Anzeige
Anzeige
9. Juli 2014, 09:00
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Fonds Finanz bietet “100 % Bestandssicherheit”

Der Münchener Maklerpool hat ein neues Konzept entwickelt, das Bestandssicherheit für Makler garantieren soll. Das Projekt “100 % Bestandssicherheit” bietet demnach durch Einschaltung eines Wirtschaftsprüfers und Verzicht auf erneute Maklervollmacht höchstmögliche Sicherheit für Makler.

Fonds Finanz will Bestandssicherheit revolutionieren

Mit ihrem neuen Projekt “100% Bestandssicherheit” will Fonds Finanz angeschlossenen Maklern höchstmögliche Sicherheit der Bestände garantieren.

Wie Fonds Finanz mitteilt, sorgt das Konzept dank eines externen, unabhängigen Wirtschaftsprüfers für ein Höchstmaß an Sicherheit. Relevante Bestandsdaten aller über den Münchner Maklerpool vermittelten Verträge – konkret die IHK-Nummer des betreuenden Vermittlers, die Vertragsnummer der Police und die jeweilige Versicherungsgesellschaft – werden demnach über eine verschlüsselte Datenverbindung täglich an eine Kanzlei übertragen und dort gesichert.

Die Übermittlung jeglicher personenbezogener Daten des Kunden sei somit ausgeschlossen. Dabei habe jeder Vermittler selbstverständlich die Möglichkeit, der Datenübertragung an den Wirtschaftsprüfer zu widersprechen, so Fonds Finanz. Die Auslagerung dieser minimalen Bestandsdaten an den Wirtschaftsprüfer garantiert demnach dem Vermittler einen dauerhaften Zugriff auf seine Bestände – und das jederzeit und unabhängig von der Zustimmung des Maklerpools.

Unabhängigkeit des Maklers stärken

Fonds Finanz sichert dem Makler über die Vertriebsvereinbarung zu, dass er alleiniger Eigentümer seiner Bestände ist und eine pauschale Bestandsfreigabe vorliegt. Zeige ein Vermittler seinen Bestand wiederum bei einer der am Bestandssicherungs-System teilnehmenden Gesellschaften an, so haben sich demnach die Versicherungsgesellschaften weiterhin vertraglich dazu verpflichtet, die beim Wirtschaftsprüfer liegenden Daten abzurufen und als Nachweis der Bestandsbetreuung durch den entsprechenden Vermittler zu akzeptieren. Damit stimmen diese laut Fonds Finanz einer gewünschten Übertragung zu.

Der Vorteil für den Makler liege darin, dass seine Bestände unabhängig von der Kooperation mit Fonds Finanz sind sowie jederzeit und direkt auf ihn übertragbar. Der Maklerpool selbst kann demnach aufgrund der getroffenen Vereinbarungen, der einseitigen Zusage des Wirtschaftsprüfers und der Verpflichtungen seitens der Versicherungsgesellschaften eine Übertragung zu keinem Zeitpunkt verhindern.

Zuspruch der Versicherer

Fonds Finanz hat das System zur Bestandssicherheit in Kooperation mit unabhängigen Juristen entwickelt und die Berliner Kanzlei “Wirth Rechtsanwälte” mit der Erstellung eines Gutachtens zur Rechtssicherheit beauftragt. Wie der Maklerpool angibt, bestätige das Gutachten, dass das System rechtlich einwandfrei ist. Das Gutachten steht auf der Homepage der Fonds Finanz zum Download bereit.

Um die Sicherheit darüber hinaus weiter zu erhöhen, wurden laut Fonds Finanz die Versicherungsgesellschaften zusätzlich darum gebeten, die Akzeptanz des Systems verbindlich zu bestätigen. Bisher haben folgende Gesellschaften dem System zur Bestandssicherheit des Maklerpools zugestimmt. (jb)

Foto: Shutterstock

Newsletter bestellen Top aktuell & kompakt! Werktags um 6.30 Uhr alle Versicherungs-News für Profis von Profis.

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 01/2019

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Fonds Finanz – Robotik – Moderne Klassik – Finanzanalyse

Ab dem 18. Dezember im Handel.

Cash. 12/2018

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Goldfonds – Rock’n’Roll – Fondspolicen – Nachrangdarlehen

Versicherungen

Fondspolicen: “Die Spanne ist beträchtlich”

Das Geschäft mit Fondspolicen bietet viel Potenzial – für Kunden und Versicherer. Dieses wird von deutschen Anbietern häufig aber verschenkt, wie eine Studie von f-fex zeigt. Cash. sprach mit CEO Dr. Tobias Schmidt.

mehr ...

Immobilien

Grundsteuer: IVD warnt vor Aufhebung der Umlagefähigkeit

Verschiedenen Medienberichten zufolge denken die SPD-Fraktionsvorsitzenden aus Bund und Ländern über eine Streichung der Umlagefähigkeit der Grundsteuer nach. Vor diesem Vorhaben warnt der Immobilienverband IVD ausdrücklich.

mehr ...

Investmentfonds

Alan Greenspan: “Das ist eine giftige Mischung”

Alan Greenspan, ehemaliger Vorsitzender der Fed warnt in einem Interview mit dem US-Nachrichtenportal CNN vor den Folgen steigender Zinsen. Auch wenn das Ende des Zyklus noch nicht erreicht sei, würden uns keine guten Jahre erwarten.

mehr ...

Berater

Banken: “Rahmenbedingungen werden sicher nicht leichter”

Sinkende Erträge und hohe Kosten: Der Druck auf die deutsche Bankenlandschaft dürfte nach Ansicht der Unternehmensberatung Bain auch im kommenden Jahr nicht abnehmen.

mehr ...

Sachwertanlagen

BVT bringt Private Equity Dachfonds für betuchte Anleger

Die BVT Unternehmensgruppe, München, legt einen weiteren Private Equity Spezialfonds auf. Der alternative Investmentfonds (AIF) richtet sich mit einer Beteiligungshöhe ab 200.000 Euro ausschließlich an semiprofessionelle und professionelle Anleger.

mehr ...

Recht

BGH-Urteil: Wie teuer darf fiktive Schadensberechnung sein?

Nach einem Unfall kommt das Auto in die Werkstatt, die den Preis der Reparatur dann mit der Versicherung abrechnet – das ist ganz alltäglich. Was aber, wenn ein Geschädigter auf die Reparatur verzichtet? 

mehr ...