Anzeige
Anzeige
19. Juni 2012, 12:11
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Besucherrekord bei den Salesmasters

Sieben Vertriebsexperten lockten am 16. Juni mehr als 1.400 Besucher zur „Salesmasters & Friends 2012“ nach Essen. In diesem Jahr war der Großteil der Referenten auf die Finanzdienstleistung spezialisiert, dementsprechend groß war die Zahl der Teilnehmer aus der Branche.

SalesmastersBereits ab neun Uhr füllte sich das Foyer des Colosseum Theaters mit Vertriebsinteressierten. Wie die Veranstalter mitteilten, kamen über 1.400 Besucher in die denkmalgeschützte Industriehalle im Essener Westviertel. Im letzten Jahr nahmen 1.100 Teilnehmer das Angebot wahr und 2010 waren es noch rund 600.

Die drei Salesmasters Andreas BuhrDirk Kreuter und Martin Limbeck hatten auch in diesem Jahr hochkarätige „Friends“ zu ihrem Vortragsevent eingeladen. Durch die Veranstaltung führte der Moderator, Kaberettist und selbsternannte Wortwitzfetischist Max Mayerhofer. Der erste Referent war Unternehmer und Trainer Cemal Osmanovic, der den Zuhörern im gut gefüllten Theatersaal erklärte, warum Vertriebsziele auch Lebensziele sein müssen. Im Anschluss referierte Dirk Kreuter zu Vor- und Einwandbehandlung im Verkaufsprozess und verdeutlichte anhand von Standardsituationen, wie man durch intelligente Antworten Kunden überzeugt statt überredet.

Der Hardselling-Experte Limbeck, der vor allem Finanzvertriebe berät, präsentierte in seinem Vortrag zum progressiven Verkauf Methoden und Techniken, um in Preisverhandlungen die eigenen Wunschkonditionen professionell und souverän durchzusetzen. „Martin Limbeck ist für mich momentan einer der besten Sprecher. Er ist aber kein Theoretiker, er ist ein Praktiker. Wir haben in diesem Jahr zusammengearbeitet und ich kann nur sagen, er hat in unserem Team, auch in der Führungsebene eine Menge bewegt“, erklärt Tom Rohrbach, Leiter Gesamtvertrieb der Zeus Unternehmensgruppe und einer der fast 500 Teilnehmer aus dem Finanzbranche.

Der Vertriebs- und Führungsexperte Andreas Buhr stellte in seinem Vortrag unter anderem die Ergebnisse aus einer in Zusammenarbeit mir der European Business School in Reutlingen erstellten Vertriebsstudie vor, die sich mit dem Nutzen und der effizienten Nutzung von Social Media im modernen Vertrieb beschäftigte. Danach zeigte Trainer und Unternehmer Steffen Ritter, wie sich Vertriebsarbeit „automatisieren“ lässt und durch einfache, sofort umsetzbare Systeme die Effektivität nachhaltig verbessert werden kann. Autor, Referent und Dozent Karsten Brocke, der hauptsächlich Banken und Versicherungen betreut, erläuterte, wie sich positives Denken auf den Erfolg auswirkt und wie man unter Anwendung der „neun Erfolgsgesetze“ selbst gesetzte Ziele erfolgreich umsetzt und erreicht. Abschließend begründete Hans-Uwe L. Köhler seine These „Jeder, der sich verlieben kann, der kann auch verkaufen!“, anhand der Analyse des kommunikativen Verhalten eines Liebespaares. Dabei enthüllte er humorvoll Parallelen der Beziehungsmuster von Verliebten und Geschäftspartnern.

Neben den Vorträgen bot die Veranstaltung während der Pausen auch Gelegenheiten für Gespräche mit den Experten und anderen Teilnehmern um neue Kontakte zu knüpfen und Geschäftsbeziehungen aufzubauen. Auch Mitveranstalter Dirk Kreuter schätzt den unmittelbaren Austausch mit den Besuchern. „Schon auf der Veranstaltung kommt man mit den Teilnehmern während der Pausen ins Gespräch. Und auch die Aftershow-Party bietet Gelegenheit für ein erstes Feedback“, so Kreuter. „In diesem Jahr erhielten wir extrem viel Zuspruch von den Teilnehmern.“ Auch nach dem Event werden die Besucher betreut, so kontaktieren Kreuter und sein Team jeden telefonisch, um möglichst viele Rückmeldungen zu erhalten.

Die „Salesmasters & Friends 2013“ wird am 15. Juni in der Historischen Stadthalle Wuppertal stattfinden. Hier werden neben Buhr, Kreuter und Limbeck unter anderem auch Gedächtnistrainer Oliver Geisselhart und Sportwissenschaftler und Coach Slatco Sterzenbach sprechen. (jb)

Fotos: Julia Böhne

Anzeige

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 6/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Berufsunfähigkeitsversicherung –Investitionen am Zweitmarkt –Personalplanung – Zweitmarkt

+ Heft im Heft: Cash.Special Investmentfonds

Ab dem 26. Mai im Handel erhältlich.

Cash.Special 1/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Best Ager – Rentenversicherungen – Riester-Rente – betriebliche Krankenversicherung


Ab dem 18. Mai im Handel erhältlich.

Versicherungen

“Erfreulich hohes Niveau”: Softfair prüft BU-Tarife

Die Qualität der Berufsunfähigkeitsversicherungen ist weiter gestiegen. Zu diesem Ergebnis kommt das diesjährige BU-Leistungsrating von Softfair. Die Analysten haben nach eigenen Angaben 167 Tarife von 38 Anbietern auf den Prüfstand gestellt, gefiltert nach Berufsstatus.

mehr ...

Immobilien

Immobilien-Crowdinvesting: Vorerst keine Einschränkungen

Die Abgeordneten des Bundestags diskutierten vergangene Woche die Evaluation des Kleinanlegerschutzgesetzes und haben vorerst keine Einschränkungen vorgesehen. Somit können Crowdinvesting-Angebote für Immobilien weiter in der bestehenden Form durchgeführt werden.

mehr ...

Investmentfonds

Folgen der Normalisierungs-Strategie der Fed

Die amerikanische Notenbank Fed ist aktuell dabei, ihre Strategie für eine “Normalisierung” ihrer Bilanz zu überdenken. Entzieht das dem US-Anleihenmarkt und dem Markt für globale risikobehaftete Aktiva das Fundament, fragt sich Gavyn Davies von Fulcrum AM.

mehr ...

Berater

Ertrags-Nießbrauch: Firmenanteile schenken, Gewinne behalten

Das Maklerunternehmen soll nach und nach an die nächste Generation übertragen werden, aber die generierten Gewinne sollen den Beschenkten noch nicht zufliessen? Die Lösung: Schenker können sich an den verschenkten Unternehmensanteilen einen Nießbrauch einräumen lassen.

mehr ...

Sachwertanlagen

G.U.B. Analyse: „A+“ für Ökorenta Erneuerbare Energien IX

Das Hamburger Analysehaus G.U.B. Analyse bewertet den Sachwertfonds „Erneuerbare Energien IX“ der Ökorenta aus Aurich mit insgesamt 82 Punkten. Das entspricht dem G.U.B.-Urteil „sehr gut“ (A+).

mehr ...

Recht

BU-Streitfälle vor Gericht: Wie stehen Ihre Chancen?

Wird ein Versicherungsnehmer berufsunfähig und verweigert sein Versicherer die Zahlung einer BU-Rente, landen diese Streitfälle nicht selten vor Gericht. In seiner aktuellen Ausgabe hat das Verbrauchermagazin Finanztest 143 BU-Urteile ausgewertet – worüber wurde am meisten gestritten?

mehr ...