Anzeige
Anzeige
26. Juli 2010, 11:01
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Heidelberger Leben will Marktanteil verdreifachen

Die Heidelberger Lebensversicherung hat drei Monate nach Ankündigung ihrer strategischen Neuausrichtung zum Maklerversicherer eine positive erste Zwischenbilanz gezogen. Der Spezialist für fondsgebundene Altersvorsorgelösungen formuliert ehrgeizige Wachstumsziele.

HLE Unternehmenssitz-Heidelberg-127x150 in Heidelberger Leben will Marktanteil verdreifachen

Unternehmenssitz in Heidelberg

Die Heidelberger wollen ihren Marktanteil in den nächsten fünf Jahren mehr als verdreifachen. Die Umorientierung Richtung Maklervertrieb läuft dem Unternehmen zufolge gut an. Nach knapp 100 Tagen seien bereits über 250 Makler gewonnen worden. Damit habe man die gesteckten Ziele für diesen Zeitraum überfüllt, so der Versicherer.

„Eines unserer wichtigsten Themen war und ist der Ausbau unserer Vertriebsbasis“, erläutert Thomas Bahr, Vorstandsvorsitzender der Heidelberger Leben. Mindestens 750 neue Partner will das Unternehmen allein in diesem Jahr an sich binden und damit den ersten Schritt für eine Verdopplung der Vertriebsbasis bis 2014 erreichen.

Insbesondere durch die Roadshow „Gemeinsam mehr bewegen“, die das Unternehmen zusammen mit der Janitos Versicherung durchgeführt hat, habe Bekanntheit bei Versicherungsberatern gesteigert. „Wir haben für 1.750 Anmeldungen in 23 Städten insgesamt 24 Veranstaltungen organisiert und sind dabei gut ins Gespräch gekommen“, so Bahr.

Mit einer Vertriebsstruktur, die sich künftig noch stärker an den einzelnen Vertriebspartnern vor Ort ausrichtet, will die Heidelberger Leben die Zusammenarbeit mit Maklern weiter ausbauen. „Wir müssen gezielt die Arbeit der Makler unterstützen und ihnen Vertriebsansätze für Gespräche
mit ihren Kunden aufzeigen“, so Ralf Menikheim, der seit 1. Juni 2010 neuer Vertriebschef ist. Ein Schwerpunkt werde deshalb die regionale Betreuung durch den Außendienst sein. (hb)

Foto: Heidelberger Leben

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 4/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Tech-Aktien – Fondspolicen – Baufinanzierung – Frauen in der Finanzberatung

Ab dem 16. März im Handel.

Cash. 3/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Pflegevorsorge - Small Caps - Zinshäuser - Digitalisierung - Honorarberatung - Leadsgewinnung - Nachfolge-Planung

Versicherungen

DVAG mit Rekord-Umsatz

Die Unternehmensgruppe Deutsche Vermögensberatung (DVAG) meldet für das Jahr 2016 überdurchschnittlich erfolgreiche Geschäftszahlen in Bezug auf Umsatz und Jahresüberschuss.

mehr ...

Immobilien

Immobilien in Hamburg werden teurer

Immobilien- und Grundstückspreise in Hamburg sind im vergangenen Jahr kräftig gestiegen. Wie die Bausparkasse LBS am Dienstag mitteilte, müssen Käufer vor allem in Zentrumsnähe tiefer in die Tasche greifen als noch im Vorjahr.

mehr ...

Investmentfonds

Schlumberger geht zu StarCapital

Der Vermögensverwalter StarCapital AG bekommt zum 1. April 2017 prominenten Zuwachs im Vorstand, der künftig aus fünf Personen besteht. 

mehr ...

Berater

Insolvenzverwalter der Infinus-Mutter geht leer aus

Eine Ordensgemeinschaft ist nicht verpflichtet, ein von der Infinus-Mutter Future Business KGaA zurückgezahltes Nachrangdarlehen an den Insolvenzverwalter der Unternehmensgruppe auszuschütten. Dies entschied das Landgericht Düsseldorf in einem aktuellen Urteil.

mehr ...

Sachwertanlagen

Lloyd Fonds beendet weiteren Hotelfonds mit Erfolg

Die Lloyd Fonds Gruppe aus Hamburg hat eine weitere Fonds-Hotelimmobilie inklusive der Einzelhandelsflächen an die Hotelgruppe „Motel One“ verkauft. Für das von Motel One betriebene Hotel in Leipzig wurde ein Kaufpreisfaktor von 22,2 bezogen auf die Jahresnettomiete erzielt, teilt Lloyd Fonds mit.

mehr ...

Recht

BU versus AU: Abgrenzung der Leistungsversprechen

Die Arbeitsunfähigkeitskomponente im Rahmen einer Berufsunfähigkeitspolice kann bei unbedarften Versicherungsnehmern zu Verwirrung führen, auch wenn AU und BU zwei gänzlich unterschiedliche Leistungsversprechen beinhalten.

mehr ...