Renten-, Misch-, Dach- und Geldmarktfonds wählen und diese jederzeit wieder ändern.

mehr ...

Immobilien

Beruhigung am chinesischen Immobilienmarkt

Obwohl die Immobilienpreise in den meisten chinesischen Städten weiter steigen, beruhigt sich der Markt im Vergleich zu den Vormonaten. Dies geht aus einer am Mittwoch in Peking veröffentlichten Erhebung der nationalen Statistikbehörde hervor.

mehr ...

Investmentfonds

Aktientausch: BFH-Urteil zur Steuerfreiheit bei einem Barausgleich

Erhält ein Aktionär bei einem Aktientausch einen Barausgleich für vor dem 1. Januar 2009 erworbene ausländische Aktien, die länger als ein Jahr gehalten wurden, unterliegt dieser Barausgleich nicht der Einkommensteuer. Dies entschied der Bundesfinanzhof (BFH).

mehr ...
18.01.2017

Donald sieht rot

Berater

Dirk Kreuter startet Vertriebsoffensive

Vertriebsexperte Dirk Kreuter gastiert in diesem Jahr in acht deutschen Städten und in Wien mit dem Event “Vertriebsoffensive”. Zu den Themen zählen unter anderem Kundenakquise, Einwandbehandlung und “Die Psychologie des Überzeugens”. Cash.-Online-Leser erhalten vergünstigte Karten.

mehr ...

Sachwertanlagen

Patrizia offeriert digitale Zeichnung von Immobilienfonds

Die Platzierungspartner der Patrizia GrundInvest können ab sofort das Portal eDirektzeichnung zur Erweiterung ihres Online-Angebots für Sachwerte nutzen.

mehr ...

Recht

WIKR: Konsequenzen für die Darlehensvergabe der Assekuranz

Die Umsetzung der Wohnimmobilienkreditrichtlinie (WIKR) im März 2016 bedeutet für alle Beteiligten eine große Herausforderung. Auch das Versicherungsaufsichtsgesetz (VAG) ist von der WIKR betroffen. In ihrer aktuellen Publikation stellt die Finanzaufsicht Bafin die Änderungen dar.

mehr ...