Ökoworld legt beim Gewinn deutlich zu

Foto: Ökoworld
Alfred Platow, Ökoworld: „Unser aktives Fondsmanagement passte die Investments maßgeschneidert auf die neue Situation an. Zum 31. Dezember 2020 betrug das Gesamtvolumen aller Ökoworld-Fonds über 2,5 Milliarden Euro. Dies entspricht einer Steigerung des Volumens um 877,15 Millionen Euro gegenüber 2019."

Die Halbjahreszahlen zum 30. Juni 2020 sind sehr erfreulich. Die Ökoworld AG verzeichnet weiter ein signifikantes Wachstum und profitiert von guten Geschäften. Im Halbjahresergebnis beträgt der Gewinn für den Zeitraum 1. Januar bis 30. Juni 2020 nach Steuern über 7,4 Mio. Euro. (Im Vorjahr zum 30. Juni 2019 lag der Halbjahresgewinn bei 2,45 Millionen Euro). Die Steigerung beträgt somit über 200 Prozent.

Mit Blick auf die weltweiten Ereignisse äußert der Vorstandsvorsitzende Alfred Platow: „Wir bewegen uns in einer Welt der politischen Unsicherheit. Präsidenten wie Trump und sein Umfeld machen uns fassungslos, die Gesundheitskrise Corona stellt die Menschheit vor große Herausforderungen. Insbesondere hinsichtlich des Klimas und des Kapitals suchen Menschen Alternativen für eine bessere Zukunft. Und Investoren, die neue und menschlichere Wege gehen wollen, finden mit der Ökoworld Anlage- und Altersvorsorgelösungen, die Glaubwürdigkeit und Zukunft mit einer emotionalen und attraktiven Rendite kombinieren.“

Auch in der aktuellen Gesundheitskrise Corona zeige die Ökoworld sich stark aufgestellt. Die Wertentwicklung der Fondspalette habe sich positiv vom Gesamtmarkt absetzen können. Die im Frühjahr 2020 durch Corona entstandenen Kursverluste seien mittlerweile wieder aufgeholt.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel