18. Januar 2016, 13:57

Frühjahrsstürme belasten Provinzial Nordwest

Die Frühjahrstürme “Mike” und “Niklas” haben deutliche Spuren in der Bilanz des Versicherungskonzerns Provinzial Nordwest hinterlassen. Nach einer vorläufigen Schätzung haben die Stürme einen Schaden von 43 Millionen Euro angerichtet, für den das Unternehmen aufkommen musste, wie die Versicherungsgruppe mit Sitz in Münster am Montag mitteilte.

Frühjahrsstürme belasten Provinzial Nordwest

Die Provinzial Nordwest mit Sitz in Münster gehört zu je 40 Prozent dem Sparkassenverband Westfalen-Lippe und dem kommunalen Landschaftsverband Westfalen-Lippe.

Zwar seien laut den vorläufigen Zahlen für das Jahr 2015 die Schadenszahlungen im Vergleich zum Vorjahr deutlich rückläufig. Die Folgen der Stürme “Mike” und “Niklas” belasten aber das Ergebnis. 2014 wurden insgesamt 170 Millionen Euro an Kunden ausgezahlt, die durch Sturm und Starkregen im Ruhrgebiet und Münsterland zu Schaden gekommen waren.

Beitragseinnahmen stiegen um rund 5 Prozent auf über 4,1 Milliarden Euro

Die Beitragseinnahmen stiegen im vergangenen Jahr um rund 5 Prozent auf über 4,1 Milliarden Euro. Zum Konzernergebnis machte das Unternehmen noch keine Angaben. 2014 gab es einen Überschuss von 101,6 Millionen Euro. Im Juni präsentiert der Konzern die kompletten Zahlen.

Die Provinzial Nordwest gehört zu je 40 Prozent dem Sparkassenverband Westfalen-Lippe und dem kommunalen Landschaftsverband Westfalen-Lippe. Kleinere Anteilseigner sind außerdem die Sparkassen in Ostdeutschland und Schleswig-Holstein.

Quelle: dpa-AFX

Foto: Provinzial Nordwest


Aktuelle Beiträge


Folgen Sie uns:
Aktuelle Beiträge aus dem Ressort Versicherungen


Topaktuelle Themen auf der Startseite


Cash.Aktuell

Cash. 07/2016

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Income-Fonds  – Mr. Dax im Fonds-Gespräch – PKV - Ferienimmobilien - Recruiting

Ab dem 16. Juni im Handel.

Cash. 06/2016

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Aktiv versus passiv  –Versicherungen für Immobilien –Luftfahrtmarkt – Marktreport Anlageimmobilien

Ihre Meinung

Mehr Cash.

Versicherungen

Die Betriebsrenten sind sicher – oder?

Betriebsrenten sind zwar grundsätzlich sehr sicher: Doch viele Sparer fragen sich, wie es mit ihrer Betriebsrentenanwartschaft im weiteren Verlauf der Niedrigzinsphase weitergehen soll. Altersvorsorgespezialist und bAV-Experte Detlef Pohl über ein erklärungsbedürftiges Thema.

mehr ...

Immobilien

Baufinanzierung: Achtung Nebenkosten

Die Formel Kaufpreis abzüglich Eigenkapital reicht für eine solide Baufinanzierung nicht aus. Neben- und Betriebskosten sind elementare Bestandteile eines stabilen Finanzierungsplans. Tipps vom Baufinanzierungsportal Baufi24.

mehr ...

Berater

Brexit: Blau direkt rechnet mit großen Folgen bei angelsächsischen Versicherern

Der Brexit wird auch für die Versicherungswirtschaft weitreichende Konsequenzen haben. Nicht nur, dass zahlreiche Versicherer wie Standard Life oder Clerical Medical in Frage gestellt sind, auch zahlreiche deutsche Fondspolicenanbieter haben Ihr Fondsmanagement teils über London durchführen lassen, so der Lübecker Maklerpool Blau direkt. 

mehr ...

Sachwertanlagen

Spezial-AIF Project “Vier Metropolen II” erzielt erstes Closing

Nach Angaben von Project Immobilien haben vier Großinvestoren in den auf Immobilienentwicklungen mit Schwerpunkt Wohnen spezialisierten institutionellen Alternativen Investmentfonds “Vier Metropolen II” investiert.

mehr ...

Recht

BVG billigt EZB-Krisenkurs unter Auflagen

Mitten in der Eurokrise beruhigte die EZB mit einem weitreichenden Versprechen die Märkte. Nach jahrelangem Streit billigt Karlsruhe den riskanten Alleingang der Notenbank – aber nicht bedingungslos.

mehr ...