22. Februar 2017, 13:00
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Arbeiten mit Leads: So gelingt die Kundengewinnung

Immerhin 75 Prozent aller Verträge werden der aktuellen Studie zufolge nicht auf dem elektronischen Weg abgeschlossen. Dennoch wird kaum ein Berater leugnen können, dass sich seine Kunden von morgen heutzutage im Internet aufhalten.

Um dort jedoch von potenziellen Neukunden als kompetenter Ansprechpartner gefunden zu werden, fehlen den meisten Beratern sowohl die Zeit als auch die erforderliche Online-Marketing-Expertise. Gerade kleine und mittlere Vertriebe verfügen nur selten über entsprechende Ressourcen, um neben ihrem Kerngeschäft eine überzeugende und in den Suchmaschinen auffindbare Online-Präsenz aufzubauen und zu pflegen.

Leads sind keine garantierten Abschlüsse

Für sie bietet sich die Auslagerung der Neukundengewinnung durch den Zukauf von Leads an, die auf qualitativ hochwertigen Websites generiert werden. In der Versicherungs- und Finanzbranche werden Leads als ein vielversprechendes Marketinginstrument gehandelt, mit dem Berater exakt solche Neukundenkontakte beziehen können, die im Internet ausdrücklich ihr Interesse an einem persönlichen Beratungsgespräch kundtun und dafür ihre Kontaktdaten preisgeben.

Was dabei gelegentlich übersehen wird: Bei einem erworbenen Lead handelt es sich noch lange nicht um einen garantierten Abschluss. Vielmehr ist ein Lead gleichzusetzen mit einem Interessenten, der mit einer speziellen Frage oder mit einem konkreten Kaufvorhaben ein Geschäft betritt, nachdem er interessiert die Auslage im Schaufenster studiert hat.

Beratungsinteressenten wollen sehr schnelle Problemlösung

Diesen Interessenten in einen Bestandskunden zu wandeln, ist schließlich die Aufgabe des Leadkäufers. Natürlich braucht jeder Berater ein gewisses Verkaufsgeschick, wann immer er einen Interessenten in einen echten Kunden wandeln möchte. Doch das Leadgeschäft stellt zusätzliche Anforderungen an Versicherungs- und Finanzexperten.

So sind die onlineaffinen Beratungsinteressenten grundsätzlich sehr schnelle Problemlösungen gewohnt, sie mögen keine langen Wartezeiten. Ein Leadkäufer muss seinen potenziellen Neukunden daher möglichst zügig auf der Suche nach einem passenden Angebot unterstützen können.

Seite drei: Potenziellen Neukunden gut zuhören

Weiter lesen: 1 2 3 4 5

Ihre Meinung



 

Versicherungen

Welt-Alzheimertag: Welcher Versicherungsschutz ist für Demenzkranke wichtig?

Am kommenden Samstag ist Welt-Alzheimertag. An diesem Tag wird jährlich auf das Thema Demenz und die Situation Demenzkranker aufmerksam gemacht. 1,7 Millionen Menschen sind laut Deutscher Alzheimer Gesellschaft in Deutschland von dieser Krankheit betroffen. 2060 sollen es nach dem Statistikportal Statista bereits 2,88 Millionen sein.

mehr ...

Immobilien

Weshalb der Staat das denkbar schlechteste Wohnungsunternehmen ist

Ob BMW, Lufthansa oder Deutsche Wohnen – niemand ist mehr sicher vor einer Verstaatlichung oder euphemistisch: „Rekommunalisierung“. Gemeinsam propagieren sie den falschen Glauben daran, dass der Staat der bessere Unternehmer sei. Wenn Wohnungen in der Hand des Staates sind, so die Annahme der Berliner Initiative „Deutsche Wohnen Enteignen“, wird alles besser. Ein Kommentar von Daniel Föst, bau- und wohnungspolitischer Sprecher der FDP-Bundestagsfraktion und Vorsitzender der FDP Bayern.

mehr ...

Investmentfonds

Wir gehen auf die Straße!

Am 20. September findet der dritte globale Klimastreik statt – weltweit werden Menschen auf die Straße gehen und für die Einhaltung des Parisabkommens und gegen die anhaltende Klimazerstörung laut werden. Seit 1995 tritt ÖKOWORLD für den Klimaschutz und für die Ökologisierung der Wirtschaft ein.

mehr ...

Berater

Allianz Global Wealth Report: Es gibt keine Gewinner

Der zehnte „Global Wealth Reports“ der Allianz zeigt, dass 2018 erstmals die Geldvermögen in Industrie- und Schwellenländern gleichzeitig zurückgegangen sind. Selbst 2008, auf dem Höhepunkt der Finanzkrise, war dies nicht der Fall. Ein Kommentar von Michael Heise, Chefvolkswirt der Allianz.

mehr ...

Sachwertanlagen

PATRIZIA erwirbt Wohnanlage in Aarhus, Dänemark

Die PATRIZIA AG, der globale Partner für paneuropäische Immobilieninvestments, hat zusammen mit Universal-Investment im Auftrag der Bayerischen Versorgungskammer (BVK) ein Wohnbauprojekt mit 136 Einheiten im dänischen Aarhus erworben. Der Ankauf erfolgte im Rahmen einer off-market Transaktion. Verkäufer ist ein Konsortium privater Investoren.
mehr ...

Recht

Sicherheit auf der Baustelle: Das Schild „Eltern haften für ihre Kinder“ reicht nicht aus

Wer baut, haftet für mögliche Personen- oder Sachschäden auf der Baustelle. Bauherren und Grundstückseigentümer tragen eine Mitverantwortung für den Arbeits- und Gesundheitsschutz sowie für die Absicherung der Baustelle. Darauf verweisen die Experten des Bauherren-Schutzbunds.

mehr ...