Jan Jescow Stoehr wird Geschäftsführer auch der KanAm Grund Institutional KVG

Jan Jescow Stoehr vor dem Hintergrund eines Büroflurs.
Foto: Copyright KanAm Grund Group / Fotografin: Gaby Gerster
Jan Jescow Stoehr bleibt parallel Geschäftsführer der für das Publikumsgeschäft zuständigen KanAm Grund KVG.

Jan Jescow Stoehr (41) wird mit Wirkung zum 1. Januar 2023 in die Geschäftsführung der KanAm Grund Institutional Kapitalverwaltungsgesellschaft (KVG) berufen. Er verstärkt künftig die Führungsriege um Olivier Catusse, Hans-Joachim Kleinert und Sascha Schadly.

Jan Jescow Stoehr wird die Bereiche Risikomanagement, Accounting, Compliance/Geldwäsche und Datenschutz verantworten, teilt KanAm mit. Er ist bereits seit 2006 für die KanAm Grund Group tätig, hatte zunächst im Controlling begonnen und war anschließend in den Bereichen Portfoliomanagement und Akquisition tätig.

Anfang 2018 erfolgte die Ernennung zum Geschäftsführer der KanAm Grund Kapitalverwaltungsgesellschaft mbH, für die er bereits seit 2008 das Risikomanagement verantwortet. In gleicher Funktion wird er künftig auch für die Schwestergesellschaft, KanAm Grund Institutional Kapitalverwaltungsgesellschaft mbH, tätig. Jan Jescow Stoehr hat Volkswirtschaftslehre an der Universität Mannheim studiert.

Unternehmen strategisch neu ausgerichtet

Unter dem Dach der KanAm Grund Group wurde das Unternehmen den Angaben zufolge bereits in den vergangenen Jahren strategisch neu ausgerichtet und in drei Geschäftsbereiche aufgeteilt. Die KanAm Grund Institutional Kapitalverwaltungsgesellschaft offeriert Immobilien-Spezialfonds (mit derzeit 2.800,3 Millionen Euro Assets under Management), über die KanAm Grund Kapitalverwaltungsgesellschaft werden Offene Immobilienfonds angeboten (mit derzeit 1.624,1 Millionen Euro Assets under Management) und die KanAm Grund REAM bietet Anlegern internationales Investment & Asset Management Advisory. Derzeit werden Separate Account und Asset Management-Mandate mit einem Volumen von 2.672,8 Millionen Euro verwaltet (Stand jeweils 30. September 2022).

Ziel dieser strategischen Aufteilung sei die weitere Entwicklung der KanAm Grund Group von einem deutschen zu einem internationalen Immobilienunternehmen, welches – unabhängig vom jeweiligen Investitionsvehikel – sowohl deutschen als auch internationalen privaten und institutionellen Anlegern Immobilieninvestitionen und Asset Managementleistungen gleichermaßen biete.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel