24. Oktober 2016, 11:00
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

“Die Vertriebsbranche befindet sich im größten Wandel ihrer Historie”

Dr. Sebastian Grabmaier, CEO der JDC Group, hat mit Cash.Online anlässlich der 20. DKM in Dortmund über seine Erwartungen an die Veranstaltung, die Geschäftsentwicklung der kommenden Monate und die Schwerpunkte 2017 gesprochen.

DKM: Die Vertriebsbranche befindet sich im größten Wandel ihrer Historie

Dr. Sebastian Grabmaier: “Wir sehen zum Jahresende gerade im Lebensversicherungsgeschäft hohe Chancen.”

Cash.Online: Welche Themen werden auf der DKM in diesem Jahr am wichtigsten sein?

Grabmaier: Auch die diesjährige DKM dürfte maßgeblich vom Thema Digitalisierung geprägt sein: Sowohl Fintech als auch Insurtech sind derzeit Top-Themen nicht nur im Wirtschaftsteil jeder Zeitung. Erstmals seit vielen Jahren scheint unsere Branche wieder “Sex-Appeal” entwickelt zu haben, zumindest bei Investoren und Start-Up-Unternehmern.

Die Vertriebsbranche befindet sich im größten Wandel ihrer Historie. Das bedeutet, dass sich sowohl Vermittler und Berater als auch große Vertriebe und Pools neu aufstellen müssen, um nicht auf der Strecke zu bleiben sondern – ganz im Gegenteil ­– den digitalen Wandel zu umarmen. Die DKM wird wie immer eine hervorragende Plattform sein, um sich mit Kollegen und Geschäftspartnern persönlich auszutauschen und Erfahrungen sowie Ideen zu diskutieren.

Was werden die Schwerpunkte Ihres Unternehmens auf der DKM sein?

An unserem Stand steht das Thema “Advisortech”, also innovative Finanztechnologie plus kompetente und persönliche Beratung, eindeutig im Vordergrund. Messebesucher können sich bei uns vor Ort von den Vorteilen unserer Finanz-App “allesmeins” überzeugen, mit der Makler-Kunden ihre Versicherungs- und seit Neuesten auch ihre Kapitalanlageportfolios verwalten und optimieren können.

Seite zwei: “Chancen im Lebensversicherungsgeschäft

Weiter lesen: 1 2

Ihre Meinung



 

Versicherungen

Auf Krawall gebürstet: Wo sich Deutschland zofft

Ein Viertel der Nation ist in Streitigkeiten verwickelt. „Deutschlands großer Streitatlas 2019“ belegt mit Zahlen und Fakten, wie in der Bundesrepublik gestritten wird. Die groß angelegte Studie, die Generali Deutschland auf Basis der Daten ihres Rechtsschutzversicherers Advocard alle zwei Jahre durchführt, zeigt spannende Einblicke in die deutsche Streitkultur.

mehr ...

Immobilien

Kommen in 2020 Minuszinsen in der Baufinanzierung?

Die staatliche KfW-Bank sorgte vergangene Woche für Aufregung: Sie will ab 2020 Förderkredite mit Negativzinsen auf den Markt bringen. Was das genau bedeutet und ob diese Minuszinsen auch bei Baufinanzierern ankommen, kommentiert Michael Neumann, Vorstandsvorsitzender der Dr. Klein Privatkunden AG.

mehr ...

Investmentfonds

Und wo bleibt jetzt der Aktien-Crash?

Für Europa ist die Welt in Unordnung geraten. Die USA lassen uns links liegen. Auch von rechts, aus Asien kommt Ungemach. Ohne Scham zieht Peking Deutschland den industriellen Boden unter den Füßen weg. Die Halver-Kolumne

mehr ...

Berater

Senkung der Vertriebskosten: Vermittler sollten Hauptlast schultern

Mehr als fünf Jahre nach Verabschiedung scheint die Sogwirkung des Lebensversicherungsreformgesetzes (LVRG) stärker denn je. Welche zentralen Herausforderungen sich für Versicherer und Vertriebe daraus ergeben, zeigt eine Deloitte-Studie.

mehr ...

Sachwertanlagen

“Lebensmitteleinzelhandel kaum durch Onlinehandel beeinflusst”

Die auf Handelsimmobilien spezialisierte Redos Gruppe aus Hamburg hat mit Union Investment den offenen Spezial-AIF „Redos Einzelhandel Deutschland III“ aufgelegt. Das Zielvolumen, das bei professionellen Investoren eingesammelt werden soll, ist beachtlich. 

mehr ...

Recht

2,0 Prozent sind genug

Die Bundesagentur für Arbeit wird in diesem Jahr voraussichtlich einen Überschuss von zwei Milliarden Euro verzeichnen. Der Bund der Steuerzahler fordert nun eine stärkere Senkung des Beitrags zur Arbeitslosenversicherung und fordert zudem eine gesetzliche Kopplung von Beitragshöhe und Rücklage der Arbeitsagentur.

mehr ...