Anzeige
Anzeige
21. Dezember 2012, 11:05
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

34f GewO: BCA offeriert Lösungspaket

Ab  21. Dezember 2012 bietet der der Bad Homburger Maklerpool mit seinem IT-System Business plus ein neues, rechtskonformes Beratungs-Tool für Partner. Das Angebot soll die Erfüllung der aufsichtsrechtlichen Anforderungen des neuen Paragraf 34f Gewerbeordnung (GewO) erleichtern.

34f GewO: BCA offeriert LösungspaketMit dem Beratungs-Tool will die BCA-Gruppe sicherstellen, dass angeschlossene Partner, ob als Vermittler nach Paragraf 34f GewO oder als Haftungsdach-Partner der Bank für Vermögen, eine rechtskonforme Beratung und Dokumentation durchführen können.

In Verbindung mit der Regulierungsänderung von Paragraf 34c zum neuen Paragraf 34f GewO zum 1. Januar 2013 sind zahlreiche Pflichten zu erfüllen. Dazu gehören vor allem die rechtskonforme Dokumentation, Aufklärung und Information sowie die Testatspflicht durch einen Wirtschaftsprüfer.

Geprüfter Beratungsprozess

Das Beratungs-Tool wurde durch die Berliner Anwaltskanzlei Wirth Rechtsanwälte den neuen Baustein geprüft und testiert, so die BCA. Der Beratungs-Prozess sei damit im gesetzlichen Sinne anwendungstauglich. „Die BCA-Beratungslösung erlaubt eine valide Angemessenheits- und Geeignetheitsprüfung“, konstatiert Fachanwalt Norman Wirth.

„Der gesamte Ablauf erfolgt in klarer Orientierung an den WpHG-Pflichten der BCA eigenen Bank für Vermögen. Systematisch erfasst der Fragebogen unter anderem das Anlegerprofil und ermöglicht somit eine klare Abfrage, welche Kenntnisse und Erfahrungen der Anleger hat und welche finanziellen Verhältnisse gegeben sind“, so Wirth weiter.

Integrierte Plausibilitätsprüfung

Alle Anwendungen für den Beratungs- und Dokumentationsprozess laufen vollelektronisch ab, es wird zwischen einer Erst- oder Folge-Beratung unterschieden und der Partner kann die Art der Beratung, zwischen einer Anlage-Beratung und Anlage-Vermittlung wählen, so der Maklerpool. Jeder Beratungs-Schritt ist demnach intuitiv einfach und nachvollziehbar.

Zunächst werde das Risikoprofil des Kunden erfasst und der Risikoklasse nach Wertpapierhandelsgesetz (WpHG) zugeordnet. Das Beratungs-Tool prüfe , ob das gewählte Anlageprodukt der Risikoklasse des Kunden entspricht. Mögliche Eingabefehler werden durch eine Plausibilitätsprüfung vermieden und eine Kontrolle der Pflichtfelder gewährleistet die Vollständigkeit, so die BCA.

Günstige Konditionen beim Wirtschaftsprüfungs-Testat 

Da jeder Vermittler nach Paragraf 34f GewO seine rechtskonforme Beratungsleistung ab 2013 von einem unabhängigen Wirtschaftsprüfer testieren lassen muss, bietet die BCA ihren 34f-Beratern ein systembezogenes Testat über das hauseigenen IT-System Business plus an, sofern alle Investmentberatungen ausschließlich über das Beratungs-Tool der BCA erfolgt sind.

Jeder BCA Konzern-Partner erhält bei einer positiven Prüfung der Beratungsinhalte über das System ein Wirtschaftsprüfungs-Testat zu günstigen Konditionen. Für Fragen hat die BCA eine 34-f-Gewo-Hotline eingerichtet: Telefon: 06171 91 50 168 / E-Mail: 34-f@bca.de. (jb)

 

Foto: Shutterstock

 

Anzeige
Newsletter bestellen Top aktuell & kompakt! Werktags um 6.30 Uhr alle Versicherungs-News für Profis von Profis.

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 11/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Biotech-Fonds – Kfz-Policen – Versicherungen für Wohneigentum – Family Offices

Ab dem 19. Oktober im Handel.

Cash.Special 2/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Herausforderungen 2018 – bAV-Reform – Elementarschadenversicherung – Digitale Geschäftsmodelle

Ab dem 24. Oktober im Handel.

Versicherungen

Höhere Schäden machen Kfz-Versicherung 2018 erneut teurer

Autobesitzer in Deutschland müssen sich nach Einschätzung der Hannover Rück 2018 auf weiter steigende Versicherungsprämien einstellen. Im Schnitt dürften die Beiträge in der Branche um ein bis zwei Prozent steigen, sagte Hannover-Rück-Manager Andreas Kelb am Montag beim Branchentreffen in Baden-Baden.

mehr ...

Immobilien

Einzelhandel: Modebranche vor dem Umbruch

Die Anforderungen der Kunden an den Einzelhandel ändern sich. Damit ändern sich auch die Ansprüche der Mieter. Welche Herausforderungen die Branche erwartet und welche Vorstellungen die Mieter von Handelsimmobilien von der Zukunft haben, hat der Investor in Handelsimmobilien ILG untersucht.

mehr ...

Investmentfonds

Die Top Fünf Edelmetall-Fonds

Die Unsicherheit an den Finanzmärkten steigt und damit auch die Nachfrage nach Edelmetallen, insbesondere Gold. Fonds bieten eine liquide Lösung für Anleger, die ihr Portfolio um Edelmetalle ergänzen wollen. Cash. hat die Bewertungen der Top Fünf Fonds von Morningstar und Citywire miteinander verglichen.

mehr ...

Berater

Netfonds erweitert Beraterplattform

Wie der Hamburger Maklerpool Netfonds mitteilt, hat er seine Beraterplattform Fundsware Pro ausgebaut. Demnach wurde das Analysetool “Tarifair” integriert, das den Vergleich alter und neuer Tarife im Kompositbereich nach Verbraucherschutzkriterien ermöglichen soll.

mehr ...

Sachwertanlagen

Die Krux mit dem Verfallsdatum

Die neueste Cash.-Markterhebung und eine aktuelle Mitteilung der BaFin lenken den Blick auf eine spezielle Vorschrift für Vermögensanlagen-Emissionen. Einsichtig ist diese nicht – und ein Risiko auch für den Vertrieb. Der Löwer-Kommentar

mehr ...

Recht

Erbrecht: Ausgleichspflicht bei Berliner Testamenten

Das sogenannte Berliner Testament ist in Deutschland eine der beliebtesten und zahlenmäßig häufigsten Testierformen. In der Praxis kann dabei jedoch zu erheblichen Komplikationen kommen, etwa was die Ausgleichspflichten der Erben angeht.

mehr ...