Anzeige
8. September 2005, 00:00
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Neue Beratersoftware von Vers

Die Versicherungsberater-Gesellschaft mbH (Vers), Berlin, hat eine neue Software für unabhängige Versicherungs-vermittler an den Markt gebracht. Das Programm enthält praktische Auswertungsformulare für den Kunden, aktuelle Kennzahlen von Lebensversicherungsunternehmen, ein Fachlexikon sowie wichtige Gerichtsentscheidungen.

Ein Ranking listet zudem die Versicherungsgesellschaften mit den besten Bedingungen auf. Die Software kostet 49 Euro pro Vierteljahr und ist quartalsweise kündbar. Weil die Kunden laut Vers-Chef Hans-Hermann Lüschen vor allem günstige Versicherungen abschließen wollen, werde häufig zunächst auf den Preis geschaut und erst im Nachhinein der Versicherungsumfang erläutert. ?Den Vermittlern fehlt meist eine unabhängige Übersicht über die Bedingungen?, berichtet Lüschen aus der Praxis.

Mit diesem Vers-Programm lassen sich die Bedingungen fast aller Berufsunfähigkeits-, Unfall-, Kfz-, Privathaftpflicht- und demnächst auch Wohngebäudeversicherungen vergleichen. Mängel und Pluspunkte werden in einem farbigen Schaubild sichtbar. Der User stellt dem System mit Hilfe eines Fragebogens die für ihn wesentlichen Punkte einer Versicherung zur Verfügung.

Anhand dieser Daten sucht das Programm dann die Versicherungen mit den besten, individuell auf den Kunden zugeschnittenen Konditionen heraus. Im Drei-Monatsabstand wird außerdem ein Update zur Verfügung gestellt. ?In diesem Zeitraum kommen um die 50 Änderungen zusammen?, erklärt Lüschen.

Newsletter bestellen Top aktuell & kompakt! Werktags um 6.30 Uhr alle Versicherungs-News für Profis von Profis.

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 11/2018

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Megatrend Demografie – Indizes – Naturgefahren – Maklerpools

Ab dem 16. Oktober im Handel.

Cash.Special 3/2018

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Riester-Rente – bAV – PKV – Bedarfsanalyse

Ab dem 22. Oktober im Handel.

Versicherungen

Werkstattbindung: Für DEVK kein Problem

Mehr als 2,6 Millionen Verkehrsunfälle hat die Polizei 2017 auf deutschen Straßen gezählt. Im Schadenfall wenden sich Autofahrer an die Versicherer. Wer den Unfall verursacht hat, kann sich für die Reparatur des eigenen Fahrzeugs eine Partnerwerkstatt empfehlen lassen – und so Zeit und Geld sparen, argumentiert der Kölner Versicherer DEVK. Und gibt Tipps, wie sich bei Werkstattbindung Ärger vermeiden lässt.

mehr ...

Immobilien

Kaufen oder Mieten? Alle deutschen Landkreise im Preisvergleich

Wo lohnt sich der Immobilienkauf aktuell besonders stark? Wo sind die Quadratmeterpreise noch moderat? Mit einer interaktiven Karte ermöglicht die Postbank allen Kaufinteressierten einen Überblick über die aktuellen Miet- und Kaufpreise.

mehr ...

Investmentfonds

Erster Hanf-Fonds

Wer in Hanf und seine Wirkstoffe, zum Beispiel CBD, investieren will, musste bisher die Aktien einzelner Unternehmen kaufen. Schon Anfang Dezember können Anleger, die keine einzelnen Aktien in ihren Portfolios halten wollen, in einen Hanf-Fonds investieren.

mehr ...

Berater

Ringen um Provisionsbegrenzung bei Lebensversicherungen

Verbraucherschützer fordern eine baldige Deckelung der Provisionen bei Lebensversicherungen. “Der Vorschlag des Bundesfinanzministeriums, Provisionen der Vermittler zu begrenzen, muss endlich umgesetzt werden”, sagte Versicherungsexperte Lars Gatschke vom Bundesverband der Verbraucherzentralen.

mehr ...

Sachwertanlagen

Nur Augenhöhe wird erneut nicht reichen

Der Verband ZIA hat die Vorgaben des früheren BSI für Performanceberichte der Fondsanbieter als Verbandsstandard aufgehoben. Er wiederholt damit womöglich einen Fehler, den die Branche schon bei den Prospekten gemacht hat. Der Löwer-Kommentar

mehr ...

Recht

Kampf ums “Bayerische”: Watschn vom Richter

Nach langwierigem Prozess über zwei Instanzen wird ein Hahnenkampf zweier Versicherungen ums “Bayerische” aller Wahrscheinlichkeit nach mit dem Offensichtlichen enden: Ein bayerisches Unternehmen darf sich auch bayerisch nennen.

mehr ...